Samstag, 18. November 2017

FUNKELN IM DUNKELN - ARD Kinderradionacht auf Schatzsuche in der Nacht vom 24. November 2017

© WDR/ARD/Horst Klein

Am 24. November 2017 ist es wieder soweit. Die neun ARD Kinderradioredaktionen laden junge Hörer dann zur 11. Kinderradionacht von 20.05 Uhr bis 1 Uhr nachts zum Lauschen ein.

Funkeln im Dunkeln – die ARD-Kinderradionacht auf Schatzsuche, heißt das Motto in diesem Jahr. Moderator Ralph Erdenberger nimmt mit auf Entdeckertour. Unterstützt wird er dabei von Reporterin Lucie, die nicht müde wird, nach Schätzen in Nord, Süd, Ost und West zu suchen. 

Außerdem gibt es lustige Geschichten rund um Schätze, Interviews mit Menschen, die schon welche entdeckt haben, interessante Reportagen und spannende Hörspiele

Am Telefon können junge Hörer von ihren eigenen Wachbleibepartys – in der Schule, in der Bibliothek oder im Kinderzimmer erzählen. 

Auch in diesem Jahr gibt es vor der Radionacht einen Wettbewerb mit funkelnden Aufgaben. Mehr dazu unter www.kinderradionacht.de. 

Dort gibt es auch Anregungen für die Vorbereitung der ARD Kinderradionacht, ein von Kindern produziertes Hörspiel, ein Gästebuch und ein Mitmach-Heft.

Freitag, 17. November 2017

ABENDSTUNDE IM SPÄTHERBST - Krimi-Hörspiel von Friedrich Dürrenmatt (1957)

(Quelle Foto Friedrich Dürrenmatt: Wikimedia / Author: Elke Wetzig (elya)
unter 
Creative Commons Attribution ShareAlike 3.0)

Eine hoch interessante Geschichte erzählt das Hörspiel ABENDSTUNDE IM SPÄTHERBST von Friedrich Dürrenmatt, das der Deutschlandfunk Kultur am Montag (20.11.17) um 19:05 Uhr senden wird. (Lief zuletzt im Februar 2013)

Ein neugieriger Spießbürger ist dem weltberühmten Kriminalschriftsteller Korbes, einem kraftmeierischen Über-Hemingway, durch alle Sündenbabel der Welt nachgejagt. Endlich stellt er den Nobelpreisträger in einem Luxushotel. 

Mit buchhalterischer Akribie hält er ihm vor, alle in seinen Romanen vorkommenden Morde seien nicht erfunden - dafür reiche seine Phantasie nicht aus -, und beweist ihm, dass er sie selbst begangen habe. Der Nachweis bleibt für den Laien-Detektiv nicht ohne Folgen... 

Regie: Gustav Burmester

Mit: Ernst Schröder, Willy Maertens, Kurt Fischer-Fehling, Wolff Lindner
Ton: Rudolf Meister
Produktion: NDR 1957
Länge: 46'49

Friedrich Dürrenmatt (1921–1990), schrieb Prosa, Lyrik, Essays und wurde vor allem als Dramatiker weltberühmt ("Der Besuch der alten Dame", "Die Physiker"). Zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen, z.B. Georg-Büchner-Preis 1986, Österreichischer Staatspreis 1983, Hörspielpreis der Kriegsblinden für "Die Panne" (SDR 1956), Prix Italia für "Abendstunde im Spätherbst". 

Weitere Hörspiele u.a. "Der Prozeß um des Esels Schatten" (RB 1951), "Stranitzky und der Nationalheld" (NWDR 1952), "Nächtliches Gespräch mit einem verachteten Menschen" (NDR 1959), "Herkules und der Stall des Augias" (BR 1956), "Das Unternehmen der Wega" (SWF 1955), "Der Doppelgänger" (BR/NDR 1960).


