Samstag, 30. April 2016

INSPEKTOR JURY auf der Treppe zum Meer - Krimi-Hörspiel zum 85. Geburtstag von Martha Grimes

Quelle Foto Cornwall Mevagissey: Wikimedia
Author: Heinz-Dirk Luckhardt unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported
Am Montag um 21:30 Uhr steht im Dradio Kultur "INSPEKTOR JURY auf der Treppe zum Meer". Anlass ist der 85. Geburtstag von Martha Grimes (*02.05.1931) 

Todesfälle an der Küste Cornwalls. Eine Serie von Todesfällen hält das Dorf in Atem. Ein spannender Fall für Inspektor Jury vor der stimmungsvollen Kulisse Cornwalls.

Melrose Plant will an der Küste Cornwalls ausspannen. Er hat das leer stehende Herrenhaus der Bletchleys gemietet. Vor Jahren wurden an diesem Ort zwei Kinder der Familie tot am Strand gefunden. Der Fall blieb ungelöst. 

Jetzt ist Chris Wells verschwunden, die einen Tea-Room in Bletchley besitzt. Als Plant die Vermisstenanzeige aufgibt, erfährt er, dass im Nachbarort eine weibliche Leiche entdeckt wurde. Es gibt viel zu tun für Inspektor Jury.

Von: Martha Grimes
Regie: Hans Gerd Krogmann
Mit: Felix von Manteuffel, Matthias Ponnier, Hellmut Lange, Bärbel Röhl, Franziska Troegner, Angela Winkler u.v.a. 
Ton: Dietmar Hagen
Produktion: MDR 2003
Länge: 58’

Freitag, 29. April 2016

DAS TRIUMVIRAT HEXT - Krimi-Hörspiel von Gisbert Haefs (2007)


Im  Hörspiel-Krimi am Samstag (30.04.16) wird um 17:05 Uhr, kurz vor der Walpurgisnacht schon auf WDR5 gehext. (Wurde zuletzt im April 2014 gehext, äh gesendet).

Die drei alten Herren, Oberst a.D. Albrecht, Pfarrer Bargmann und Dr. med. Korff, spielen im Wirtshaus mal wieder Skat und philosophieren beim Bierchen über ihre Kriminalfälle. Seit eineinhalb Wochen ist Rosamunde Schneider spurlos verschwunden. 

Die 70-Jährige, Hexe vom Waldrand genannt, bezog eine kleine Witwenrente, die sie sich durch das Binden und Verkaufen von Bürsten und Besen aufbesserte. In ihrem Haus am Waldrand lebte sie mit vielen Katzen und kredenzte ihren Besuchern einen äußerst widerlichen Kräutertee.

Am Vorabend der Walpurgisnacht wurde sie zum letzten Mal gesehen. Der 30. April ist auch der Tag der heiligen Rosamunde. Der Oberst glaubt an Mord. Doch könnte sie sich auch zum Brocken begeben haben?

Gisbert Haefs, geboren 1950, studierte Anglistik und Romanistik in Bonn und schrieb zunächst Krimis und Science-Fiction, später historische Romane („Hannibal“, „Alexander“, „Troja“). Er ist auch Übersetzer und Herausgeber der Werke von Jorge Luis Borges, Rudyard Kipling und Sir Arthur Conan Doyle.

Mit Gert Haucke, Dietmar Mues und Peter Fricke

Regie: Christoph Pragua
Musik: Twintett
Ton: Werner Jaeger
Produktion: WDR 2007
Länge: 53'36

DUNKLER SCHLAF - Krimi-Hörspiel nach Karin Fossum



DUNKLER SCHLAF, das Krimi-Hörspiel nach einem Roman der norwegischen Autorin Karin Fossum ist am Samstag (30.04.16) um 21:05 Uhr auf NDR Info zu hören. (Lief zuletzt im November  2015)

Chronischer Geldmangel treibt Andreas und Zipp durch die Straßen einer norwegischen Kleinstadt. Sie reißen einer jungen Frau die Tasche weg. Deren Kind fällt dabei aus dem Kinderwagen. Die Beute reicht gerade mal für einen Joint. Bei einem Einbruch in das Haus der einsamen Irma Funder stürzt Andreas. 

