Donnerstag, 18. April 2019

RUHRPOTT-BRÜDER - Hörspiel-Krimis von Benjamin Quabeck & Philip Stegers auch als Download

Bild Airport Tempelhof (bearbeitet) Quelle: Wikimedia public domain by its author, TobyJ
Ab heute sendet WDR 1Live die Krimi-Hörspielreihe mit den Ruhrpott-Kleinkriminellen Thorsten und Dennis

1LIVE Krimi | 18. April 2019, 23.00 - 00.00 Uhr | Teil 1
1LIVE Krimi | 25. April 2019, 23.00 - 00.00 Uhr | Teil 2
1LIVE Krimi | 2. Mai 2019, 23.00 - 00.00 Uhr | Teil 3
1LIVE Krimi | 9. Mai 2019, 23.00 - 00.00 Uhr | Teil 4

Die Hörspiele stehen nach der Sendung befristet  hier zum Download zur Verfügung.

12 STUNDEN HASSEL (TEIL 1, WDR 2009/41‘)
Den alten Weiland auszunehmen scheint einfach: der kommt ja kaum von seiner Couch hoch. Thorsten und Dennis, beide noch minderjährig, kriegen den Alten auch ziemlich schnell dazu, sie in seine Wohnung in Gelsenkirchen-Hassel reinzulassen. Nur leider finden sie bei Weiland weder Geld noch Wertsachen, und dann steht auch noch die Polizei vor der Tür – auf der Suche nach zwei Jugendlichen.

3 TAGE NORDSTADT (TEIL 2, WDR 2012/46‘)
In drei Tagen wird Dennis volljährig und gilt inzwischen als jugendlicher Intensivtäter. Zeit, mal ein bisschen weniger Scheiße zu bauen. Und vielleicht sogar Zeit, den Geburtstag zu feiern. Aber ohne Kohle ist da nicht viel zu reißen. Also heißt es von Gelsenkirchen in die Dortmunder Nordstadt fahren und Schulden eintreiben. Auf die ganz friedliche Tour. Doch die "verbotene Stadt" zeigt sich von ihrer rauen Seite.

KEINE SEKUNDE SCHANZE (TEIL 3, WDR 2015/44‘)
Scheiße bauen, Freunde treffen, Drogen nehmen: Auch mit um die 20 sieht es nicht nach großer Karriere aus für Thorsten und Dennis. Aber jetzt haben sie endlich einen Plan: in Hamburg wollen sie Dennis' Karriere als Gangster-Rapper in Gang bringen. Als sie nach diversen Schwierigkeiten endlich in Hamburg ankommen, ist allerdings nichts so, wie sie es sich vorgestellt haben. 

Mit "Ärzte"-Bassist Rodrigo Gonzalez als Produzent ProCent.

FUFFZIG MINUTEN BERLIN (TEIL 4, WDR 2017/50‘)
Die beiden Ruhrpott-Gangster haben genau 50 Minuten lang Zeit, ihren Flieger zu kriegen – sonst ist der Job im sonnigen Süden futsch. Leider müssen sie dafür vom einen Ende Berlins ans andere. Aber in 50 Minuten? No way. Allerdings hat Berlin nicht mit Thorsten und Dennis gerechnet. Wenn Sonne und die große Kohle locken, dann kann nicht mal die Hauptstadt sie aufhalten, das ist mal klar. Wo ein Wille ist, ist auch ein verdammter Weg!

Mit Marlon Kittel, Sören Grajek, Horst Mendroch, Axel Gottschick, Rodrigo Gonzalez u.v.a.

Von Benjamin Quabeck (Teile 1-4) und Philip Stegers (Teil 2)
Regie: Benjamin Quabeck

Technische Realisation: Jonas Bergler, Matthias Fischenich, Dirk Hülsenbusch, Sebastian Nohl, Dirk Hülsenbusch, Mechthild Austermann, Jeanette Wirtz-Fabian

Redaktion: Natalie Szallies
Produktion: WDR 2009/2012/2015/2017

Dienstag, 16. April 2019

PARADISE REVISITED - Sci-Fi-Krimi-Hörspiel von Bodo Traber (2017)


Am Mittwoch (17.04.19) um 20:03 Uhr wird es im Krimi-Hörspiel bei SWR2 "paradiesisch": PRADISE REVISITED. Lief zuletzt im Juli 2018

"Paradise", das ist die Reality-Show mit den meisten Klicks: Fünf Kandidaten leben ein ganzes Jahr lang in einer hermetisch abgeriegelten Kapsel unter ständiger Beobachtung, aber ohne Kontakt zur Außenwelt. Nichts für Klaustrophobiker, nichts für schwache Nerven.

