Freitag, 22. November 2019

ENGEL UND EINSAME - Chilenisches Krimi-Hörspiel (2002)


Im Krimi-Hörspiel auf NDR Info am Samstag (23.11.19) um 21:03 Uhr geht es um ENGEL UND EINSAME. Lief zuletzt im Juni 2013

Endlich hatte Heredia jetzt den Mut, seine ehemalige Geliebte, die Journalistin Fernanda, wieder zu besuchen. Doch in ihrem Hotelzimmer ist schon die Polizei. Fernanda ist tot. Sie ist gestorben wie vor ihr ein amerikanischer Journalist - durch eine Spritze. Beide kamen nach Santiago und interessierten sich für die geheime Waffenproduktion in Chile. Ein Stich ins Wespennest

Zusammen mit seinem alten Freund, dem Kommissar Dagoberto Solis, begibt sich Heredia auf die riskante Suche nach den Mördern. Bei ihren Ermittlungen stoßen sie auf korrupte Polizisten, Waffenhändler und eine bestechliche Justiz. Bei allen Schwierigkeiten erfährt Heredia wohltuende Unterstützung nicht nur von einer Frau.

Ramón Díaz Eterovic, geboren 1956 in Punto Arenas, studierte Politikwissenschaften in Santiago de Chile. Hier lebt er, hier ist auch seine Figur Heredia unterwegs. Der Detektiv Heredia ist der melancholische Held seiner zehn Kriminalromane, dem Alkohol verfallen und stets im Zwiegespräch mit seinem Kater Simenon.

Übersetzung aus dem Spanischen: Maralde Meyer-Minnemann
Hörspielbearbeitung: Hilke Veth
Regie: Stefan Dutt
DLR Berlin 2002 | 52 Minuten

Mit Martin Engler, Linda Olsansky, Markus Meyer, Klaus Dieter Klebsch, Tom Quass, Judith Engel,
Gunther Schoß und Beatrice Hernandez

Zum Webradio des Senders
Zur Phonostar-Aufnahmeseite

Donnerstag, 21. November 2019

EIN MORD ZUR RECHTEN ZEIT - Krimi-Hörspiel von -ky (1973)

Quelle Foto (bearbeitet): Wikimedia unter CC 3.0
Am Wochenende geschieht im WDR EIN MORD ZUR RECHTEN ZEIT als  Krimi-Hörspiel von -ky.

Sendetermine:
Freitag | 22. November 2019, 19.04 - 20.00 Uhr | WDR 3
Samstag | 23. November 2019, 17.04 - 18.00 Uhr | WDR 5
Aus urheberrechtlichen Gründen wird das Hörspiel leider nicht zum Download angeboten. 

Ein Mord als Chance? Die Fließbandarbeiter Moldenhauer und Domgalski sehen das erstmal so. Doch das System könnte in diesem Fall zurückschlagen.

Martin Moldenhauer und Hans-Dieter Domagalski arbeiten nebeneinander an einem Fließband und bauen Waschmaschinen zusammen: tagein, tagaus. Sie träumen von einer Existenz als selbständige Handwerker, aber ihre reale Lage ist hoffnungslos. 

Die beiden Möchtegern-Ganoven erscheinen selbst als Opfer. Nicht nur als Opfer eines industriellen Ausbeutungssystems, sondern auch als Opfer einer gewissen subkulturellen Ideologie. Denn sie meinen, es sei legitim ihre miese persönliche und gesellschaftliche Lage durch Verbrechen verbessern.