Bewegungslos bleibt er in ihrem Keller liegen. Von nun an ist er Irma hilflos ausgeliefert. Eigentlich müsste die verschrobene Einzelgängerin jetzt Hilfe für den Schwerverletzten holen. 

Doch Irma zögert. Warum soll er nicht vor ihren Augen noch etwas leiden...? Für Andreas beginnt ein grausamer Wettlauf mit der Zeit, und sein Pech ist, dass der schweigsame Kommissar Sejer einen entscheidenden Hinweis übersehen hat. 

Wer ist hier Täter, wer Opfer

Aus dem Norwegischen von Gabriele Haefs 
Hörspielbearbeitung: Andrea Czesienski

Kommissar Sejer: Winfried Glatzeder 
Andreas: Matthias Walter 
Zipp: Oliver Urbanski
Irma: Christine Oesterlein 
Robert: Jens Bohnsack 
Frau Winther: Corinna Kirchhoff 

Regie: Götz Naleppa 
Produktion: DLR Berlin 2004 

Karin Fossum, 1954 in Sandefjord/Norwegen geboren, erfand 1995 die Figur des Kommissars Sejer. Für ihre Bücher erhielt sie mehrere internationale Preise. Die Hörspielproduktionen "Fremde Blicke" (DLR Berlin 2001), "Wer den Wolf fürchtet" (DLR Berlin 2003) und "Dunkler Schlaf" erschienen auch als Hörbücher.

Infos wie man Radio-Sendungen kostenlos aufzeichnen kann (Foto ©KrimiKiosk)

Donnerstag, 28. April 2016

KRIMI-DINNER ZUHAUSE- Liste der Angebote nach Themen sortiert

Krimi-Dinner für Zuhause
Ab 02.Mai bei uns für 3,30 erhältlich
Wir bekommen immer wieder Fragen nach Krimi-Dinnern für Zuhause,  wehalb wir hier mal eine Liste aller gängigen Krimi-Dinner zusammengestellt haben.

Eine häufige Frage ist auch, ob es auch Einsteiger-Krimi-Dinner für Zuhause gibt, weshalb wir beschlossen haben, ein einfaches, kostengünstiges Krimi-Dinner für Zuhause als Download mit allem Drum & Dran (Einladungen, Menü-/Tischkarten etc.) zu konziperen: JOUR FIXE MIT DEM TOD.


Dies Download-Krimi-Dinner ist ab nächster Woche hier in unserem Shop für 3,30 € erhältlich.

Für erfahrenere Krimi-Dinner-Gastgeber haben wir ohne jede Wertung mal eine Liste mit den zur Zeit angebotenen Krimi-Dinnern für Zuhause angelegt und sie nach Themenbereichen sortiert.

Achtung: Die Preise sind nur Richtpreise, sie ändern sich von Zeit zu Zeit oder Anbieter zu Anbieter. Ein Klick auf die Titel führt direkt zum Amazon-Angebot.

LISTE MIT KRIMI-DINNERN für Zuhause:

Britische Geister-, Schloss- und Landhausgeschichten
5-6 Spieler / intrigante Rosenzüchter mit Hund / Preis: 24,90 Euro von KRIMI total

Schatten über Landsitz Hagenberg
6-8 Spieler
/ 70. Geburtstag auf einem Landsitz / Preis: 22,95 Euro von Culinario Mortale

Der Fluch der grünen Dame (Mörderische Dinner Party)
6-8 Spieler / Spukgeschichte in einem britischen Castle/ Preis: 32,38 Euro vom Blaubart Verlag

Märchen-Krimi-Dinner
Die zweifelhafte Welt der Märchen
8-9 Spieler / Mord im Märchenald/ Preis: 24,95 Euro von KRIMI total


Rund um Luxus-Parties / Film- & Theater-Wesen
Party der Intrigen
8-9 Spieler
/ allgemeine Luxus-Party / Preis: 24,90 Euro von KRIMI total

Tödlicher Ruhm
5-8 Spieler
/ Romeo & Julia am Stadt-Theater / Preis: 22,95 Euro von Culinario Mortale

