Montag, 13. August 2018

EIN GEFÜHL VON SICHERHEIT - Neuer ARD Radio Tatort aus Bremen von John von Düffel

© Radio Bremen/Andreas Weiss / Staatsanwalt Dr. Kurt Gröninger (Markus Meyer)
Ab Mittwoch (15.08.18) ist wieder ein ARD Radio Tatort auf Sendung: EIN GEFÜHL VON SICHERHEIT . Zum kostenlosen Download (1 Jahr ab Sendung) und online nachhören. Liste der ARD Radio Tatorte

Nach dem Abschied von Kriminalhauptkommissarin Claudia Evernich, der langjährigen Leiterin der Mordkommission, muss sich die Kripo Bremen neu sortieren. 

Die Personaldecke ist dünn. Das Bewerberfeld um Evernichs Posten lässt zu wünschen übrig. Und so sehen sich Staatsanwalt Dr. Gröninger und Evernichs langjähriger Assistent Claas Berding bei der Suche nach einer Nachfolgerin einer engeren Wahl gegenüber, die mehr Probleme zu verursachen als zu lösen scheint.

In Frage kommen letztlich nur eine junge Frau mit einem libanesischen und ein nicht mehr ganz junger Mann mit einem sächsischen Migrationshintergrund. 

Frau Afzizi und Herr Decker sind alles andere als ein Dreamteam. Doch der Ermittlungsdruck einer Brandanschlagsserie auf Fahrzeuge und Einrichtungen der Bremer Polizei lässt kein weiteres Abwarten zu. 

Der Fall führt nicht vorbei an den politischen Fragen, die auch die potentiellen Ermittlungspartner spalten.

Kriminalhörspiel von John von Düffel
Mit: Markus Meyer, Fritz Fenne u. a.
Regie: Christiane Ohaus
(Produktion: RB 2018)

Samstag, 11. August 2018

VERRÄTER - Krimi-Hörspiel von Dirk Josczok (2015) / Kommissar Magnus' 5. Fall auch als Download


VERRÄTER finden sich am Montag (13.08.18) um 21:30 Uhr in dem hoch aktuellen Krimi-Hörspiel beim Deutschlandfunk Kultur ein. Lief zuletzt im Oktober 2017.

Der 5. Fall für Kommissar Magnus ist bereits jetzt, wie alle 7 Kommissar Magnus-Fälle als kostenloser Download verfügbar. (auf "Beitrag hören" klicken, danach auf Download-Pfeil)

Beim Überfall auf einen Spätkauf in Neukölln wird der türkischstämmige Ladenbesitzer erschossen und die Kasse geplündert. Ist es die Gelegenheitstat eines Junkies oder steckt mehr hinter dem brutalen Mord?

Der Täter ist gekommen und gegangen ohne Spuren zu hinterlassen. Zwar gelingt es Hauptkommissar Kurt Magnus und seinem Team einen Verdächtigen zu ermitteln, aber der bekennende Neo-Nazi Mark Wedéll hat ein Alibi für die Tatzeit. 

Und Ingo Witte, der einzige Zeuge der Tat, scheint andere Pläne zu haben, als mit der Polizei zusammenzuarbeiten. Dass er dabei nicht nur seine schwangere Freundin in Lebensgefahr bringt, begreift er zu spät.

Dirk Josczok, geboren 1960 in Düsseldorf, lebt in Berlin. Schreibt Drehbücher und Hörspiele. Deutschlandradio Kultur produzierte "Heldentod" (2011), "Zahltag" (2012) und "Niemandskind" (2013).