Moldenhauer - Horst Michael Neutze
Domagalski - Rolf Schult
Brendel - Friedrich W. Bauschulte
Frau von der Lieth - Eva-Katharina Schultz
Dr. Matzner - Gerd Duwner
Kommissar - Martin Hirthe

Von -ky (Pseudonym von Horst Bosetzky)
Technische Realisation: Stan Regal und Edgar Heinze
Komposition: Hans-Martin Majewski
Regie: Frank-Erich Hübner
Redaktion: Thomas Leutzbach
Produktion: WDR 1973

Dienstag, 19. November 2019

SILENTIUM - 2teiliges Krimi-Hörspiel von Wolf Haas / Brenners fünfter Fall (2005)


SILENTIUM ist der fünfte Krimi von Wolf Haas mit dem eigensinnigen und eigenbrötlerischen Privatdetektiv Brenner als Hauptfigur und wird als Zweiteiler von BR2 gesendet. Teil 1 am Mittwoch (20.11.19) um 20:03 / Teil 2 in der kommenden Woche zur gleichen Zeit. Lief zuletzt im November 2011

Brenner ermittelt diesmal in Salzburg, wo er sich den kriminellen Vorkommnissen im katholischen Knabeninternat Marianum widmet. Er soll herausfinden, was es mit den Gerüchten um einen Bischofskandidaten auf sich hat, der für Waschungen an Zöglingen das "Duschkabinensilentium" ausgerufen haben soll. Angeblich hat sich der Monsignore an seinen Schülern vergangen. Das erzählt zumindest ein ehemaliger Bewohner des Internats seinem Psychiater, und nun soll Brenner herausfinden, was an der Geschichte dran ist.

Ein schrecklicher Fund beendet das große Schweigen im Kloster. Zwei Schüler des Internats, die am Sonntagvormittag lieber Tischfußball spielen als in die Messe zu gehen, finden im Kicker eine abgehackte Hand. Das Opfer ist der Schwiegersohn des Festspielleiters, eben jener ehemalige Internatsschüler, der die Gerüchte um den Monsignore aufgebracht hatte. Die schöne Witwe engagiert Privatdetektiv Brenner und schon bald führen ihn seine Ermittlungen auch hinter die Kulissen der Salzburger Festspiele.

Brenner – Erwin Steinhauer

Erzähler – Wolfram Berger
Witwe – Ulli Maier
Regens – Wolfgang Hübsch
Ferner: Werner Wölbern, Helmut Berger, Hermann Scheidleder, Sophie Rois und andere
Komposition: Otto Lechner
Regie: Götz Fritsch
Produktion: ORF/BR 2005

Webradio des Senders 
Phonostar-Aufnahmeseite

Montag, 18. November 2019

SCHWARZBLUT - Krimi-Hörspiel von Dirk Josczok / Kommissar Magnus' 7. Fall /Download

Quelle Foto (bearbeitet): Wikimedia  / Author: Museumsinsulaner unter Public Domain
SWR2 sendet am Donnerstag (21.11.19) um 22:33 Uhr den 7. Fall der Kommissar Magnus'-Krimis, SCHWARZBLUT.  Der Fall steht (so, wie die ganze Kommissar- Magnus-Reihe) noch beim Deutschlandfunk komplett als Download zur Verfügung.  (auf "Beitrag hören" klicken, danach auf Download-Pfeil) ist nach der Sendung als Audio auch unter SWR2.de/hoerspiel verfügbar.

Ilka, Sandra und Kimo studieren an der Musikhochschule Piano, Cello und Violine. Dreimal in der Woche üben die Studenten in der Wohnung der Mädchen. Als Kimo pünktlich zu einer Probe vor der Wohnungstür steht, ist diese nur angelehnt.

Er findet Ilka tot im Flur und von Sandra fehlt jede Spur. Kommissar Magnus und sein Team ermitteln. In voller Besetzung – denn Freddy meldet sich nach ihrer "Auszeit" zum Dienst zurück. Aber die Beziehung zu ihrem Chef kriselt. 

Und der Fall wird immer rätselhafter.