Das Gift der Rivalen
8-9 Spieler
/ Romeo & Julia im Schultheater / Preis: 23,90 Euro von KRIMI total

Der Duft des Mordes
8-9 Spieler
/ Luxus-Party bei einem Parfum-Fabrikanten / Preis: 24,90 Euro von KRIMI total

Preis der Schönheit
8-9 Spieler
/ Party im Hause eines Schönheitschirurgen / Preis: 23,90 Euro von KRIMI total


Gangster- und Clan-Geschichten
Alianz der Unterwelt
8 Spieler / Super-Ganoventreffen im Jahr 1968 / Preis: 29,95 Euro von Krimi-Küche


1920er Jahre / Charleston-Feeling

Der Fall Marlies Reinhold
8 Spieler
/ Berlin 20er Jahre / Filmbusiness / Preis: 29,95 Euro von Krimi-Küche

Im Schatten der Premiere
8-9 Spieler
/ Am Theater in Prag in den goldenen Zwanzigern / Preis: 23,95 Euro von KRIMI total

1930er Jahre / nicht nur Mafia & Prohibition
Das Geheimnis der Familie
8-9 Spieler
/ Mafia im 30er Jahre Chicago / Preis: 24,90 Euro von KRIMI total

Der Pate von Chicago (Mörderische Dinner Party)
6-8 Spieler / Chicago 1931 zur Zeit der Prohibition/ Preis: 32,38 Euro vom Blaubart Verlag 

Le diner mortel
6 Spieler
/ Hausangestellte eines franz. Anwesens unter Verdacht / Preis: 29,95 Euro von Krimi-Küche


1950er Jahre / Good old London
Die Stimme aus dem Jenseits (Mörderische Dinner Party)
6-8 Spieler /London 1951 Testamentseröffnung eines Lords / Preis: 32,38 Euro vom Blaubart Verlag


1960er Jahre / Hippie-Feeling
Der Hanf des Verbrechens 
8-9 Spieler / Hippie-Insel in den 1960er Jahren / Preis: 24,90 Euro von KRIMI total


1980er Jahre / Generation Pizza
Ristorante Assassino
8 Spieler
/ Mafia-Clan in Manhattan 1981/ Preis: 29,95 Euro von Krimi-Küche


Historische Crimestorys
Das Geheimnis der Burg Wolfsklamm
8-9 Spieler
/ Ritter im Mittelalter / Preis: 24,90 Euro von KRIMI total
 
Bakerstreet 10
4-7 Spieler
/ London im Jahr 1885 / 40 Seiten-Broschure! / Preis: 4,95 Euro vom Samhain Verlag


Regio-Szenarien 
Tödliches Alpenglühen Mörderische Dinner Party
6-8 Spieler / Familiengeheimnisse & ein Toter hinterm Stall / Preis: 32,38 Euro vom Blaubart Verlag


Amerikanisch orientierte Handlungen
American X-Mas-Feeling
8 Spieler/
Weihnachtsfeier im US-College/ Preis: 29,95 Euro von Krimi-Küche 

Zum Geier mit dem Mord
6-7 Spieler
/ Indianer- & Wildwest-Szenario / Preis: 23,95 Euro von KRIMI total


Morde auf Schiffen und in Zügen
Tod im London Express Mörderische Dinner Party
6-8 Spieler / Tod eines Zug-Schaffners / Preis: 32,38 Euro vom Blaubart Verlag 

Mord über Bord (nicht immer verfügbar)
5-7 Spieler / Ehemalige Klassenkollegen auf einer Yacht / Preis: 22,95 Euro von Culinario Mortale

Die Yacht der Macht
8-9 Spieler
/ Tropen, 60. Geburtstag des Presidente auf seiner Yacht / Preis: 24,90 Euro von KRIMI total


Exotisch- / asiatische Krimi-Dinner
Mord in Shanghai Mörderische Dinner Party
6-8 Spieler / Shanghai 1930, ein Opium- und Spielclub / Preis: 32,38 Euro vom Blaubart Verlag


Vampir- & Fantasystories
Die Pracht der Vampire
8-9 Spieler / Vampir-Fürstin in London / Preis: 24,90 Euro von KRIMI total


Schatz- & Piratengeschichten
Der verfluchte Schatz der Piraten
8-9 Spieler
/ Piratenschatz auf Karibik-Insel/Broschure! / Preis: 24,95 Euro von KRIMI total

Diese Krimi-Dinner für Zuhause enthalten im Allgemeinen fertige Vorlagen für Einladungen, Rollenbeschreibungen und z.T. eine Audio CD.