Mittwoch, 15. November 2017

GESCHENKE FÜR KRIMI-FANS - Neue Podcastfolge


In unserer neuen Podcast-Sendung haben wir uns Gedanken über Geschenke für Krimi-Fans gemacht. Die Auswahl ist subjektiv und unserem persönlichen Geschmack bzw. unserer Krimi-Erfahrung geschuldet. #GeschenkTipps

Und für alle, die hier bezahlte Werbung argwöhnen: Die Sendung wurde ausschließlich durch Spenden von Hörern finanziert ->https://www.paypal.me/krimikiosk /



Und hier die Liste der Artikel aus der Sendung
BRUNOS KOCHBUCH
Autor: Martin Walker
Format: gebunden
Seitenzahl: 320
Preis: 28,90 €

Kommissar Dupins Lieblingsgerichte
Autor: Jean-Luc Bannalec
Format: gebunden
Seitenzahl: 320
Preis: 29,99 €

SCHÄRENSOMMERAutorin: Viveca Sten
Format: gebunden
Seitenanzahl 191 Seiten
Preis: 19,99 €

Bei den Brunettis zu Gast
Autorin: Donna Leon & Roberta Pianaro
Format: gebunden
Seitenanzahl: 288 Seiten
Preis: 14,99 €

Preis: 21,99 €

Shortys to Go 2018 Buch-Kalender
Preis: 29,99 € oder als eBook

Mr. Holmes Advents-Tisch-Kalender
Preis: 15,00 €

Watson & Holmes Keksausstecher 
(gibt es auch als moderne Sherlock-Variante)
Preis: 8,50 €

Novel Journal Conan Doyle & 
(es gibt auch andere Literatur-Klassiker)

Sherlock Holmes Reise-Etui von Henrietta Pazzo














DVD -> Film  "Der unsichtbare Gast"
Preis:  7,99 €



DVD -> Serie "The Bletchley Circle"
Preis: 24,86 € (2 Staffeln / 7 Folgen)


Krimi-Event DAS GEHEIMNIS DER DACHKAMMER

Sherlock Holmes Event SHERLOCON 2018

FUNGUS Pilze des Grauens - Hörspielprojekt von Jörg Buttgereit & Bodo Traber (2016)


"FUNGUS Pilze des Grauens" ist das erste gemeinsame Hörspielprojekt der Horror-Autoren Buttgereit und Traber, das SWR2 bereits Anfang November sendete und nun auch in der Nacht von Freitag auf Samstag im Deutschlandfunk um 00:03 Uhr zu hören sein wird.

Tokio im Ausnahmezustand – Sirenen heulen über der Stadt. Die Bevölkerung wird gewarnt, die Wohnungen nicht zu verlassen. Einige junge Leute wollen dem Chaos entgehen und machen sich mit einem Segelboot auf Richtung Südpazifik.

Einige Zeit darauf bleibt in nebliger Nacht der Fischtrawler „Ebirah“ wegen Maschinenschadens liegen. Der junge Matrose, der allein an Deck auf Wache ist, hat ein seltsames Erlebnis: Aus der Nacht tönt eine Stimme - dort im Dunkeln sitzt ein Mann in einem Schlauchboot, der um etwas zu essen bittet. 

Der Fremde ist ein Schiffbrüchiger, der vor einiger Zeit auf einer Insel gestrandet ist. Er achtet sehr darauf, nicht gesehen zu werden und will nicht näher kommen, weil er - wie er sagt - eine ansteckende Krankheit hat...

Länge: ca. 55 Minuten
Produktion: WDR 2016
Bearbeitung und Regie: Jörg Buttgereit und Bodo Traber
Redaktion: Natalie Szallies

Dienstag, 14. November 2017

ABSCHAUM - ARD Radio-Tatort von Friedemann Schulz / Wiederholung aus 2011


Ab Mittwoch (15.11.17) ist wieder ein ARD Radio Tatort vom HR auf Sendung: ABSCHAUM. Achtung: Es handelt sich um eine Wiederholung aus 2011.


Nebe ist zwangsversetzt worden, von Mainhattan in die tiefste Provinz, Rotenburg an der Fulda. Man wirft ihm vor, einen Gangster gefoltert zu haben. Die Kollegen, die er in dem kleinen Kommissariat antrifft, empfindet er als Feinde, vor denen man sich in Acht nehmen muss.