Von Dirk Josczok
Regie: Beatrix Ackers

Mit: Guntbert Warns, Herbert Sand, Claudia Eisinger, Janusz Kocaj, Lisa Hrdina, Anne Abendroth, Vincent Redetzky, Matthias Bundschuh, Ulrike Krumbiegel, Hansa Czypionka, Steffi Kühnert, Andreas Tobias, Tobias Dutschke

Komposition: Michael Rodach
Ton: Alexander Brennecke
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2018
Länge: 54'29

Dirk Josczok, geboren 1960 in Düsseldorf, lebt in Berlin. Autor von Prosa, Funkerzählungen, Theaterstücken, Hörspielen und Drehbüchern. Mit "Handy" begann er nach zahlreichen Kurzhörspielen beim WDR eine Kriminalhörspielserie um die Hauptkommissarin Nusser und ihren Assistenten Möller. Für Deutschlandradio schrieb Josczok Kriminalfälle, in denen Kommissar Magnus und sein Team ermitteln: "Heldentod" (2011), "Zahltag" (2012), "Niemandskind" (2013), "Menschlos" (2014), "Verräter" (2015) und "Mündig" (2017), zur Zeit alle als Download verfügbar.

Samstag, 16. November 2019

FUROR - Krimi-Hörspiel von Lutz Hübner + Sarah Nemitz / Ursendung


FUROR ist der Titel des Hörspiel-Krimis am Montag (18.11.19) um 22:03 Uhr im Deutschlandfunk Kultur.

Der Bürgermeister-Kandidat Heiko Braubach fährt im Bahnhofsviertel einen jungen Mann an, der ihm unter Drogeneinfluss vor das Auto springt. Schuld trifft ihn nicht. 

Und dennoch besucht er die alleinstehende Mutter des Jungen, der für den Rest seines Lebens an den Rollstuhl gefesselt sein wird. Er will ihr Hilfe anbieten für ihren Sohn Enno – vielleicht aus Gutherzigkeit, vielleicht auch, weil er negative Schlagzeilen fürchtet. 

Doch plötzlich taucht Jerome auf, Ennos Cousin. Für ihn ist klar: Braubach will nur sein Image retten. Und so wittert der Underdog seine Chance und erpresst Braubach nach allen Regeln der Kunst.

Ursendung
Furor
Von Lutz Hübner und Sarah Nemitz

Lutz Hübner wurde 1964 in Heilbronn geboren. Nach einem Studium der Germanistik, Philosophie und Soziologie sowie einer Ausbildung zum Schauspieler arbeitet er seit 1996 freiberuflich als Dramatiker und Librettist.

Sarah Nemitz stammt aus dem Rheinland, wo sie Tanz, Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte studierte. 

Seit 2001 verbindet die beiden eine enge und sehr erfolgreiche Zusammenarbeit: Sie sind zurzeit Deutschlands meistgespielte zeitgenössische Theaterautoren. Ihre Stücke sind in über ein Dutzend Sprachen übersetzt und werden auf der ganzen Welt gespielt, u.a.: „Frau Müller muss weg“, „Die Firma dankt“ und „Richtfest“.

Regie: Stefan Kanis
Mit: Felix Goeser, Anja Schneider, Božidar Kocevski
Ton und Technik: Alexander Brennecke und Gunda Herke
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019
Länge: 53'14

Dienstag, 12. November 2019

DAS LETZTE BIER WAR SCHLECHT - Neuer ARD Radio Tatort von Ben Safier

© Radio Bremen/Janko Woltersmann/ Martin Engler spricht Frank
Der neue ARD Radio TATORTDAS LETZTE BIER WAR SCHLECHT ist ab Mittwoch (13.11.19) auf Sendung und als Podcast/Download verfügbar in der Audiothek der ARD.

Im Bremer "Viertel" geht es oft bis in die Morgenstunden feuchtfröhlich zu. Was leider auch dazugehört: Drogen, Schlägereien und Hausverbote - und ein toter Türsteher im Hinterhof der Kneipe.

Für die junge Kommissarin Yelda Üncan beginnt mit dem Fund der Leiche ein komplizierter Fall. Und ihr neuer Kollege Jonathan Brooks hält sich für schlauer als alle anderen. Der Hospitant aus London hat seine ganz spezielle Methode, Fälle zu lösen: Er hört einfach nur zu.