Ausserdem gibt es auch noch Bücher mit Krimi-Dinner-Ideen, bei denen man nur eine Ideensammlung erhält, das Spiel-Material aber selbst anfertigen muss, zum Beispiel: 

Mordsmässig spannend 12,99 €
Krimi-Party  für 7,95 €
Krimi-Party  Spiele für Zuhause 13,95 €
Krimi-Party Workshop mit Todesfolge 7,95 €
Krimi-Party Die Rache - 7,95 €

SEBASTIAN BERGMANN - Zwei neue Fälle von Hjorth & Rosenfeldt in der Reihe SPUREN DES TODES im ZDF

© ZDF und Johan Paulin
TV-Tipp/TV-Kritik von Hannah Weidthaus

Das ZDF hat zwei neue skandinavische Krimis mit Sebastian Bergman aus der Reihe "Spuren des Todes" im Sonntagabend-Programmm.

Rolf Lassgård spielt erneut den Ermittler, der sich durch die Mordfälle, die es zu lösen gilt, seiner eigenen schwierigen Persönlichkeit stellen muss.

Die beiden Koproduktionen für den ZDF-Sonntagskrimi entstanden wieder nach Drehbüchern der schwedischen Autoren Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt.

Tod in der Silbermine (Sonntag, 1. Mai 2016) um 22:00 Uhr
Im Ort Ludvika werden drei junge Frauen tot in einer Silbergrube aufgefunden. Scheinbar kollektiver Selbstmord nach dem Besuch eines Rockkonzertes.

Doch Kriminalpsychologe Sebastian Bergman teilt die Einschätzung seines von ihm verachteten Kollegen nicht. Er findet heraus, dass die drei zwar selbstmordgefährdet waren, aber eine vierte Person sie vergiftet haben muss.

Er trifft bei den Ermittlungen auf Sandra Heed, einer Freundin der Toten, die wie Bergman 2004 ihre Familie beim Tsunami in Thailand verlor und damit auch ihren Lebenswillen. Ist sie das nächste Opfer? 

Tod im Kloster (Sonntag, 8. Mai 2016) um 22.00 Uhr
Vor vier Jahren wurde Ludvig Mattisson beschuldigt, zwei behinderte Jungen qualvoll getötet zu haben, wurde aber mangels Beweisen zum Entsetzen von Polizei und Eltern freigesprochen.

In der Nähe von Göteborg wird er jetzt selbst tot (in einem Acker vergraben) gefunden. In der Nähe wird zufällig auch das "Grab" der zehnjährigen, verschwundenen Andrea Branting gefunden. Hat Mattisson auch Andrea umgebracht und dort verscharrt?

Kriminalpsychologe Sebastian Bergman bezweifelt das. Andrea passt nicht ins Opfer-Schema, war nicht behindert. Die Spuren führen zu einem Nonnenkloster, in dessen Gästehaus Mattisson Buße tun wollte und nach Erlösung suchte. Spielt Exorzismus eine Rolle?

Es gibt TV-Krimi-Serien (gerade solche von Hjorth & Rosenfeldt wie  z.B. DIE BRÜCKE), die werden von Folge zu Folge spannender und besser. SEBASTIAN BERGMAN  - SPUREN DES TODES gehört nicht dazu.

Quälend langsam ermittelt der "Kriminalpsychologe" (viel zu Psychologisieren gibt's nicht) in dem sehr konstruierten Fall "Tod in der Silbermine", immer begleitet von der allgegenwärtigen, lähmenden Trauermusik, die wohl sein schweres Tsunami-Schicksal unterstreichen soll. Dabei gebärdet er sich wie ein Kotzbrocken der Extraklasse und reißt egoistisch sogar das Glück seiner heimlichen Tochter mit sich.