Kaum ist Nebe in dem ansonsten beschaulichen Ort eingetroffen, stößt er auf einen grausigen Doppelmord. Ein Geschwisterpaar, das man im Ort als "Abschaum" bezeichnet und das offenbar in geschwisterlicher Liebe zwei Söhne miteinander hat, ist auf bestialische Weise erschlagen worden. 

Die halbwüchsigen Söhne, deren Adoption schon länger anstand, leben nun in besseren, wenn nicht besten Verhältnissen. Doch sie machen auf Nebe einen merkwürdigen Eindruck. Die Pflegeeltern geraten in den Verdacht der Pädophilie

Wussten die Eltern etwas darüber, hatten sie noch einen Trumpf im Ärmel, wollten sie auspacken, und sind deswegen erschlagen worden? 

Eine andere Spur führt in eine schäbige Kneipe, Treffpunkt für Menschen die am Rande stehen, in manchen Augen der Abschaum. Die Elite, das Gegenteil von Abschaum, ist jedenfalls eine Gruppe von Managern und Führungskräften, die in dem Hotel, in dem Nebe sich vorläufig eingerichtet hat, ein Motivationsseminar mit dem Titel "Werde Du selbst" absolvieren.

Friedemann Schulz (1945-2016), Autor und Regisseur. Autor zahlreicher ARD Radio Tatorte für den hr. Weitere Hörspiele u.a. "Die Novizen" (hr 2005), "Das zwölfte Level" (WDR 2006), "Die Außerirdischen" (hr 2010), "Verschwinden" (hr 2011).

Abschaum
Von Friedemann Schulz
Mit Sebastian Blomberg, Martin Engler, Hanno Koffler, Sandra Gerling, Barbara Philipp und anderen
Komposition: Christian Mevs
Regie: Harald Krewer
HR 2011

Montag, 13. November 2017

TAUSEND TEUFEL (Hörbuch) - Mord in Dresden im Jahr 1947



Krimi-Tipp von Nicole Glücklich (Baker Street Chronicle)


Ein Jahr nach seinem ersten Buch (DER ANGSTMANN) legt Frank Goldammer mit dem zweiten Fall für seinen Kommissar Max Heller nach:

Dresden 1947: Im zweiten Jahr nach Kriegsende gehört die Stadt zur sowjetischen Besatzungszone - und ist nach wie vor eine Trümmerwüste.Im klirrend kalten Winter wird das Leben beherrscht von Wohnungsnot, Hunger und Krankheit.

Oberkommissar Max Heller wird von der neu gegründeten Volkspolizei an einen Tatort in der Dresdner Neustadt gerufen. Doch bevor er mit den Ermittlungen beginnen kann, wird der tot aufgefundene Rotarmist vom Militär weggeschafft. Zurück bleiben eine gefrorene Blutlache und ein herrenloser Rucksack, in dem Heller eine grauenhafte Entdeckung macht: den abgetrennten Kopf eines Mannes...

Frank Goldammer, selbst gebürtiger Dresdner, hat mit seinen Romanen eine Nische in der breitgefächerten deutschen Kriminalliteratur gefunden. Er versteht es, nicht nur eine Kriminalgeschichte spannend und schlüssig zu erzählen, er verpackt das Ganze in einer historischen Schilderung des Nachkriegsdeutschlands mit allen Sorgen und Nöten der Bevölkerung und ihrem Kampf ums Überleben.

Max Heller ist nicht einfach ein weiterer kaputter Ermittler am Krimifirmament, er ist ein ganz normaler Mensch, der für seine Familie sorgen und gleichzeitig seine Arbeit erledigen möchte, was umso schwieriger ist, da es an allem mangelt und er durch die russischen Besatzer bestochen und behindert wird.