Schon bald beunruhigen einige seltsame Zufälle die fünf Insassen und machen die Situation im Innern der Kapsel immer unerträglicher: Jemand spielt ihnen eine Nachrichten-Meldung über den Ausbruch eines nuklearen Kriegs zu. 

Könnte es wirklich sein, dass dort draußen gerade eine globale Katastrophe stattfindet und sie nichts davon wissen? Könnte es sein, dass dort draußen gerade die Welt untergeht? Aber warum sollte man das vor ihnen verheimlichen?

Irgendwann scheint es furchtbare Gewissheit: Außerhalb der Kapsel ist offenbar niemand mehr am Leben. Oder doch? Ein Ausbruch ist unmöglich. Wie lange werden sie noch durchhalten, bis die Vorräte aufgebraucht sind?

Bodo Traber, geboren 1965, arbeitet als Synchron- und Drehbuchautor. Hörspiele u.a. "Ghost Writer" (WDR 2006), "Die Flüsterer" mit Tilman Zens (WDR, Kurd-Laßwitz-Preis 2008).
Länge: ca. 55 Minuten
Produktion: WDR 2017
Von: Bodo Traber
Regie: Bodo Traber
Redaktion: Natalie Szallies

Sonntag, 14. April 2019

AUSSER KONTROLLE - Krimi-Hörspiel von Volker Heise / Ursendung


Im Krimi-Hörspiel am Montag (15.04.19) im Deutschlandfunk Kultur um 21:30 Uhr geraten die Dinge AUßER KONTROLLE:

Berlin-Wedding, Edelrestaurant „Paris“. Für Jan ist es der alles entscheidende Abend. Er hat die Liebe seines Lebens gefunden, im Callcenter, in der Kaffeepause. Nun hat er den Ring in der Tasche und den Antrag im Kopf. 

Und er hat nur diese eine Nacht, um die schöne Nadine zu überzeugen, dass ihre verrückte Liebe eine Zukunft hat. Denn ihre Koffer sind gepackt. Auf dem Land wartet der Verlobte mit dem Einfamilienhaus. 

Eine letzte Nacht, in der alles möglich scheint, wäre da nicht dieses groteske Missgeschick. Wäre da nicht Chefkoch Naujoks, ein Choleriker mit Starallüren, der nur darauf wartet, Möchtegern-Romantiker wie Jan zu demütigen. Wäre da nicht Hentschel, ein Streifenpolizist auf dem Abstellgleis, der seinem jungen Kollegen endlich zeigen möchte, wo der Hammer hängt. 

Wäre da nicht diese Großstadt mit all ihren brutalen Zufällen.

„Das Glück liegt wieder vor ihm. Er wird es mit den Händen greifen, er wird es nicht wieder loslassen, er wird es zwingen, weil das Glück gezwungen werden muss, das weiß er jetzt: Du musst es zwingen, dann bleibt es bei dir. Du musst es verteidigen, zur Not mit Faust oder Messer oder Sense.“

Ursendung
Außer Kontrolle
Kriminalhörspiel nach dem Roman von Volker Heise

Bearbeitung und Regie: Judith Lorentz

Mit: Moritz Grove, Marleen Lohse, Gustav Peter Wöhler, Marie-Lou Sellem, Mira Partecke, Heiko Pinkowski, Daniel Zillmann, David Gundlach, Thomas Fränzel, Erika Skrotzki, Inka Löwendorf, Jaecki Schwarz, Cathlen Gawlich, Aylin Esener, Henning Vogt, Isabel Schosnig, Ulrich Blöcher, Volker Wackermann und Sabine Falkenberg

Komposition: Lutz Glandien
Ton: Martin Eichberg
Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019
Länge: 56'11