Regie: Beatrix Ackers

Mit: Guntbert Warns (Magnus), Claudia Eisinger (Friedrich), Herbert Sand (Nogart), Janusz Kocaj (Faber), Friederike Kempter (Jenny), Tino Mewes (Ingo), Matthias Matschke (Wedéll), Moritz Gottwald (Straffe), Michael Rotschopf (Körner), Tayfun Bademsoy (Vater), Murat Akin (Sohn)

Komposition: Michael Rodach
Ton: Alexander Brennecke, Frank Klein
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2015

Länge: 51'43

Donnerstag, 9. August 2018

FISCHGRÜNDE - Krimi-Hörspiel von Dieter Hirschberg (2009) auch als Download

Quelle: Wikimedia  / Author: Thomas Nickerson unter Public Domain
In die FISCHGRÜNDE von Nantucket führt das Krimi-Hörspiel, das der WDR am Wochenende senden wird.

Sendetermine
Freitag | 10. August 2018, 19.04 - 20.00 Uhr | WDR 3
Samstag | 11. August 2018, 17.05 - 18.00 Uhr | WDR 5
Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum Download zur Verfügung

Der junge Mediziner Markus Steinberger soll für zwei Monate eine Ärztin in der Nähe der Walfängerstadt Nantucket vertreten. Doch bei seiner Ankunft erfährt er, dass die Frau umgebracht wurde.

Ihre Sprechstundenhilfe Jennifer vermutet, dass der Mord an der Chefin etwas mit dem erhöhten Auftreten von Leukämie bei den Kindern des Ortes zu tun hat. Immerhin wurden zeitgleich mit dem Mord alle Patientenakten und der Computer gestohlen. 

Die junge Ärztin hatte sich für Reihenuntersuchungen eingesetzt, die jedoch vom Stadtrat abgelehnt wurden, um dem Tourismus nicht zu schaden. 

Gemeinsam versuchen Markus und Jennifer auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen. Und die sind nicht ganz ungefährlich.

Von Dieter Hirschberg
Technische Realisation: Gertrudt Melcher und Barbara Göbel
Regie: Angeli Backhausen
Produktion: WDR 2009/46'
Redaktion: Thomas Leutzbach

Markus - Fabian Gerhardt
Jenny - Effi Rabsilber
Dr. Sorensen - Klaus Herm
Schwalb - Andreas Grothgar
Peggy Sybille - Jacqueline Schedwill
Wirt - Michael Oenicke
Fischer - Martin Zuhr
Mrs. Hummel - Yara Blümel
Empfangsdame - Julia Wolff

Dienstag, 7. August 2018

HARALD - Krimi-Hörspiel von Annette Scheld (2017)


HARALD spielt die Hauptrolle im Hörspiel-Krimi bei BR2 am Mittwoch (08.08.18) um 20:03 Uhr. Lief zuletzt im Mai 2018.

Ein Angler stößt an einem einsamen Plätzchen an der Gose-Elbe auf eine menschliche Leiche. Es handelt sich um einen Mann: ca. 40 Jahre alt, 75 Kilo schwer, 1,82 groß, Identität nicht feststellbar.

Wer ist dieser Unbekannte, den niemand zu vermissen scheint? Was hat ihn an diesen entlegenen Ort verschlagen? Welches Drama mag sich hier abgespielt haben?

Als die Polizei endlich den Namen des Toten herausgefunden hat, zeigt sich, dass dieser schon vor seinem Tod nahezu verschwunden war. Die Recherche offenbart die erschütternde Absurdität eines menschlichen Lebens, das kaum bleibende Spuren hinterlässt.

Von Annette Scheld

Annette Scheld, Lektorin, Dramaturgin für Kino- und Fernsehstoffe, Journalistin. Lebt in Hamburg. Seit 2011 zahlreiche Reportagen und Kurzfeatures für SWR, Deutschlandfunk Kultur, RBB und NDR.