Yelda ist zunehmend irritiert. Denn auch die Frage nach Jonathans eigentlichem Motiv, nach Bremen zu kommen, beschäftigt sie zusehends …

Kriminalhörspiel von Ben Safier
Komposition: Andreas Koslik
Regie: Janine Lüttmann

(Produktion: RB 2019)

Ben Safier, geb. 1995 in Bremen, Autor, Journalist, Musiker.

Sonntag, 10. November 2019

SOLO HAND - Krimi-Hörspiel von Bill Moody (2003)


Der Deutschlandfunk Kultur sendet am Montag (11.11.19) um 22:03 Uhr das Hörspiel SOLO HAND nach dem gleichnamigen Roman von Bill Moody. Lief zuletzt im Februar 2014.

Für Evan Horn ist die Karriere als Jazzmusiker beendet. Seit einem Autounfall ist die Solohand tot. Jetzt soll er Geldbote in einem Bestechungsskandal spielen.

Evan Horns Feeling für den richtigen Einsatz kommt ihm bei seiner Rolle als Detektiv zugute. Der King of Soul, Lonnie Cole, und Musiker Charlie Crisp wurden zusammen in einem Bett fotografiert. Evan soll die Negative auftreiben und die geforderte Geldsumme überreichen. 

Warum gerade er? Die Erpresserbriefe wurden angeblich auf seiner Schreibmaschine geschrieben. Damit wird Horn für die Polizei interessant. Ein Blick hinter die Kulissen des Musikgeschäfts. Es geht um Ruhm, Geld und jede Menge Tantiemen.

Nach dem gleichnamigen Roman von Bill Moody
Übersetzung aus dem Amerikanischen: Anke Carolin Burger
Komposition: Peter Kaizar
Hörspielbearbeitung: Hans Bräunlich
Regie: Bärbel Jarchow-Frey
DLR Berlin 2003 | 52 Minuten

Der Autor Bill Moody wurde 1941 in Santa Monica, Kalifornien geboren. Er studierte Musik in Boston, brach das Studium ab und begann eine Karriere als Jazzmusiker. Er studierte am Berklee College of Music in Boston. Karriere als Jazzmusiker, Schlagzeuger. Er lebte als Autor, Jazzredakteur und Kompositionslehrer bei San Francisco. „Solo Hand“, als Hörspiel von DLR Berlin 2003 produziert, war das erste Buch seiner Evan Horne-Reihe, es folgten „Moulin Rouge, Las Vegas“ und „Bird Lives!“. 2015 erschien sein Kriminalroman „Der Spion, der Jazz spielte“. Am 14. Januar 2018 starb Bill Moody.

Mark-Oliver Bögel, Christian Gaul, Astrid Meyerfeldt, Martin Engler, Leslie Malton, Felix von Manteuffel, Nadja Schulz-Berlinghoff und Thomas Neumann

Freitag, 8. November 2019

DOBERSCHÜTZ und das Ende des Informanten - Krimi-Hörspiel von Tom Peuckert (2019) / Download


Die Doberschütz-Wochen im WDR gehen weiter. Diesmal ein neuer Hörspiel-Krimi: DOBERSCHÜTZ und das Ende des Informanten.

Sendetermine:
Hörspiel | Morgen, 19.04 - 20.00 Uhr | WDR 3
Krimi am Samstag | 9. November 2019, 17.05 - 18.00 Uhr | WDR 5

Das Hörspiel steht bis 08. November 2020 zum Download zur Verfügung.

Jahresende 1989: Ein neuer Fall führt Privatermittler Frank Doberschütz in eine psychotherapeutische Klinik in Halle und auf die Spur eines zwielichtigen Patienten. Ist Ibrahim Böhme tatsächlich die Hoffnung der SPD im Osten?

Der Therapeut doziert über den "Gefühlsstau" der Ostdeutschen: Gruppensitzung. Doberschütz' Zielperson macht hier offiziell Weihnachtsurlaub: Ibrahim Böhme, Chef der Ost-SPD, vielleicht der kommende Staatschef der DDR?