Er ist kein abgebrühter Ermittler, der schon jede Grausamkeit im Leben gesehen hat, obwohl er die Schrecken des 2. Weltkriegs miterlebte. Als Zuhörer leidet und bangt man mit ihm. Was ist mit seinem Sohn? Wird er gesund aus dem Krieg zurückkehren? Und wird er seinen Fall lösen? Dabei verfällt Goldammer nicht in Klischees.

Natürlich muss man Interesse an diesem Abschnitt der deutschen Geschichte haben, um einen Zugang zu der Geschichte zu finden. Dann jedoch bietet dieser Krimi ein spannendes Bild der Zeit und wartet mit einem überraschenden Ende auf, das den ganzen Fall in einem neuen Licht darstellt.

Die ungekürzte Hörbuchfassung von DAV wird von Heikko Deutschmann gelesen. Wie bereits beim Vorgänger DER ANGSTMANN kann der gebürtige Österreicher mit seiner ruhigen Art überzeugen und nimmt den Hörer knapp neun Stunden lang mit auf Max Hellers Ermittlungen
Autor: Frank Goldammer
Verlag: DAV
Auflage: Oktober 2017
Sprecher: Heikko Deutschmann
1 MP CD mit 10 Std. 32 Min.
ungekürzte Lesung
Preis:  14,99 €

Samstag, 11. November 2017

LIEBE MUTTER, ES GEHT MIR GUT - Krimi-Hörspiel von Margaret Millar (2016)


LIEBE MUTTER, ES GEHT MIR GUT heißt das Krimi-Hörspiel am Montag (13.11.17) um 21:30 Uhr im Deutschlandfunk Kultur. Lief zuletzt im Juli 2017

Helen Clarvoe, die ebenso reich ist wie labil, lebt allein in einer kalifornischen Stadt. Zuerst glaubt sie, das Opfer eines anonymen Irren zu sein, aber bald muss sie erkennen, dass die drohende Stimme am Telefon niemand anderem gehört als ihrer Kindheitsfreundin Evelyn Merrick - die all das verkörperte, was Helen hätte sein wollen. 

Die unsichere, einsame Helen ist ein armes Wesen, für das keiner Sympathien hegt. In der Überzeugung, Evelyn wolle sie vernichten, beauftragt sie ihren Finanzberater, Paul Blackshear, Evelyn zu finden. 

Blackshears Suche führt ihn immer weiter, und bald senkt sich das hässliche Netz des Terrors auch über andere: Evelyn Merrick, die die versteckten Ängste ihrer Feinde geschickt auszunutzen weiß, findet ihre Befriedigung darin, alle, die ihr im Weg sind, in Unglück und Schrecken zu stürzen. 

Angetrieben vom krankhaften Verlangen, ihre Opfer zu vernichten, macht sie ihre Telefonanrufe, in denen Hass und Rachsucht ungeahnte Dimensionen annehmen.

Margaret Millar, geboren 1915 in Kitchener, Ontario, studierte klassische Philologie, Archäologie und Psychologie, brachte es als Pianistin zum Konzertdiplom, arbeitete in Hollywood und erhielt so die gediegene Ausbildung zum Verfassen von Psychothrillern. Seit 1938 war sie mit Kenneth Millar, besser bekannt als Ross Macdonald, verheiratet. Die First Lady of Crime, gekrönt mit dem Edgar-Allan-Poe-Preis und gefeiert als witzigste Analytikerin des American Way of Life and Death, starb 1994 in Santa Barbara.

Aus dem amerikanischen Englisch von Elizabeth Gilbert

Mit: Hedi Kriegeskotte, Meike Droste, Matti Krause, Corinna Kirchhoff, Sandra Gerling, Katja Gaudard, Ulrich Noethen, Boris Burgstaller, Doris Wolters u. a.

Hörspielbearbeitung und Regie: Irene Schuck
(Produktion: SWR 2016)

Freitag, 10. November 2017

DER TRAUM - Poirot-Krimi-Hörspiel von Agatha Christie (2006)


Die Grand Dame des klassischen Cosy-Krimis, Agatha Christie, hat die Vorlage für das Krimi- Hörspiel DER TRAUM geliefert, das NDRinfo am Samstag (11.11,.17) um 21:30 Uhr senden wird. Lief zuletzt im Mai 2013. Leider nicht als online-Angebot.