Und dann: Immer wieder Sebastian Bergman, dargestellt vom 61-jährigen (!) Rolf Lassgård beim Sex. Die Frauen umschwirren ihn wie die Motten das Licht und das aus nahezu jeder Altersklasse. Sexsucht dürfte sich in der Realität von Männern dieser Alters-, Gewichts- und Gehaltsklasse eher im Prostituierten-Millieu abspielen.

Da ist man geradezu dankbar, dass die Mutter Oberin im Fall "Tod im Kloster" kein potentielles Bergman-Betthäschen ist, und dieser sich darauf konzentrieren kann -nebenbei- auch seinem Chef die Geliebte auszuspannen.

"Tod im Kloster" ist spannender als "Tod in der Silbermine", dennoch punktet die Bergman-Reihe leider nicht mit Thrill, wie man ihn von den Autoren Hjorth & Rosenfeldt und anderen Skandinaviern gewohnt ist.

Sebastian Bergman ist ein spannungsausbremsender, eitler, miesepetriger Widerling, bei dem man plötzlich merkt, wie sehr einem Kurt Wallander fehlt.

Darsteller:
Sebastian Bergman -  Rolf Lassgård
Vanja Lithner - Moa Silén
Torkel Höglund - Tomas Laustiola
Billy Rosén - Christopher Wagelin
Ursula Andersson - Gunnel Fred

DIE SPIONIN IN DER NACHBARSCHAFT - Kinder-Hörspiel-Krimi


Am Samstag (30.04.2016) um 18.40 Uhr sendet SWR2 auf dem Sendeplatz "Spielraum" wieder einen Kinder-Krimi: DIE SPIONIN IN DER NACHBARSCHAFT.

Lena, die Tochter des Dorfbriefträgers, muss sich doch sehr wundern: Die Nachbarin, eine Frau Ariane Reifenrath, hat zwar einen Briefkasten, aber sie bekommt nie Post. Gemeinsam mit ihrem Freund Jan beschließt Lena diesen seltsamen Fall zu untersuchen. 

Was wenn Frau Reifenrath in Wirklichkeit eine Spionin wäre? Und tatsächlich, die seltsamen Briefe, die nun den Besitzer wechseln, machen die Spionin in der Nachbarschaft nur noch verdächtiger. 

Hörfunk-Autor Jörg Wolfradt verleiht diesem Kinderkrimi eine sommerlich-leichte Stimmung, wie man sie von Astrid Lindgrens Kindern von Bullerbü kennt.

Die Spionin in der Nachbarschaft
Von Jörg Wolfradt 
Gelesen von Hedi Kriegeskotte 

Mittwoch, 27. April 2016

HAB UND GIER - Krimihörspiel von Ingrid Noll (2015)

Foto Ingrid Noll: Wikimedia Author Dontworry 
Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported
Der Hörspiel-Krimi  HAB UND GIER nach einem Krimi von Ingrid Noll wird am Freitag (29.04.16) von SWR2 um 22:03 Uhr gesendet. Lief zuletzt im September 2015.

Witwer Wolfram Kempner hat Krebs. Der Bibliothekar hockt in der stolzen Fabrikantenvilla seiner verstorbenen Frau und wartet auf den Tod. Er bittet Karla, seine frühere Kollegin, um Hilfe: Umbringen und beerdigen soll sie ihn, der Zeitpunkt ist noch festzulegen.

Eine großzügige Erbschaft winkt als Lohn und Dank. Karla ist bestürzt. Judith, ihre jüngere Freundin, findet das ganz wunderbar. Mehr noch, sie beginnt um die Gunst des todkranken Wolfram zu buhlen, der plötzlich aufblüht. 

Seine Ehe war ein Desaster, Villa, Geld und Schmuck, alles gehörte seiner Frau Bernadette. Eine rabenschwarze Komödie, ein Poker um Testamente, Geld und Leben.

Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist eine der erfolgreichsten Krimi-Autorinnen Deutschlands und erhielt viele Auszeichnungen, unter anderem 2005 den Glauser-Ehrenpreis.