Doch hat Böhme tatsächlich ein therapierbares Anliegen? Und warum schleicht er sich bei jeder Gelegenheit aus der Klinik?

Doberschütz' Auftrag – eine eventuelle Untreue seiner Zielperson auszumachen – wird schon bald zu einer politischen Untersuchung, einer geheimen Chronik der Wende. Er stürzt ihn nicht nur in politische Grabenkämpfe, um die Zukunft Ostdeutschlands, sondern auch in ein Ringen mit sich selbst und um die Frage seiner eigenen Schuld.

Frank Doberschütz - Felix Goeser
Peter Petruschka - László I. Kish
Tanja - Heike Warmuth
Lutz Vieweg - Thomas Arnold
Ibrahim Böhme - Thorsten Merten
Günter Horst - Kotterba
Therapeut - Frieder Venus
Folterer Hüseyin Michael Cirpici
SPD-Mann - Thomas Anzenhofer
Frau - Bettina Kurth
Herr - Robert Frank
Fremder -Amadeus Gollner
Agentin - Marina Weis
Auftraggeberin - Lisa Adler

Mittwoch, 6. November 2019

NOTES & NEWS 05 - Krimi-Adventskalender, -Geschenke, -Dinner u.a.


Unsere neue Podcast-Episode ist online.
ZUM DOWNLOAD

In der 5. Ausgabe von NOTES & NEWS geht es heute um:
Das FOX Krimi-Buffet Spiel ist eine Download-Alternative zu unserem klassischen Krimi-Dinnerspiel JOUR FIX MIT DEM TODMan löst keinen Kriminal-Fall sondern löst mit anderen "Forensischen Wissenschaftlern" in mehreren Runden kriminelle Rätsel.

FOX Krimi-Buffet im Shop


Zu HUNT A KILLER (leider bisher nur in Englisch)




__________

KRIMINAL-THEATER
Es gibt einige Kriminaltheater zum Beispiel

Kriminaltheater Berlin
u.a. mit Fällen von Sebastian Fitzek & Agatha Christie

Krimi Theater Hamburg
u.a. "M - Eine Stadt sucht einen Mörder" & "Der Untergang des Hauses Usher"

Kriminaltheater Bremen
u.a. Edgar Wallace DIE TÜR MIT DEN 7 SCHLÖSSERN

Theater an der Josephstadt
Agatha Christe Krimi "Die Mausefalle" / Premiere 19. Dezember 2019

KRIMI-SCHIFF Zürich
Mitten ins Herz
Dem Schlager Duo Andrea Berger und Florian Hufeisen ist endlich ein Coup gelungen: Ihr neues Album erreichte Platz 1 der deutschen Hitparade und hält sich seit 8 Wochen dort. Doch bald schon überschlagen sich die Ereignisse und es kommt zu einem tödlichen Zwischenfall. ...
Dreigangmenü rund 115 Franken ca. 116 Euro (je nach Wechselkurs)

Kulinarischer Abend mit musikalischen Einlagen, viel Herz und Humor.
__________

nicht nur in Köln sondern 2020 auch auf Tour
(Termine -> auf der Veranstalterseite gaaaaanz weit nach unten scrollen)






Crime Cruise / Krimi-Kreuzfahrt 
Dänemark - Färöer - Island
nächster Termin 31. Oktober 2020




Krimi-Rätseltouren zur Zeit verfügbar in:
Aachen, Berlin, Köln, München, Hamburg,
Düsseldorf, Neuss, Bonn, Brühl
Teampreis 24 €   beliebig viele Team-Mitgliedern
Logo © PLANLOS.IN






Wenn Sie auf die Titel klicken, gelangen Sie zum Amazon-Angebot. Wir sind Amazon-Partner und erhalten kleine Provisonen bei Käufen.