Technische Realisation: Corinna Gathmann, Gerd-Ulrich Poggensee, Matthias Kunz, Sebastian Ohm, Joachim Henning 

Regie: Wolfgang Seesko
Produktion: NDR 2017/52'
Redaktion: Martina Müller-Wallraf

Sonntag, 5. August 2018

MENSCHLOS - Krimi-Hörspiel von Dirk Josczok (2014) / Kommissar Magnus' 4. Fall auch als Download


Steht das Tatmotiv im Krimi-Hörspiel MENSCHLOS, dem 4. Fall von Kommissar Magnus, am Montag (06.08.18) um 21:30 Uhr im Dradio Kultur im Zusammenhang mit der allseits auftretenden Gentrifizierung in Großstädten? Lief zuletzt im März 2016. Der Fall steht (so, wie die ganze Kommissar- Magnus-Reihe) jetzt schon als Download zur Verfügung.

Sonntagnacht in Berlin-Kreuzberg: Der BMW des Münchener Immobilienmaklers Ignaz Freudl geht in Flammen auf. War es ein Anschlag autonomer Chaoten? Im Kofferraum des Autos findet die Feuerwehr eine tote Frau.

Hauptkommissar Magnus und sein Team nehmen die Ermittlungen auf. Freudl baut in Kreuzberg 12 Luxus-Eigentums-Wohnungen, der Quadratmeter kostet 4000 Euro.

Nach dem Auftauchen eines Bekenner-Videos im Internet gehen die Kommissare von einem politischen Hintergrund aus. Aber wer ist die Tote? Warum vermisst sie niemand? Und woher stammen die Verätzungen an ihren Händen?

In der Musterwohnung, die dem Makler als Büro dient, haben Unbekannte eine Parole gesprayt: Currywurst statt Weißwurst.

Übersetzung ins Bulgarische: Hristo Hristov
Regie: Beatrix Ackers
Komposition: Michael Rodach
Mit: Claudia Eisinger, Herbert Sand, Guntbert Warns u.a.
Ton: Alexander Brennecke
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2014

Länge: 56'30

Dirk Josczok, geboren 1960 in Düsseldorf, lebt in Berlin. Schreibt Drehbücher und Hörspiele.

Freitag, 3. August 2018

DER MEISTER DES JÜNGSTEN TAGES - Zweiteiliges Krimi-Hörspiel von Leo Perutz (1988)


In der Nacht von Freitag auf Samstag (0.4.08.18) präsentiert der Deutschlandfunk um 00:05 Uhr den 1. Teil eines klassischen Krimi-HörspielsDER MEISTER DES JÜNGSTEN TAGES. Die zweiteilige Hörspielfassung wurde in Kunstkopfstereofonie produziert. Teil 2 am 11.8.2018, gleiche Zeit.

Wien, kurz vor dem Ersten Weltkrieg. Ein Abend in illustrer Gesellschaft, der mit Hausmusik und Klatsch über mysteriöse Selbstmorde beginnt und der mit einem weiteren Selbstmord endet. Oder war es Mord

Zur Soirée im kleinen Kreis haben der Hofschauspieler Eugen Bischoff und seine Frau Dina eingeladen. Zu Gast sind Dinas Bruder Felix, der Ingenieur Waldemar Solgrub, der Arzt Dr. Gorski und Gottfried Freiherr von Yosch, Rittmeister der k.u.k. Armee. 

Der Hausherr weiß noch nicht, dass er finanziell ruiniert ist, und Yosch wird inständig gebeten, den Bankrott des Bankhauses Bergstein nicht zu erwähnen, bei dem Bischoff sein gesamtes Vermögen angelegt hat. Man will den Schauspieler schonen, da er sich ohnehin in einer beruflichen Krise befindet. 

Er kämpft mit seiner neuen Rolle, Richard III., will seinen Gästen später aber trotzdem eine Kostprobe geben. Zur Vorbereitung zieht er sich in den Gartenpavillon zurück - aus dem wenig später ein Schuss hallt. 