In einem alten Haus, das sich gegen das moderne London erfolgreich zur Wehr setzt, lebt der kapriziöse Millionär Benedict Farley, berühmt und berüchtigt für seine exzentrischen Eigenheiten. 

Wie auch sein Haus, ist er ein Relikt einer früheren Zeit, die längst vergangen, aber irgendwie immer noch am Leben ist. Jede Nacht hat er einen Traum von solcher Intensität und Klarheit, dass er sich genötigt fühlt, Hercule Poirot zu konsultieren. 

Denn es ist kein harmloses Traumgespinst, das am nächsten Morgen einfach fortgewischt werden könnte, sondern die beunruhigende Ankündigung eines Verbrechens. Doch Poirot ist kein Traumdeuter, und so bleibt ihm nichts weiter übrig, als unverrichteter Dinge wieder abzuziehen. Dennoch stimmt in diesem Haus etwas nicht, dessen ist sich Poirot gewiss.

Von Agatha Christie
Aus dem Englischen von Maria Meinert/Renate Weigl

Hercule Poirot – Felix von Manteuffel
Erzähler – Friedhelm Ptok
Doktor Burton – Jürgen Holtz

Ferner: Martin Umbach, Peter Fricke, Klaus Hemmerle, Hedi Kriegeskotte, Annabelle Leip und Heinrich Giskes

Komposition: Henrik Albrecht
Bearbeitung: Alexander Schnitzler
Regie: Stefan Hilsbecher
SWR/MDR 2006

Agatha Christie (1890 – 1976), britische Kriminalschriftstellerin. Kurzgeschichten, Romane, Bühnenstücke. Berühmteste Figuren sind der Detektiv Hercule Poirot und Miss Marple. Zahlreiche Hörspieladaptionen u.a. "Mord im Pfarrhaus" (BR 1970), "Zeugin der Anklage" (ORF 1995), 
"Die spanische Truhe" (ORF 2004)

Donnerstag, 9. November 2017

BELLENDE HUNDE BEISSEN - Krimi-Hörspiel von Maud Tabachnik (2003) auch als kostenloser Download


Im Krimi-Hörspiel bei WDR5  am Samstag (11.11.17) um 17:03 Uhr werden  im übertragenden Sinn BELLENDE HUNDE BEISSEN von Maud Tabachnik (Lief zuletzt im September 2014). Obwohl das Hörspiel bereit 2003 produziert wurde, ist es erschreckend aktuell. Lief zuletzt im Mai 2015.

Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Im „braunen“ Südwesten Frankreichs wird der zugezogene Dorflehrer Bernard Lenterne brutal ermordet. Er wählte „grün“, gehörte einem Anti-Jagd-Komitee an und war Schöffe bei einem Prozess, wo es um einen Mord an einem jüdischen Finanzbeamten ging. 

Ein Freund des Lehrers, ökologischer Ziegenbauer und junger Familienvater, steht ebenfalls in der Schusslinie der extrem rechten Einheimischen

Er ruft daher eine gemeinsame Studienfreundin zu Hilfe, mittlerweile Journalistin bei einer großen Tageszeitung in Paris. Doch nun geht die Hetzjagd erst recht los.

Maud Tabachnik, Jahrgang 1938, ist Osteopathin und Physiotherapeutin. Seit 1990 veröffentlicht sie Krimis, meist mit politischem Hintergrund. Sie lebt in Paris.

Aus dem Französischen und Bearbeitung: Edwin Ortmann
Regie: Martin Zylka

Mit Barbara Rudnik, Christian Redl, Alexander Hauff, Sascha Icks, Michael Lucke, Walter Gontermann u.a.

Produktion: WDR 2003
Länge: ca. 54'00
54 Minuten 

Mittwoch, 8. November 2017

ARTIKEL 727 - Krimi-Hörspiel von Francis Didelot (1970)


ARTIKEL 727 wird einige Erbschleicher in der Nacht von Freitag auf Samstag (11.11.17) um 00:03 Uhr im Hörspiel des Deutschlandfunk ins Schwitzen bringen.
 