Verlag: KOSMOS
Preis: 17,99 Euro












mit Sherlock Holmes:
Die Geschichte des blauen Karfunkels
in 24 Kapiteln
Verlag: Coppenrath
Preis: 14 Euro










gebundenes Buch
Verlag: ars edition
Preis: 12,99 Euro












Krimi in 24 Teilen
gebundenes Buch
Verlag: ars edition
Preis: 12,99 Euro



BRUNOS GARTEN KOCHBUCH
Gebundenes Buch
Autoren: Martin Walker & Ehefrau Julia Watson
Seiten: 352
Verlag: Diogenes
Preis: 34 Euro


In unserem Shop finden Sie jetzt auch kriminelle Geschenk-Ideen



DER JOKER - Zweiteiliger Edgar Wallace Hörspiel-Klassiker (1988) mit Horst Frank

Foto Edgar Wallace: Wikimedia
Bundesarchiv, Bild 102-13109 / CC-BY-SA 3.0
In der Nacht von Freitag auf Samstag (09.11.19) um 00:05 Uhr ist im Deutschlandfunk der erste Teil eines Edgar Wallace -Hörspiel-Zweiteilers zu hören: DER JOKER. Der nächste Teil in der Folgewoche zur gleichen Zeit. Lief zuletzt im März 2016

Unter dem Decknamen Joker terrorisiert ein skrupelloser Erpresser die Londoner Unterwelt. Sobald ein Ding gedreht wird, fordert er unter Mordandrohung neunzig Prozent der Beute. Ein halbes Dutzend Gauner fielen ihm schon zum Opfer.

Sir John, Chiefinspector Higgins und Superintendent Barbara Lane von Scotland Yard wissen nur: Der geheimnisvolle Unbekannte fährt einen schwarzen Jaguar, hinterlässt bei seinen Mordopfern eine Jolly-Joker-Karte und muss einen Mittelsmann haben, über den er immer als erster von den Raubzügen der Gauner erfährt. 

Während Higgins und Barbara nach dem Joker suchen, hat er sie längst gefunden ...

Bearbeitung: Florian Pauer
Regie: Rolf Dienewald
Musik: Max Steiner

Mit: Horst Frank, Brigitte Frank, Wolfgang Reinsch, Ingeborg Steiert, Walter Laugwitz u.a.
Produktion: SWF 1988

Länge: 45'10

Dienstag, 5. November 2019

HANGMEN ALSO DIE - Hörspiel-Krimi von Fritz Lang und Bertolt Brecht (2005)

Fritz Lang Quelle Foto: Wikimedia  Source Bundesarchiv, Bild 102-08538 / CC-BY-SA 3.0
Der berühmte amerikanische Anti-Nazi-Film "Hangmen Also Die! (Auch Henker sterben)" wird am Mittwoch (06.11.19) um 20:03 Uhr bei BR2 als Hörspiel  zu hören sein. 

Bereits einen Tag nach dem Attentat auf den „Henker von Prag“, den SS-Obergruppenführer Reinhard Tristan Heydrich, im Mai 1942, macht Bertolt Brecht im amerikanischen Exil Fritz Lang den Vorschlag, darüber ein Drehbuch zu schreiben. Schon im März 1943 ist der fertige Film zu sehen. 

Es ist Brechts einzige Arbeit für einen Hollywoodfilm. "Getränkt vom Hass, den alle freien Menschen auf Unterdrückung empfinden, ist "Hangmen Also Die" eine brutale, schockierende Darstellung der Tage des Blutbads in der besetzten Tschechoslowakei, die der Ermordung Heydrichs folgten, des Henkers und Schlächters, der Hitler als Reichsprotektor diente." (Hollywood Reporter)

"Der Film zeigt eindringlich, dass Faschismus tödlich ist. Gleichzeitig sagt er: ‚Wir ergeben uns nicht!‘"(San Francisco Star)

Hangmen also die
Von Fritz Lang und Bertolt Brecht
Aus dem Amerikanischen von Jürgen Schebera

Mit Gert Heidenreich, Tobias Lelle, Stephan Bissmeier, Jens Harzer, Burchard Dabinnus und anderen

Komposition: Kalle Laar, zeitblom
Bearbeitung: Michael Farin
Regie: Bernhard Jugel
BR 2005

Webradio des Senders
Phonostar-Aufnahmeseite

Sonntag, 3. November 2019

MÖRDERGRUBE - Krimi-Hörspiel von Dirk Josczock (1998)


Am Montag (04.11.19) um 22:03 Uhr sendet der Deutschlandfunk Kultur das Krimi-Hörspiel MÖRDERGRUBE. Wurde zuletzt im November 2014 gesendet.