Bischoff hat offenbar Selbstmord begangen. Eine noch glimmende Pfeife, die Yosch gehört, weist darauf hin, dass dieser noch kurz zuvor bei Bischoff war. Felix beschuldigt den Baron ganz offen, den Tod seines Schwagers verschuldet zu haben und hat auch gleich ein Motiv zur Hand: Gottfried war einmal mit Dina liiert und erhofft sich wahrscheinlich, nach Eugens Tod wieder mit ihr zusammenzukommen. 

Er legt dem Freiherrn nahe, dem Ehrengericht des Regiments zuvorzukommen und sich - standesgemäß - selbst zu richten. Rittmeister von Yosch gibt sein Ehrenwort als Offizier, den Pavillon nicht betreten zu haben, doch der Verdacht bleibt an ihm haften. 

Einzig Ingenieur Solgrub ist von seiner Unschuld überzeugt, denn er fühlt sich an frühere zweifelhafte Todesfälle in der Wiener Gesellschaft erinnert. Er verspricht Felix, ihm binnen 48 Stunden den wahren Mörder Eugen Bischoffs zu nennen.

Der Meister des jüngsten Tages (1/2)
Von Leo Perutz

Bearbeitung: Marina Dietz 
Komposition: Peter Zwetkoff 
Regie: Götz Fritsch 

Mit Michael Heltau, Kurt Sowinetz, Heinz Moog, Paulus Manker, Erich Auer, Michael Keller, Jaromir Borek, Alexander Buczolich, Gerhard Steffen u.a. 

Produktion: BR/ORF 1988
Länge: 49'44 


Zum Webradio des Senders
Zur Phonostar-Aufnahmeseite

TOD EINER ROTEN HELDIN - Hörspiel-Krimi von Xiaolong Qiu (2007)

Foto: Wikimedia  Author: Jorge Barrios unter public Domain


TOD EINER ROTEN HELDIN ist ein Hörspiel-Krimi nach dem gleichnamigen Roman von Xiaolong Qiu, den NDR Info am Samstag (04.08.18) um 21:05 Uhr sendet.


Shanghai 1990, eine Stadt an der Schwelle zwischen Kommunismus und Kapitalismus.

Beim Angeln ziehen zwei Männer die Leiche einer Frau aus dem Kanal. Pech für Oberinspektor Chen, der gerade die junge Journalistin Wang bewirten wollte und sich nun mit dem Mordfall beschäftigen muss. 

Die Ermordete, Leiterin einer Kosmetikabteilung, war eine Schönheit gewesen und wurde als "Heldin der Arbeit" weithin geehrt. In ihrem Appartement aber entdeckt Chen, dass sie ein Doppelleben führte, dessen Geheimnisse bis in höchste Kreise reichen.

Übersetzung aus dem Chinesischen: Holger Fliessbach
Komposition: Jan-Peter Pflug
Bearbeitung: Hilke Veth
Regie: Sven Stricker

Mit: Peter Fricke, Andreas Fröhlich, Tonio Arango, Nina Weniger, Antje von der Ahe, Horst Bollmann u.v.a.

Produktion: Deutschlandradio Kultur 2007

Donnerstag, 2. August 2018

VIOLA - Kurzkrimi von Henrietta Pazzo jetzt als Podcast-Episode



Eigentlich sollte die heutige Podcasteisode eine ganz andere werden,  aber es kommt halt nicht immer so wie geplant...

Doch hören Sie selbst, denn der August-Podcast VIOLA (ein Kurzkrimi von Henrietta Pazzo) ist ab sofort online. Es ist eine bearbeitete Fassung des Kurz-Krimis aus der Serie MITTERNACHTS-MORDE.

Und darum geht es:
Was tut eine Frau, wenn sie die Telefonnummer einer anderen Frau in der Jacke ihres Mannes findet? Sie ruft an...

ZUM DOWNLOAD
(aus datenschutzrechtlichen Gründen binden wir auf unseren Webseiten keine Player mehr ein und bitten Sie, von Podbean aus direkt herunter zu laden oder über iTunes bzw. andere Portale)

Wenn Sie unseren Podcast unterstützen möchten-> https://www.paypal.me/krimikiosk 
💗lichen DANK! 