Volker Heise, geboren im August 1961, wuchs in Hoya in Niedersachsen auf. Er studierte Politische Wissenschaften in Hannover und Berlin, Abschluss am Otto-Suhr-Institut der FU Berlin. Während des Studiums engagierte er sich beim alternativen Radiosender „Radio 100“ in Berlin, später war er als Reporter und Redakteur bei den Radiosendern „Fritz“, „inforadio“ und „Radio Eins“ von ORB und SFB – heute RBB. Bei „Radio Eins“ war er zuletzt Leiter der Prime-Time-Programme. Ab Mitte der 1990er-Jahre arbeitete Heise eng zusammen mit Thomas Kufus und der Berliner Produktionsfirma zero film; anfangs als Texter und Dramaturg für dokumentarische Fernsehserien und abendfüllende Dokumentarfilme. Er verantwortete die Konzeption für einige der ersten deutschen Doku-Soaps, die für ARTE und verschiedene ARD-Sender nach englischem Vorbild entwickelt wurden (Geburtsstation, Neue Heimat Berlin, Tanzpalast u.a.). Als Dramaturg betreute er unter anderem „Black Box BRD“ von Andres Veiel, „Reporter vermisst“ von Johann Feindt sowie „Die 50er-Jahre – wie wir wurden, was wir sind“.

Webradio des Senders
Phonostar-Aufnahmeseite

Samstag, 13. April 2019

DIE FRAUEN VON NAMPA, IDAHO - Hörspiel von Kristin Höller / Ursendung auch befristet als Download


Das Hörspiel im WDR3 am Montag (15.04.19) um 19:03 Uhr (DIE FRAUEN VON NAMPA, IDAHO) klingt nach einer gewollten Anlehnung an DIE FRAUEN VON STEPFORDeinem Roman des amerikanischen Autors Ira Levin (auch Rosemaries Baby). 

Das Hörspiel steht nach der Sendung HIER befristet zum Download zur Verfügung.

Es herrscht heile Welt in dem kleinen Städtchen im Nordwesten der USA: Die Frauen stehen brav in der Küche und bringen ihren Männern Sandwiches zur Couch. Doch es reicht ein bloßer Funken zur Explosion.

Jeden Donnerstag treffen sich die Frauen des Arbeitskreises "Nöte und Sorgen" im Gemeindezentrum von Nampa, Idaho. Es sind die 1950er Jahre, lange vor 1968 oder #metoo, und so kreisen die Gespräche um den Austausch von Kochrezepten und "den fraulichen Standpunkt", also die Optimierung des ehelichen Servicegedanken. 

Der frisch getrennten Alice ist das nicht genug. Für sie ist der Frauenkreis die einzige Abwechslung vom einsamen Alltag einer Alleinerziehenden und sie würde so gerne über Literatur sprechen, Poe, Dickinson – aber selbst vom Reader’s Digest sind die anderen nicht zu überzeugen. 

Die Hausarbeit! Die Kinder! Die Männer! Und dann naht auch noch der jährliche große Osterbasar! Doch irgendetwas ist anders in diesem Jahr. Ostern rückt näher und ein Unwetter kündigt sich an.

Mit Lina Beckmann, Barbara Philipp, Hedi Kriegeskotte, Lou Strenger, William Cohn u. a.

Von Kristin Höller
Technische Realisation: Benedikt Bitzenhofer und Matthias Fischenich
Regie: Claudia Johanna Leist
Dramaturgie: Jan Buck
Redaktion: Hannah Georgi
Produktion: WDR 2019

Donnerstag, 11. April 2019

HAHNENKLEE - Hörspiel von Jörn Klare (2019) Ursendung auch als Download


Am Sonntag (14.04.19) um 21:05 Uhr ist im NDR Info das Hörspiel HAHNENKLEE zu hören.

Dieses Hörspiel können Sie im Anschluss an die Sendung in der NDR Hörspiel Box zwölf Monate lang anhören und herunterladen.

Ein junger Mann wird mit diffusem Bewusstseinszustand in die Notaufnahme eingeliefert. Wie durch einen Schleier dringen die Geräusche, Wort- und Satzfetzen dieser so hektischen wie chaotischen Situation zu ihm durch. 

Eine Ärztin spricht von einer lebensgefährlichen Schusswunde, während ein Kommissar ihn verhören will. Das Gehirn versucht zu rekapitulieren, was geschehen ist oder geschehen sein könnte. 

Zu hören ist der Soundtrack des Lebens von Mathias Hahnenklee.

NDR: "Spektakulärer Roadmovie und Nahtoderfahrung. Es geht um Sekunden und das Leben und Sterben eines jungen Menschen."