Volker Hinze, Ex-Tonassistent und Mitbegründer der erfolgreichen DDR-Rockband „Die Kosmonauten“, ist am Ende. Er hat sich nach gescheiterter Republikflucht einigen Jahren Knast und dann Freikauf durch die BRD in den Alkohol und ins „berufliche Aus“ manövriert.

Im Gegensatz zu seinem alten Freund, dem Sänger und Bandleader Marco Hoffmann. Der wird im vereinigten Deutschland als Star gefeiert. 

Volker ist geradezu besessen von dem Gedanken, daß Marco seine Fluchtpläne an die Stasi verraten hat und gibt ihm die Schuld für seine Misere. Zerfressen von Wut und Rachegedanken verabredet er sich mit Marco während einer Tournee der „Kosmonauten“

Als sich die ehemaligen Freunde nach acht Jahren das erste Mal wieder treffen, geraten die aufgestauten Emotionen schnell außer Kontrolle.

Dirk Josczok, geboren 1960 in Düsseldorf, lebt in Berlin. Autor von Prosa, Theaterstücken, Drehbüchern, Funkerzählungen und Hörspielen. Mit „Handy“ begann er nach zahlreichen Kurzhörspielen beim WDR eine Kriminalhörspielserie um die Hauptkommissarin Nusser. Insgesamt verfasste Josczok über 40 Hörspiele. Für Deutschlandradio schrieb er sieben Kriminalfälle, in denen Kommissar Magnus und sein Team ermitteln: „Heldentod“ (2011), „Zahltag“ (2012), „Niemandskind“ (2013), „Menschlos“ (2014), „Verräter“ (2015), „Mündig“ (2017) und „Schwarzblut“ (2018).

Mit: Udo Kroschwald, Christian Berkel und Wolfgang Condrus
Regie: Thomas Leutzbach
(Produktion: WDR 1998)

Freitag, 1. November 2019

DOBERSCHÜTZ UND DIE POLITIK DER LIEBE - Krimi-Hörspiel von Tom Peuckert (2017) / Download


Im WDR ermittelt Doberschütz erneut, diesmal:  DOBERSCHÜTZ UND DIE POLITIK DER LIEBE. Das Hörspiel lief zuletzt im April 2019. Das Hörspiel steht danach bis 02. November 2020 zum Download zur Verfügung.

Heute| 1. November 2019, 19.04 - 20.00 Uhr | WDR 3
Samstag | 2. November 2019, 17.05 - 18.00 Uhr | WDR 5

In den letzten Jahren der DDR arbeitet Frank Doberschütz offiziell in der Garderobe der Staatsbibliothek in Ostberlin, inoffiziell aber als Privatdetektiv. Was zunächst als der einfache Auftrag einer eifersüchtigen Ehefrau aussieht, entpuppt sich als hochbrisante politische Affaire.

Die vermeintliche Freundin von Paul Lüttich, Professor für Marxismus-Leninismus, wird im Westen als Terroristin vom BKA gesucht. 

Doberschütz bekommt Besuch vom Chef der "Abteilung 22" und sitzt kurze Zeit später in Haft. Aber das "System" beginnt sich aufzulösen, die DDR ist am Ende und Mielkes Beschwörungsversuch "Ich liebe doch alle! Alle Menschen!" geht im Gelächter der Volkskammer unter.

Mit Felix Goeser, Thomas Arnold, Heike Warmuth, László I. Kish, Falk Rockstroh u.a.