Mittwoch, 1. August 2018

MARLOV und der Moskauer Bomben-Zirkus - Krimi-Hörspiel von David Zane Mairowitz / Ursendung auch als Download


Der WDR sendet ein neues Marlov Krimi-Hörspiel als Ursendung: MARLOV und der Moskauer Bomben-Zirkus.

Sendetermine
Freitag 03.08.18 um 19.04 Uhr| WDR 3
Samstag |04.08.18 um 17.05 Uhr | WDR 5
Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum Download zur Verfügung.

Jewgeni Marlov gerät im sowjetischen Moskau wieder einmal zwischen die Mahlsteine des Staatsapparats.

Gerade erst selbst dem Tod entronnen, erhält er von der Ehefrau eines berühmten Dissidenten einen fast unmöglichen Auftrag.

Er soll einen Rechtsanwalt auf geheimen Wegen aus der Stadt bringen, der sonst als Sündenbock für Bombenanschläge herhalten muss.

Marlov und der Moskauer Bomben-Zirkus
von David Zane Mairowitz

Marlov - Udo Schenk
Yelena Bonner - Petra von der Beek
Azniv/Karen - Nagmeh Alaei
Novotny - Wolfgang Rüter
Karapetyan R- alf Drexler
Bobkov - Matthias Ponnier
Viktor Lui - Robert Dölle
Potapov - Steffen Reuber
Verkäufer - Patrick Mölleken

Komposition: Bernd Keul Technische
Realisation: Benedikt Bitzenhofer und Jens-Peter Hamacher
Regie: Jörg Schlüter 
Produktion: WDR 2018/ca. 54'
Redaktion: Thomas Leutzbach

Dienstag, 31. Juli 2018

DIE HÖHLE - Krimi-Hörspiel von Benjamin Quabeck (2011) / auch als Download

Quelle Foto Eingang Kluterthöhle (bearbeitet): Wikimedia / Autor Martin Schweiss unter CC. 3.0

Der  WDR 1LIVE Hörspiel-Krimi am Donnerstag (02.08.18) um 23.00 Uhr führt in DIE HÖHLE.

Abijubiläum in der Heimatstadt Ennepetal – es gibt coolere Events. Die junge Frau ist zur Außenseiterin geworden, frühere Freunde sind ihr fremd. Die Stadt scheint ein kollektives Geheimnis zu bewahren, von dem sie als Kind nichts geahnt hat.

Der Schlüssel dazu liegt offenbar in der Kluterthöhle, dem Wahrzeichen der Stadt, dem alten Stolz der Ahnen.Ein Ort, den jeder Ennepetaler - bis auf sie - schon in Kindheitsjahren besichtigt hat. 

Um die Höhle ranken sich Geschichten: Von einem geheimnisvollen, kristallklaren See in der Tiefe ist die Rede und von verschwundenen Menschen.

Wieviel davon ist wahr? Was hat das alles mit ihr zu tun? Sie muss unbedingt herausfinden, was es mit den mysteriösen Erzählungen über ihre Vorfahren auf sich hat. Und dafür gibt es nur einen Weg: Sie muss selbst hinabsteigen in die Höhle

Junge Frau - Marleen Lohse
Jan - Denis Moschitto
Betrunkener - Oliver Brod
Kassiererin - Sigrid Maria Schnückel
Alte Frau - Luise Lunow
Höhlenführer / Wissenschaftlicher Mitarbeiter - Stefan Feddersen-Clausen
Hotelier Sönke Möhring
Erzähler - Horst Mendroch
Kranker (Herr Bödecken) - Fritz Hammer

Von Benjamin Quabeck
Musik: Lee Buddah
Regie: der Autor
Produktion: WDR 2011/55’

Sonntag, 29. Juli 2018

NIEMANDSKIND - Krimi-Hörspiel von Dirk Josczok (2013) Kommissar Magnus 3. Fall / auch als Download


Das Krimi-Hörspiel am Montag (30.07.18) im Deutschlandfunk KULTUR um 21:30 Uhr trägt den traurigen Titel NIEMANDSKIND (Lief zuletzt im September 2016). Es ist auf der Senderseite bereits jetzt als Stream & Download verfügbar.