Hörspiel
von Jörn Klare
Mit Béla Gabor Lenz (Mathias), 
Vanessa Loibl (Julia), 
Cristin König (Mutter), 
Yorck Dippe (Heppner),
Catrin Striebeck (Peters)

Technische Realisation: Sven Kohlwage und Joachim Henning
Regieassistenz: Anne Abendroth
Regie: Susanne Krings
Dramaturgie: Ulrike Toma

Eine Produktion des Norddeutschen Rundfunks 2019

Dienstag, 9. April 2019

SCHWESTERN - Neuer ARD Radio Tatort von Hugo Rendler / Ursendung auch als Podcast

Sieger (Matti Krause) © SWR/Alexander Kluge

Der neue ARD Radio Tatort, SCHWESTERN, ist ab Mittwoch (14.04.19) auf Sendung und als Podcast/Download verfügbar in der Audiothek der ARD

Psychotherapeutin Dr. Anneliese Schnell wird im Keller eines Stuttgarter Mietshauses tot aufgefunden. Tiefgefroren in einer Kühltruhe. Bei der Leiche liegt eine blutbespritzte Holzskulptur.

Kommissarin Nina Brändle erkennt sie wieder - ein Erbstück ihres Großvaters, angeblich ein Original von Hans Arp, zuletzt im Besitz ihrer Schwester Babs.

Brändle ermittelt in der eigenen Familie. Kollege Finkbeiner sucht derweil nach den Hausbesitzerinnen: Linda und Laura Miller, zwei alte Damen, so geizig wie streitsüchtig.

Während Nina herausfindet, dass ihr Schwager Addi in Therapie war. Bei Frau Dr. Schnell …

Kriminalhörspiel von Hugo Rendler
Mit: Karoline Eichhorn, Ueli Jäggi, Matti Krause u. a.

Regie: Alexander Schuhmacher
(Produktion: SWR 2019)

Hugo Rendler, geboren 1957, Autor. Roman, Theaterstücke, Drehbücher. Zahlreiche Hörspiele für DRS, SRF, RB und SWR. Mehrere ARD Radio Tatorte für den SWR unter anderem "Sinti-Jazz" (2010), "Brändles Nichte" (2015), "Sterben kann jeder" (2016), "Ende der Schonzeit" (2017).

Sonntag, 7. April 2019

VERFLUCHTES LICHT - Noir Hörspiel von Lukas Holliger nach realen Fakten mit historischen O-Tönen (2017)

Quelle Foto Basel (bearbeitet): Wikimedia / Author Zairon unter Public Domain
Der Deutschlandfunk Kultur sendet am Montag (09.04.19) um 21:30 Uhr einen akustischen "Film noir" im Basler Dreiländereck: VERFLUCHTES LICHT. Bei den ARD Hörspieltagen 2017 gewann “Verfluchtes Licht” den Publikumspreis “ARD Online Award”. Lief zuletzt im April 2018.

Privatdetektiv Heiner Glut gerät im Herbst 1989 in eine düstere Mordgeschichte, die sich im Direktorentrakt des Pharmakonzerns Zondas AG abspielt. Der Fall verdunkelt sich immer mehr, bis im Osten der Eiserne Vorhang zerreißt

Basel, 1989. Die letzten Wochen des Kalten Kriegs. Privatdetektiv Heiner Glut bewegt sich wegen einer Lichtallergie ausschliesslich nachts durch Basel. Um an Geld für Medikamente zu kommen, jagt er vermissten Katzen hinterher. Als er dabei zufällig seinen ehemaligen Polizeikollegen Urs Zeller trifft und erfährt, dass man im Mordfall Finzi im Dunkeln tappt, beschliesst Glut zu ermitteln.

Die Sekretärin Hanna Finzi wurde beim Aktenkopieren brutal erschlagen, im Untergeschoss des Direktionsgebäudes des Pharmariesen Zondas AG. Alles weist auf ein Liebesdrama hin. Bis Glut dem Bürotechniker und Ex-Lebensgefährten der Toten, Hans Wirz, begegnet und ein zerfleddertes Stück Papier zugespielt bekommt.

Ein Vertrag zwischen der Zondas AG und der DDR. Es geht darin, wie Glut erst allmählich begreift, um grossflächige – illegale – Medikamententests an DDR-Patienten. Aber längst mischen auch die Stasi, der CIA und Gluts alte Liebe Jasmina Hess mit. Sie alle haben die Rechnung ohne die Weltgeschichte gemacht.

«Verfluchtes Licht» ist von wahren Fakten inspiriert und zeigt ein düsteres Basel. Ein akustisches Film-noir-Setting mit historischen O-Tönen vom Vorabend des Mauerfalls.