Jahrelang hat sich die adlige Herminie mehr um ihren Schmuck, Aktien und diverse Immobilien gekümmert als um die Verwandtschaft. Sie dachte sogar schon daran, die Taugenichtse zu enterben. Doch wäre es nicht viel amüsanter, die Sippschaft noch zu Lebzeiten zu ärgern? 

Die alte Herminie lädt ihre Nichten und Neffen nebst ehelichem Anhang auf einige Tage zu sich ein und eröffnet ihnen, dass sich so kurz vor ihrem Ende das Gewissen melde, weil sie die Familie so lange Zeit vernachlässigt hätte. Es wäre doch schön, „die lieben Kinder“ ab jetzt öfter um sich zu haben. 

Cousins und Cousinen - die Herminies schöne, geräumige Pariser Wohnung insgeheim schon mit dem Erben-Blick taxieren - freuen sich zwar, dass die notorisch knauserige Tante, diese „entlegene Festung“, plötzlich die Tore und ihr Herz öffnet. 

Doch ihnen ist auch klar, dass sie sich zukünftig nicht mehr den kleinsten Fauxpas leisten können, damit Herminie die testamentarische Zugbrücke nicht wieder hinaufzieht. 

So überschlagen sich nun alle beim Versuch, sich bei der Tante Liebkind zu machen. Sie überhäufen sie mit Geschenken und Wohltaten, um die anderen damit auszustechen - nicht ahnend, dass Herminie noch eine gemeine Überraschung für sie bereithält.

Artikel 727 
Von Francis Didelot 
Aus dem Französischen von: Maria Frey 
Regie: Klaus Goth 

Mit Lina Carstens, Ernst Alisch, Wolfgang Bieger, Fritz Brünske, Armas Sten Fühler, Andrea Gabriel, Antje Hagen, Werner Hanfgarn u.a. 

Produktion: SR 1970 
Länge: 44‘ 35 (mono)

Dienstag, 7. November 2017

DOBERSCHÜTZ und der amerikanische Freund - Krimi-Hörspiel von Tom Peuckert (2016)

Dean Reed 1978 / Foto Quelle: Wikimedia
Fotograf: Rainer Mittelstädt / German Federal Archive (Deutsches Bundesarchiv)

Am Feitag (10.11.17) um 22:03 Uhr wird SWR2 erneut den Doberschütz-Krimi  "DOBERSCHÜTZ und der amerikanische Freund" senden. Der Protagonist Dean Cyril Reed ist eine reale, prominente Person der Geschichte. Lief zuletzt im September 2017.

Frank Doberschütz, ehemaliger Kriminalpolizist und nach seinem Rauswurf illegaler Privatdetektiv in den letzten DDR-Jahren in Ostberlin, bekommt von einer unbekannten Frau den Auftrag, die Hintergründe zum Tod eines US-Bürgers zu erforschen: Dean Cyril Reed.

Read war eine der schillerndsten Figuren im DDR-Apparat. Nach geringem Erfolg als junger Hillbilly-Sänger in Denver wurde er zum Teenager-Star in Lateinamerika, er trat als Schauspieler in Telenovelas auf und engagierte sich politisch. 

1966 traf er sich mit Che Guevara. Über die Sowjetunion gelangte er als Schauspieler nach Italien, dann in die DDR, wo er als Marxist und "Sänger des anderen Amerika" einen festen Platz in der Unterhaltungswelt hatte.

Als sein Ruhm schwand, begann er sich wieder in Richtung USA zu orientieren, was aber dort nicht zu einem Comeback führte. Sein früher Tod mit 48 Jahren und seine Verwicklungen in Geheimdiensttätigkeiten sind der Stoff dieser neuen Folge der "Doberschütz"-Reihe.