Annegret Krauser - 35 Jahre, ledig, kinderlos, arbeitslos - wird tot in ihrer verwahrlosten Wohnung aufgefunden. Neben ihr liegt eine leere Schnapsflasche, vermutlich die Tatwaffe. Gefunden hatte die Tote ein Putzmann, da ihre Wohnungstür offen stand.

Hauptkommissar Magnus und sein Team beginnen in dem trostlosen Hochhaus zu ermitteln. Lediglich Elmar Büssow, Mieter der Wohnung über der Krauser, hörte öfter mal Streit zwischen ihr und Thilo Griebke, einem polizeibekannten Schläger. 

Griebke ist nach Auswertung der ersten Spuren dringend der Tat verdächtig. Der vorbestrafte und arbeitslose KFZ-Schlosser jedoch beteuert seine Unschuld. Nach den pathologischen Befunden war Krauser schwanger und hat auch entbunden. Wo aber ist das Kind? 

Regie: Beatrix Ackers

Guntbert Warns, Claudia Eisinger, Herbert Sand, Andreas Schmidt, Janusz Kocaj, Jan Uplegger, Margit Bendokat, Shorty Scheumann u.a.

Produktion: DKultur 2013 
Länge: ca. 55‘30

Dirk Josczok, geboren 1960 in Düsseldorf, lebt in Berlin. Autor von Prosa, Theaterstücken, Drehbüchern, Funkerzählungen und Hörspielen. Mit "Handy" begann er nach zahlreichen Kurzhörspielen beim WDR eine Kriminalhörspielserie um die Hauptkommissarin Nusser. Insgesamt verfasste Josczok über 40 Hörspiele. Für Deutschlandradio schrieb er in zwischen sieben Kriminalfälle, in denen Kommissar Magnus und sein Team ermitteln: "Heldentod" (2011), "Zahltag" (2012), "Niemandskind" (2013), "Menschlos" (2014), "Verräter" (2015), "Mündig" (2017) und "Schwarzblut" (2018).

Die Regisseurin Beatrix Ackers, den Musiker Michael Rodach sowie die Schauspieler des Ermittlerteams verbindet seit 2011 eine kontinuierliche Zusammenarbeit an der Krimi-Reihe, deren sieben Folgen Deutschlandfunk Kultur vom 16. Juli bis zum 27. August 2018 in chronologischer Reihenfolge sendet.

Freitag, 27. Juli 2018

AUF DIE SANFTE TOUR - Krimi-Hörspiel von Castle Freeman (2018) auch als Download


AUF DIE SANFTE TOUR soll es im Krimi-Hörspiel nach einem Roman („All that I have“) von Castle Freeman bei NDR Info am Samstag (28.07.18) um 21:05 Uhr gehen. Lief zuletzt im Mai 2018 als Ursendung. Dieses Hörspiel kann man im Anschluss an die Sendung im Podcast, NDR Hörspiel Box, zwölf Monate lang anhören und herunterladen.

Nach "Männer mit Erfahrung" ist dies die zweite Vermont-Geschichte von Castle Freeman: Aus einer abgelegenen Villa wird ein Safe gestohlen, der dummerweise der Russenmafia gehört.

Sheriff Wing will das Verbrechen aufklären, bevor die Russen den Dieb selbst stellen und zur Strecke bringen. Das bedeutet Tempo, und damit bricht er seine oberste Regel: Im Wettlauf mit der Zeit ist die wichtigste Fähigkeit Geduld.