Mit: Martin Engler (Glut), Robert Dölle (Zeller), Annette Strasser (Isabella), Holger Kunkel (A. Hess), Tanja Schleiff (J. Hess), Elias Eilinghoff (Simon), Dirk Glodde (Schubert), Florian von Manteuffel (Jasper), Max Rothbart (Wirz/Berliner Stimme), Mario Fuchs (Dominik/Teenager), Andrea Bettini (Mann/Gast/Securitas), Jörg Schröder (Mangold), Katja Reinke (Finzi), Päivi Stalder (Apothekerin)

von Lukas Holliger 
Komposition: Andreas Bernhard
Tontechnik: Tom Willen 
Dramaturgie und Regie: Mark Ginzler 
Produktion: SRF 2017 
Dauer: 52'

Freitag, 5. April 2019

CAPTAIN CRUNCH - True Crime-Hörspiel von Evrim Sen und Denis Moschitto (2010) befristet als Download

Quelle Foto (bearbeitet) J.T. Draper alias Captain Crunch: Wikimedia by Sebaso unter CC 4.0

Das von WDR 1LIVE am Donnerstag (04.04.19) gesendete True Crime-Hörspiel ist jetzt befristet als Download verfügbar und handelt von John Thomas Draper - CAPTAIN CRUNCH. Lief zuletzt im März 2010.

Laut New York Times zählt er zu den berühmtesten Hackern der Welt. John T. Draper alias Captain Crunch ist eine lebende Legende.

Mit einer Spielzeugpfeife, die er in seiner Müslipackung ("Cap'n Crunch") fand, manipulierte er in den 70er Jahren das weltweite Telefonnetz. Durch das von ihm entdeckte Verfahren, das in Hackerkreisen als "Blue Boxing" bekannt ist, wurde der Grundstein einer neuen Hackersubkultur gelegt.

Auf seiner unglaublichen Reise traf er früh auf Steve Wozniak und Steve Jobs, die Gründer von Apple - eine Begegnung, deren Konsequenz über Jahrzehnte ein gut gehütetes Firmengeheimnis war.

Trotz seiner Pioniertätigkeit ist John T. Draper nie reich geworden, lebte zwischenzeitlich verarmt in einer 15 qm-Wohnung in Los Angeles. Das Hörspiel erzählt seine Geschichte und lässt ihn selbst zu Wort kommen.

Von Evrim Sen und Denis Moschitto Regie: Thomas Leutzbach
Produktion: WDR 2010
Länge: ca. 53 Minuten

Evrim Sen, Jahrgang 1975, arbeitet als Journalist und Autor in Köln. Er veröffentlichte zahlreiche Publikationen über die Cyberkultur. Denis Moschitto, Jahrgang 1977, ist Schauspieler und Autor und lebt in Köln. Für den WDR schrieben die beiden zuletzt das Hörspiel "POKE" (2008).

Fabian Busch - John
Fjodor Olev - Rob
Tobias Schenke - Mike
Navid Akhavan - Woz
Carlos - Juan Garcia Piedra Pedro
Josef Tratnik - FBI-Agent 1
Karlheinz Tafel - FBI-Agent 2
Thomas Balou - Martin Westsidekiller
Christian Schramm - Gefängniswärter
Ruth Schiefenbusch - Stimme Weißes Haus
Heike Trinker - Dame am Shelter
Kerstin Thielemann - Telefonstimme Cathrin
Frank Voß - Gefangener 1
David Adlhoch Phreaker
Steffen Lehmann - Broker 2
Udo Thies - Broker 1
Frank Büssing - Mr. Unbekannt
Heinrich Cuipers - Gerichtshelfer, Nixon
Bruno Winzen - Hacker
Michaela Kametz - Journalistin

Creative Commons-Musiken und -Geräusche, die in "Captain Crunch" verwendet werden: Morgantj: "Operator"Perlss DJ: "Platinum" Antiqcool: "The Storm" Antiqcool: "Feel the need in me"The Carport Orchestra: "Messengers of deception" Hindi + Riis: "Joybubbles "Hindi + Riis: "Blue box" Acclivity of freesound.org: "Acclivity" Richard Frohlich: "Creepyphone"

Donnerstag, 4. April 2019

VERTIGO - Aus dem Reich der Toten / Krimi-Hörspiel von Pierre Boileau und Thomas Narcejac (2018) auch als Download


"VERTIGO - Aus dem Reich der Toten" ist Hitchcock-Fans aus einer Verfilmung mit  James Stewart & Kim Nowak bekannt. NDR Info sendet das gleichnamige Hörspiel am Samstg (06.04.19) um 21:05 Uhr. Dieses Hörspiel können Sie im Anschluss an die Sendung im NDR Podcast bzw. in der NDR Hörspiel Box zwölf Monate lang anhören und herunterladen.