Von Tom Peuckert
Technische Realisation: Andreas Meinetsberger
Regie: Thomas Leutzbach
Redaktion: Hannah GeorgiProduktion: WDR 2017/ca. 53'

Mittwoch, 30. Oktober 2019

LEICHENSACHE GRÖNINGER FORST - Krimi-Hörspiel von Hans Siebe (1990)


In der Nacht von Freitag auf Samstag (02.11.19) geht es im Deutschlandfunk Krimi-Hörspiel um die LEICHENSACHE GRÖNINGER FORST

Im Gröniger Forst wird im Frühjahr 1989 ein verwester und durch Wildfraß gezeichneter Leichnam aufgefunden. Bei der Obduktion stellt sich heraus, dass der Tote mit genau dem Jagdgewehr erschossen wurde, mit dem seit mehreren Jahren in diesem Wald gewildert wird.

Die Ermittlungen von Oberleutnant Kiesel von der Kripo der VP Bezirksdirektion bleiben ergebnislos, die Leiche kann nicht identifiziert werden, niemand ist als vermisst gemeldet. 

Im November 1989 ist Klaus Buggenhof aus Eberswalde auf der Suche nach seinem Onkel, um ihn wegen eines Autokaufs anzupumpen. Onkel Otto hat sein Waldhäuschen zwar an einen wohlhabenden Berliner verkauft, wohnt aber noch dort auf dem Dachboden. 

Der neue Besitzer hat Otto zuletzt am Jahresanfang gesehen, als dieser zu seiner Stiefschwester nach Hamburg aufbrach. Dachdecker Runge habe ihn noch zum Bahnhof nach Schwerin gebracht. Da die Grenze zwischen Ost und West nun offen ist, fährt Klaus selbst zu Tante Frieda nach Hamburg. 

Vom reichhaltigen Angebot der großen Stadt ist Klaus allerdings nicht so überwältigt wie von der Tatsache, dass Otto niemals bei Frieda angekommen ist ...

Leichensache Gröninger Forst
Von Hans Siebe
Regie: Walter Niklaus
Mit Dieter Bellmann, Wolfgang Winkler, Walter Niklaus, Hans-Joachim Hegewald, Bert Franzke, Peter Bachmann, Hannelore Schubert, Marlies Reusche u.a.
Funkhaus Berlin 1990
Länge: 43'50

Webradio des Senders
Phonostar-Aufnahmeseite

Dienstag, 29. Oktober 2019

HAB UND GIER - Krimihörspiel von Ingrid Noll (2015)

Foto Ingrid Noll: Wikimedia Author Dontworry 
Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported
Der Hörspiel-Krimi  HAB UND GIER nach einem Krimi von Ingrid Noll wird am Mittwoch (30.10.19) von BR2 um 20:03 Uhr gesendet. Lief zuletzt im September 2016.

Witwer Wolfram Kempner hat Krebs. Der Bibliothekar hockt in der stolzen Fabrikantenvilla seiner verstorbenen Frau und wartet auf den Tod. Er bittet Karla, seine frühere Kollegin, um Hilfe: Umbringen und beerdigen soll sie ihn, der Zeitpunkt ist noch festzulegen.

Eine großzügige Erbschaft winkt als Lohn und Dank. Karla ist bestürzt. Judith, ihre jüngere Freundin, findet das ganz wunderbar. Mehr noch, sie beginnt um die Gunst des todkranken Wolfram zu buhlen, der plötzlich aufblüht. 

Seine Ehe war ein Desaster, Villa, Geld und Schmuck, alles gehörte seiner Frau Bernadette. Eine rabenschwarze Komödie, ein Poker um Testamente, Geld und Leben.

Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist eine der erfolgreichsten Krimi-Autorinnen Deutschlands und erhielt viele Auszeichnungen, unter anderem 2005 den Glauser-Ehrenpreis.

Hörspielbearbeitung: Andrea Czesienski
Komposition: Lutz Glandien
Regie: Judith Lorentz
Mit: Hedi Kriegeskotte, Tilo Prückner, Hanna Plaß, Tanja Wedhorn, Mex Schlüpfer
Ton: Martin Eichberg
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2015

Länge: ca. 54'27