Deputy Keen, der an Wings Stelle Sheriff werden will, sieht das völlig anders und verspricht, hart durchzugreifen.

nach einem Roman von Castle Freeman
aus dem amerikanischen Englisch von Dirk van Gunsteren

Hörspielbearbeitung und Regie: Silke Hildebrandt

Dramaturgie: Uta-Maria Heim
Produktion: SWR 2018 (Ursendung)

Mit: Thomas Krümmel, Thomas Niehaus, Claude de Demo, Stefan Haschke, Markus Scheumann, Antonia Mohr u. a.

Donnerstag, 26. Juli 2018

DIE VERTEIDIGUNG VON FRIEDRICHSHAFEN - Martin Walser Krimi-Hörspiel (DDR 1977)

(Quelle Foto Friedrichshafen: Wikimedia / Autor: Jan Kunath
unter 
Creative Commons Attribution ShareAlike 3.0)

In der Nacht von Freitag auf Samstag (28.07.18) um 00:03 Uhr ist im Deutschlandfunk ein Krimi-Hörspiel von Martin Walser aus der Reihe der Krimis um den Detektiv Tassilo Grübel zu hören, VERTEIDIGUNG VON FRIEDRICHSHAFEN (wurde zuletzt im März 2012 gesendet).

Es sollte ein genialer Fischzug werden: Der arbeitslose Detektiv Tassilo S. Grübel - von seiner exzentrischen Mutter genervt und seiner verwöhnten texanischen Ehefrau wegen in notorischer Geldnot - schickt unter dem Absender "Cyclops Gotham Inc." Erpresserbriefe an wohlhabende Familien in Friedrichshafen und bietet dann in Zeitungsinseraten seine Dienste an. 

Aber die dekadente Millionärsclique schwört auf Selbsthilfe. So muss Tassilo zu härteren Maßnahmen wie etwa schweren Sachschäden greifen, um bei seinen zukünftigen Klienten das Bedürfnis nach der "Ware Sicherheit" zu wecken. 

Martin Walser, 1927 in Wasserburg am Bodensee geboren, Mitglied der "Gruppe 47", 1949-1957 Reporter, Regisseur und Hörspielautor beim SDR, mehrfach ausgezeichnet. Walsers Hörspielreihe mit Tassilo S. Grübel (1974 bis 1989) umfasst sechs Teile.

Regie: Helmut Hellstorff 

Mit Dietrich Körner, Helga Piur, Ruth Kommerell, Marianne Wünscher, Friedo Solter, Hans Joachim Hanisch, Herwart Grosse, Wolfgang Ostberg u.a. 

Produktion: Rundfunk der DDR 1977
Länge: 53'45

Mittwoch, 25. Juli 2018

SÜSSES GIFT - Castor Troya-Krimi-Hörspiel von Tom Peuckert (2002) / auch als Download

(Quelle Foto "Caricature of Riccardo Eugenio Drigo (1846-1930)". : Wikimedia
Author:Νikolai Gustavovich Legat (1869-1937) and Sergei Gustavovich Legat (1875-1905) unter public domain.)

Im WDR geht es am Wochenende in dem Castor Troya-Krimi SÜSSES GIFT von Tom Peuckert einem Dirigenten "an den Kragen". Lief zuletzt im November 2009.

Sendetermine:
Freitag | 27. Juli 2018, 19.04 - 20.00 Uhr | WDR 3
Samstag | 28. Juli 2018, 17.05 - 18.00 Uhr | WDR 5
Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum Download zur Verfügung.

Privatdetektiv Castor Troya singt im Männerchor. Ist er deshalb besonders geeignet, Erhellendes zum Tode des Dirigenten Georg von Berg zu finden?

Der künstlerische Leiter der "Waldstein-Festspiele" ist nämlich während einer Probe am Pult zusammengebrochen. Seine Gattin erhält einen anonymen Brief, in dem eine natürliche Todesursache bezweifelt wird.