Seit ein Kollege vor seinen Augen in die Tiefe stürzte, leidet der ehemalige Polizist Roger Flavières unter akuter Höhenangst

Jahre später wird Flavières – mittlerweile Privatdetektiv – von einem ehemaligen Schulfreund beauftragt, dessen Frau zu beschatten. Vom ersten Moment an ist er von der schönen, jungen Frau fasziniert. 

Aber Madeleine umgibt ein dunkles Geheimnis. Sie hat den unwiderstehlichen Drang, sich umzubringen. Bei einem gemeinsamen Ausflug läuft sie die Stufen eines Kirchturms hinauf, um sich hinunterzustürzen. 

Flavières kann ihr nicht folgen.

Mit Matthias Scherwenikas, Alexander Radszun, Patrycia Ziolkowska, Michael Rotschopf u.a.

Komposition: Michael Rodach
Bearbeitung und Regie: Regine Ahrem
Produktion: rbb 2018

Mittwoch, 3. April 2019

DIE VERGESSENE WELT - Zweiteiliges Hörspiel von Arthur Conan Doyle (2002)

Quelle Foto: Wikimedia Charles Dessalines d'Orbigny (1806-1876) unter Public Domain

In der Nacht von Freitag auf Samstag (06.04.19) ist um 00:03 Uhr im Deutschlandfunk Teil 1 des Non-Sherlock Holmes-Hörspiels von Arthur Conan Doyle zu hören: DIE VERGESSENE WELT. Teil 2 in der Folgewoche zur gleichen Zeit.

London, August 1912. Der junge Journalist Edward D. Malone erhält die einmalige Chance für die Story aller Storys. Im Auftrag der Daily Gazette begleitet Malone den Zoologen Prof. George Edward Challenger auf eine tollkühne Expedition in eine entlegene Gegend Südamerikas. 

Mit von der Partie sind Challengers wissenschaftlicher Widersacher Professor Summerlee sowie der Großwildjäger und Geldgeber Lord John Roxton. Malones Zeitung spekuliert darauf, dass ihr Reporter Challenger als Hochstapler entlarven wird, denn alle seriösen Wissenschaftler halten ihn für einen „gemeingefährlichen Größenwahnsinnigen”. 

Professor Challenger hingegen folgt unbeirrt den Karten und Skizzen, die der amerikanische Dichter und Maler Maple White anfertigte. Sie zeigen eine in der alten Welt unbekannte Vegetation und ein gigantisches archetypisches Tier, einen wahrhaftigen Stegosaurus! 

Challenger glaubt, die von Maple White beschriebene Gegend an einem Amazonas-Plateau bei Manaus gefunden zu haben und ist fest davon überzeugt, dass es sich bei Whites Zeichnungen nicht um bloße Fantasie handelt, sondern um Dokumente einer vergessenen Welt.

Von Sir Arthur Conan Doyle
Aus dem Englischen, Bearbeitung und Regie: Frank Gustavus

Musik und Sound-Design: Jan-Peter Pflug 

Mit Peter Weis, Timmo Niesner, Klaus Sonnenschein, Jürgen Thormann, Ronald Nitschke, Friedrich Schoenfelder, Lothar Blumhagen, Jochen Schröder, Thomas Nicolai, Robert Missler u.v.a. 

Produktion: Ripper Records 2005
Länge: 54'01

Dienstag, 2. April 2019

FELICITAS LEITNER KLÄRT EINEN MORD IM SCHNEE - Krimi-Hörspiel von Ferdinand Schmatz (2001)


Am Mittwoch (03.04.19) um 20:30 Uhr ermittelt eine Wiener Kommissarin im Krimi-Hörspiel FELICITAS LEITNER KLÄRT EINEN MORD IM SCHNEE beim BR2. Der Hörspiel-Krimi "Felicitas Leitner klärt einen Mord im Schnee" von Ferdinand Schmatz. Lief zuletzt im November 2009. 

Die Wiener Kommissarin Felicitas Leitner (ihre Kollegen umschreiben sie liebevoll mit: "Lili bringt nichts weiter"), die gerne Marillenknödel mit Gurkensalat isst und sich für Gehirnforschung interessiert, eine Waffe trägt, aber das Denken zum Lösen ihrer Fälle bemüht, wird in die winterliche steirische Bergwelt bestellt, um das Verschwinden eines Dichters aufzuklären, der mit einem anderen dort ansässigen Poeten befreundet ist und an einem gemeinsamen Dichtungsprogramm arbeitet. 