Von Tom Peuckert
Regie: Thomas Leutzbach 
Redaktion: Georg Bühren 
Produktion: WDR 2016/ ca. 53‘

Montag, 6. November 2017

DAS LÄCHELN DER GIOCONDA - Krimi-Hörspiel von Aldous Huxley (1968)

Quelle Bild (bearbeitet) Aldous Huxley by Eric Pape: Wikimedia unter PD

Am Mittwoch (08.11.17) sendet BR2 einen Literatur-Klassiker von Aldous Huxley um 20:03 Uhr, DAS LÄCHELN DER GIOCONDA

Seit Jahren ist Emily, die reiche und einstmals schöne Frau Henry Huttons, durch eine schwere Krankheit ans Bett gefesselt. Als sie eines Nachts in ihrer Todesstunde nach Henry ruft, ist dieser nicht im Haus; er amüsiert sich mit Doris, einem jungen Mädchen. 

Nur Janet, Emilys langjährige Freundin, ist da. Der Tod sei durch den Genuss einer unbekömmlichen Speise verursacht, ist die Diagnose des Hausarztes. 

Wenige Wochen später heiraten Henry und Doris überraschend. Verdächtigungen setzen ein. Die Leiche von Emily Hutton wird noch einmal ärztlich untersucht: Mord! lautet der neue Befund. 

Mit der Exaktheit des großen Schriftstellers zeichnet Aldous Huxley die innere Entwicklung seiner Personen und treibt die Handlung bis zu einem verblüffenden Höhepunkt voran.

Das Lächeln der Gioconda
Von Aldous Huxley

Aus dem Englischen von Herbert E. Herlitschka

Mit Wolfgang Weiser, Hilde Mikulicz, Isolde Stiegler, Dietlindt Haug, Gustl Bayrhammer, Gunvor Raffelsberger und Balbina Brauel

Bearbeitung und Regie: Klaus Gmeiner
ORF 1968

Aldous Huxley (1894-1962), Autor. 1937 Emigration von England in die USA. Bekanntestes Werk der dystopische Roman "Schöne neue Welt" (1932). Weitere Hörspieladaptionen "Das Porträt" (RB 1948), "Das Genie und die Göttin" (SWR 1959), "Narrenreigen" (hr 1962), "Das Eiland" (SWF 1984), "Schöne neue Welt"

Sonntag, 5. November 2017

ERINNERN-VERGESSEN - Krimi-Hörspiel von Andreas Knaup (1999)


Am Montag (06.11.17) um 21:30 Uhr heißt es im Hörspiel des Deutschlandfunk Kultur ERINNERN - VERGESSEN .

Die 78jährige Maria Lorenz behauptet, ihren Mann an seinem 95. Geburtstag getötet zu haben. Die Polizei zweifelt ihre Aussage an.

Denn auch Geburtstagsgast Alexander Corin nimmt die Tat auf sich: Er habe den Tod von Hartmut Lorenz nicht nur beschlossen, sondern ihn regelrecht hingerichtet. Die Vernehmungen zu diesem Fall führen in eine Vergangenheit, die durch Kriegswirren und Ideologien geprägt ist.

Regie: Robert Matejka
Mit: Christine Gloger, Herbert Sand, Albert Hetterle, Martin Seifert, Simone von Zglinicki, Christian Giese

Ton: Bernd Friebel
Produktion: DLR Berlin 1999
Länge: 52'23
(Wdh. v. 08.11.1999)

Von Andreas Knaup, 1954 in Dresden geboren, ist Schauspieler, Autor und Regisseur. Er studierte von 1975–1978 an der Staatlichen Schauspielschule "Ernst Busch" und hatte bis 1989 ein Engagement am Leipziger Theater. In dieser Zeit begann er für die Bühne zu schreiben und arbeitete als Regisseur für Oper und Theater. Knaup schreibt Drehbücher und Hörspiele. Deutschlanradio Berlin produzierte: "Schlachthaus" (mit SDR 1995), "Black Sabbath" (1996), "Radio Napping" (1995), "Genopoly" (2002), "Wash and Kill" (2004), "Kuckuckskind" (2005), "Strafstoß" (2006).