Privatdetektiv Troya gibt sich als Neffe des Verstorbenen aus und taucht in den Kreis der Waldstein-Familie ein. Die Waldsteins befinden sich in einem Erbfolgekrieg.

Das Ränkespiel in der Familie und die Enthüllungen über die Kulturelite lassen auch Troya daran zweifeln, dass "das süße Gift der Musik" die einzige Ursache für den Tod des Dirigenten ist.

Regie: Thomas Leutzbach
Darsteller: Andreas Pietschmann, Traugott Buhre, Rudolf Kowalski, Gisela Zülch, Regine Vergeen u.a.

Produktion: Westdeutscher Rundfunk 2002
Länge: 53:39 Minuten

Tom Peuckert, 1962 in Leipzig geboren, studierte Theaterwissenschaft. Autor, Theaterregisseur und Dramaturg. Schrieb zahlreiche Hörspiele, u.a. "Sonette an M" (DLR Berlin 2004), "Patriarchendämmerung" (RBB 2005), zuletzt "Abriss" (RBB 2008). 

Zum Webradio des Senders (WDR3)
Zur Phonostar-Aufnahmeseite (WDR5)

Dienstag, 24. Juli 2018

FUTUR III - Sci-Fi-Krimi-Hörspiel von Max von Malotki (2012) auch befristet als Download

Aus der Psychiatrie der 50er Jahre: Gerät zur Messung von Gehirnströhmen

Unsterblichkeit ist das Thema des Sci-Fi-Krimi-Hörspiels FUTUR III, das WDR 1Live am Donnerstag (26.07.18) um 23:00 Uhr, in der Stunde vor Mitternacht, sendet. Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum Download zur Verfügung.

Warum konnten sie Jeremy nicht einfach abnippeln lassen? Das fragt sich Meigan jeden Tag, wenn sie ihren Bruder anschaut, beziehungsweise das, was von ihm übrig ist. Im Jahr 2020 stirbt man nicht mehr.

Wenn der Körper versagt, kommt das Bewusstsein in einen Kubus, 30 x 30 x 30 cm Elektronengehirn zum Anbeten für die Angehörigen. Und falls man Glück hat, gibt's die Wiederauferstehung, zumindest in der virtuellen Welt. 

Bis dahin tut die Hoffnungsindustrie alles, um einen bei der Stange zu halten. Das Schlimme ist, Meigans Mutter wäre das wahrscheinlich alles egal, wenn Sie nicht gerade im Wahlkampf wäre, mit dieser Chance auf den Posten als Verteidigungsministerin. 

Während Meigan dabei ist, ihren Hass auf die Welt neu zu sortieren, kommt auf einmal eine Stimme aus dem Kubus, die eindeutig nicht von ihrem Bruder stammen kann.

Meigan Zisker - Heike Warmuth
Demo - Denis Moschitto
Jeremy Zisker - Tom Schilling
Mutter Zisker - Johanna Gastdorf
Vater Zisker - Daniel Werner
Bib One - Daniel Wiemer
Bib 12 - Mark Oliver Bögel
Oberster - Hartmut Stanke
Grimaldi - Rainer Delventhal
Pierre - Daniel Berger
Mantonucci - Maximilian Hilbrand
Trias - Matthias Kiel
Drachinger - Jakob Göss
Masur - Linus Meidinger
Polizist - Bernd Rieser
Kubus-Stimme / Umfragestimme Peter Vogt
Richter / Guard / Umfragestimme Pierre Siegenthaler
Attaché / Werbung / Umfragestimme Tim Korge
Alpha 1 / Student / Umfragestimme Oliver Dollansky
Alpha 2 / Reporter / Umfragestimme Ben Ruedinger

von Max von Malotki
Regie: Thomas Leutzbach
Produktion: WDR 2012