Freundschaft, Ästhetik, beruflicher Brotneid und dörfliches Leben geraten durcheinander und führen die - selbst ganz gerne reimende - Kommissarin in eine mysteriöse Welt aus Poesie und Wirklichkeit.  

Mit Michou Friesz, Peter Simonischek, Brigitte Karner, Peter Strauß, Hannes Thanheiser, Peter Nidetzky 

Regie: Katharina Weiss 
ORF/BR 2001 
Länge: 43:07 Minuten 

Ferdinand Schmatz, geb. 1953 in Korneuburg (Niederösterreich), Schriftsteller. Auszeichnungen u.a. Ernst-Jandl-Preis für Lyrik (2009). Werke u.a. das grosse babel,n (1999). Hörspiele u.a. Tod oder Leben oder Die Katze im Bauch des Fliegers (ORF/BR 1998), Felicitas Leitner und der verlorene Rettungsring (ORF 2004). 

Sonntag, 31. März 2019

MONIS MÄNNER - Skurriler "Anti-Krimi" von Oliver Bukowski als Hörspiel (1995)


Den skurrilen "Anti-Krimi" MONIS MÄNNER sendet Deutschlandfunk Kultur am Montag (01.04.19) um 21.30 Uhr. Lief zuletzt im Februar 2014.

Horst Paschke und Freund Lothar wohnen zusammen in einer Hinterhofwohnung, beide sind bindungs- und beziehungsunfähig. Die einzige Freude in ihrem Leben ist Gummipuppe Moni unter dem Sofa, die sie sich für trübe Stunden zugelegt haben.

Lothi war mal Kohlenschipper und lebt jetzt von Sozialhilfe. Horschti hat einen Job im Freibad. Was ihn geradezu aggressiv macht: Nachts steigen junge Leute über den Zaun, machen Party und schwimmen im Becken. 

Als eines Morgens ein junger Mann tot in der Absauganlage liegt, ist für beide die große Stunde gekommen. Sie schaffen den Toten beiseite und täuschen eine Entführung vor. „Grau vonne Sozialhilfe, gelb von die Leberzirrhose“ – was haben Horst Paschke und sein Kohlen schippender Freund Lothar da schon zu verlieren?

Mit ausgeschnittenen Buchstaben aus Pornoheften basteln sie einen Erpresserbrief an die Eltern und fordern Lösegeld.

Regie: Joachim Staritz 
Mit: Rolf Ludwig, Jürgen Holtz, Horst Lebinsky, Margit Bendokat, Edgar Harter u.a. 
Ton: Bernd Friebel

Produktion: DLR Berlin 1995 
Länge: 44’53

Oliver Bukowski, 1961 in Cottbus geboren, studierte Philosophie und Sozialwissenschaften, lebt als Autor in Berlin. Schreibt Theaterstücke und Hörspiele. Für DKultur schrieb er die Krimi-Reihe "Serjosha & Schultz" (sechs Episoden). Zuletzt: "Primetime" (DKultur 2013).

Samstag, 30. März 2019

MALEMBREUSE oder die übertriebene Höflichkeit - Krimi-Hörspiel von Robert Soulat (1975 DDR) auch als Stream


"MALEMBREUSE oder die übertriebene Höflichkeit" wird NDR Info heute (30.03.19) um 21:05 Uhr zu hören sein. Dieses Hörspiel kann man im Anschluss an die Sendung hier sieben Tage lang hören.

Der Büroangestellte Malembreuse hat eine besondere Form der Revolte gegen die feindliche Ordnung seiner Welt entwickelt: Er bemüht sich, allen Widerwärtigkeiten mit einer unermüdlichen Höflichkeit zu begegnen; doch schließlich erscheint ihm ein Mord als letzte Möglichkeit einer zweifelhaften Selbstbehauptung. 

Er ruft nachts die Polizei. Dem Inspektor, der kurz danach eintrifft, berichtet der ausgesprochen höfliche Malembreuse minutiös vom vergangenen Tag und den Ereignissen, die ihn zum Mord trieben.

Mit Karl Maria Steffens, Achim Petry, Ingeborg Nass, Klaus Merten, Wolfgang Brunecker u.v.a.

von Robert Soulat
Übersetzung aus dem Französischen: Ulrich Kunzmann
Regie: Peter Groeger
Produktion: Rundfunk der DDR 1975

Freitag, 29. März 2019

ALTENTEIL - Zweiteiliges Krimi-Hörspiel von Rainer Nikowitz (2019) / Ursendung auch als Download


Kurzzeitig aufs ALTENTEIL schiebt der WDR an den nächsten beiden Wochenenden seinen Hörspiel-Ermittler Suchanek.