Samstag, 4. November 2017

8. BERLINER KRIMIMARATHON - Krimi-Festival in Berlin vom 06.-19.11.2017


Zum achten Mal startet der Krimimarathon Berlin-Brandenburg vom 06. -09.11.17. 

2017 sind  77 Autoren (Robert Harris, Emelie Schepp, Elisabeth Herrmann, Max Bentow, Volker Kutscher, Bernhard Aichner, Horst Evers, Camilla Grebe, Wulf Dorn, Robert Hültner u.v.m.) dabei und lesen in zwei Wochen auf 75 Veranstaltungen

Österreichische, polnische, englische und schwedische Autorinnen und Autoren genauso wie Berliner, Brandenburger und bundesdeutsche.

Zu den teils von Musik und kulinarischen Köstlichkeiten begleiteten Lesungen in Buchhandlungen, Bibliotheken, Hotels, Restaurants, Cafés, Museen, Theatern, Repräsentanzen, Galerien, Hochschulen, Kirchen und Autohäusern gesellt sich erstmals auch ein preisgekrönter Kriminalfilm, aus Polen: „Nachlese“. 

U.a. gibt es als Premiere  Hörspiele live – im schaurigen Ambiente des ehemaligen Frauengefängnisses Lichterfelde.

Freitag, 3. November 2017

INSIDER - Krimi-Hörspiel von Grant Sutherland (2003) auch als kostenloser Download

(Foto bearbeitet: Wikimedia / Source: http://fr.wikipedia.org/wiki/Image:Un_dollar_us.jpg
unter public domain work of the United States Federal Government)
Im WDR treffen sich im Hörspiel-Krimi von Grant Sutherland kriminelle INSIDER. Lief zuletzt im September 2010. Das Hörspiel steht nach der Sendung befristet zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Freitag (03.11.17) um 19.04 Uhr | WDR 3
Samstag (04.11.17) um 17.05 Uhr | WDR 5

Die Carlton Bank ist ein kleines, aber angesehenes Bankhaus im Londoner Finanzdistrikt. Die Kontakte zur Politik sind sehr gut, dafür sorgt Lord Belmont, die "graue Eminenz" im Hintergrund, ehemaliges Mitglied des Vorstandes und amtierender Verteidigungsminister

Die Geschäfte der Bank liegen in den Händen seines Sohnes Grahame Carlton, der zusammen mit Daniel Stewart alle Transaktionen dem Vorstand gegenüber verantworten und vertreten muss. Wie konnten innerhalb dieser überschaubaren Strukturen Informationen nach außen dringen, die nun das Amt für Wirtschaftskriminalität auf den Plan rufen? 

Die Lage spitzt sich dramatisch zu, als fast gleichzeitig bekannt wird, dass Daniel Stewart tot aus der Themse gefischt worden ist. Grahame hat ihn zuletzt gesehen, aber niemand verdächtigt ihn, denn schließlich waren sie seit langen Jahren die besten Freunde. 

Nur Grahame weiß, dass das nicht stimmt. 

Grant Sutherland ist gebürtiger Australier. Er studierte an der London School of Economics und begann danach in London im Fachgebiet Wechselkursmärkte zu arbeiten. Er hat mehrere Thriller geschrieben, in denen die City und ihre finanziellen Einrichtungen den Hintergrund bilden. "Insider", sein erstes Hörspiel, folgt dieser Linie. 

Übersetzung aus dem Englischen: Hubert von Bechtolsheim 

Mit Siemen Rühaak, Günter Wolf, Volker Lippmann, Bodo Primus, Saskia Fischer, Tatjana Clasing, Walter Gontermann, Jele Brückner, Caroline Kertz, Martin Skoda, Alexander Wipprecht

Technische Realisation: Herbert Kuhlmann, Werner Jäger und Gabriele Neugroda
Regie: Klaus Wirbitzky
Redaktion: Georg Bühren
Produktion: WDR 2003/54'
WDR 2003 54 Minuten

Zum WEBRADIO des Senders
Direkt zur Phonostar-Aufnahmeseite (Samstag)