Sendetermine:
Teil 1
Heute, Freitag | 29. März 2019, 19.04 - 20.00 Uhr | WDR 3
Samstag | 30. März 2019, 17.04 - 18.00 Uhr | WDR 5
Teil 2
Freitag | 5. April 2019, 19.04 - 20.00 Uhr | WDR 3 
Samstag | 6. April 2019, 17.04 - 18.00 Uhr | WDR 5

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum Download zur Verfügung.

Ein endlos grauer Wiener Winter. Aber Grantler Suchanek steht noch Schlimmeres bevor: Sozialstunden im Seniorenheim "Sonne".Seine Vorliebe für Marihuana wurde ihm zum Verhängnis und der Richter hatte kein Mitleid. 

Suchanek muss sich fügen und gerät in einen Totentanz im Altersheim. Hier wird gestorben, was das Zeug hält. Aber jemandem scheint der natürliche Prozess des Sterbens nicht schnell genug zu gehen. 

Suchanek gerät – selbstredend widerstrebend – auf die Fährte eines Mörders. Mit einem seiner Schutzbefohlenen verbindet den Suchanek bald so etwas wie eine Freundschaft. Der Mann bekommt nie Besuch, hasst alte Menschen und wird zur treibenden Kraft hinter Suchaneks Ermittlertätigkeit. 

Von Rainer Nikowitz
Bearbeitung und Regie: Martin Zylka
Technische Realisation: Barbara Göbel, Dirk Hülsenbusch und René Kornfeld
Redaktion: Christina Hänsel
Produktion: WDR 2019

Erzähler - Peter Simonischek
Suchaneck - Christopher Schärf
Richter - Georg Marin
Pilowski - Hermann Scheidleder
Herr Renner - Wolfgang Hübsch
Grasel - Simon Schwarz
Frau Zillinger - Linde Prelog
u.a.

Donnerstag, 28. März 2019

TOD UND AUFERSTEHUNG DES NACHTWÄCHTERS ANTON KUWALSKI - Krimi-Hörspiel von Hans Siebe (DDR 1972)


TOD UND AUFERSTEHUNG DES NACHTWÄCHTERS ANTON KUWALSKI finden in der Nacht des 29. (Freitag) auf 30.März 2019 im Deutschlandfunk um 00:03 Uhr im Krimi-Hörspiel statt.

Bauer Büttner hatte dem Wiesche-Haus, dem winzigen Heimatmuseum von Lietze, eine alte Truhe als Dauerleihgabe überlassen, sich nun aber doch entschlossen, sie zu verkaufen. Am nächsten Morgen in der Frühe wollen die Käufer sie abholen, zusammen mit Wuttkes ollem Schrank.

Um zu verhindern, dass dieses wertvolle alte Kulturgut in die Hände der Habichte fällt, heckt Lehrer Kagel mit dem Nachtwächter Kuwalski einen Plan aus: Der Nachtwächter wird im Wiesche-Haus Spuren verteilen, die seine Ermordung nahelegen, daraufhin wird der Tatort versiegelt, der Abschnittsbevollmächtige muss aus dem Nachbardorf geholt werden – und das wird dauern. Bis Kuwalski aufersteht, haben die Käufer längst die Geduld verloren und Lietze wieder verlassen.

Kagel und Kuwalski bereiten die Aktion in der Bauernstube schlau vor, mit eingeschlagener Fensterscheibe, in Hühnerblut getränkter Kuwalski-Mütze und verlorenem Schuh. 

Doch die beiden Kulturgutretter haben nicht damit gerechnet, dass ihre Spuren gründlicher untersucht würden, als sie gelegt wurden – und erst recht nicht, dass Büttners Bauerntruhe plötzlich weg ist! Hat etwa jemand ihren falschen Mord schamlos ausgenutzt, um einen echten Diebstahl zu begehen?

Tod und Auferstehung des Nachtwächters Anton Kuwalski 
Von Hans Siebe 
Regie: Fritz-Ernst Fechner 

Mit Ernst Kahler, Norbert Christian, Wolfgang Dehler, Jochen Thomas, Erik S. Klein, Viktor Deiß, Ruth Glöss u.a. 

Produktion: Rundfunk der DDR 1972 
Länge: 53'38