Hörspielbearbeitung: Andrea Czesienski
Komposition: Lutz Glandien
Regie: Judith Lorentz
Mit: Hedi Kriegeskotte, Tilo Prückner, Hanna Plaß, Tanja Wedhorn, Mex Schlüpfer
Ton: Martin Eichberg
Produktion: Deutschlandradio Kultur 2015

Länge: ca. 54'27

DER TOD UND DIE SCHWEINE - Krimi-Hörspiel (2015)


DER TOD UND DIE SCHWEINE heißt das Hörspiel, das der Schweizer Sender SRF1 am von Freitag  (29.04.16) um  20:03 Uhr sendet. Lief zuletzt im Juni 2015.

Irgendwo zwischen Münsterland und Emsland versucht ein Dorfchor sich an der Oper "Cavalleria Rusticana" von Pietro Mascagni. Man will mit einer Aufführung in einem stillgelegten Schweinestall gegen eine geplante Großmästerei protestieren und das Interesse der Medien wecken. 

Da auch große Weideflächen und ein geschütztes Moorgebiet bedroht sind, wächst die Solidarität im Dorf. Als der Chorleiter und Naturschützer Walter Frischauf verschwindet, brodelt die Gerüchteküche. 2,4 Millionen Euro, die eine Versteigerung von 80 Hektar Wiese erbringen könnte, wären ein Mordmotiv.

Mit Marianne Rogée, Ludger Burmann, Sandra Borgmann, Felix von Manteuffel, Therese Dürrenberger u. a.

Produktion: WDR 2015/54’
Regie: Claudia Johanna Leist 
Redaktion: Georg Bühren


Dienstag, 26. April 2016

FRIEDHOF DER NAMENLOSEN - Preisgekröntes Sigmund-Freud-Krimi-Hörspiel


Am Mittwoch (27.04.16) führt BR2 um 20.03 Uhr seine  Hörer auf den FRIEDHOF DER NAMENLOSEN. Lief zuletzt im Mai 2013

Wien, in den 1920er-Jahren: 
Auf dem Friedhof der Namenlosen liegen die Selbstmörder, die sich durch einen Sprung in die Donau das Leben genommen haben. 

Als der Fluss jedoch das offensichtliche Opfer eines Mordes anschwemmt, übernimmt Karl die Ermittlungen. 

Mit Anna und Sigmund Freud als Unterstützung begibt sich der Gendarm in das Milieu, aus dem das Opfer zu stammen scheint: die Welt der Dirnen und Zuhälter im Wiener Gürtel.

Ausgezeichnet mit dem "Ohrkanus 2012" für Beste Serie, Bester Sprecher, Beste Sprecherin.

Kriminalhörspiel von Heiko Martens
Mit: Hans Peter Hallwachs, Felicitas Woll, Andreas Fröhlich, Ulrike Gubisch, Jürgen Wolters u.a.

Musik und Regie: Christian Hagitte und Simon Bestling
(Produktion: STIL/HR 2011)

Zum Webradio des Senders
Zur Phonostar-Aufnahmeseite
Infos zur kostenlosen Aufnahme von Radio-Sendungen

Montag, 25. April 2016

ZÜRICH-KRIMIS - Neue Krimi-Serie in der ARD mit Christian Kohlund als Rechtsanwalt

Christian Kohlund und Ina Paule Klink
© ARD Degeto/Nicolay Gutscher
TV-Tipp/ TV-Kritik von Hannah Weidthaus

Die neue Reihe "Zürich-Krimi" startet mit zwei Episoden: "Borcherts Fall" und "Borcherts Abrechnung", die am 28. April und 5. Mai 2016 jeweils um 20:15 Uhr im Ersten gezeigt werden.

Thomas Borchert (Christian Kohlund), Anwalt und Unternehmensjurist, ist seit kurzem wieder in Zürich. In seiner Wahlheimat Frankfurt,  ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen ihn. Er ist unbestritten in einem Bestechungsskandals eines internationalen Technologiekonzerns schuldig geworden. Außerdem macht ihm der tragische Tod eines jungen Kollegen zu schaffen.. Auf dem Grundstück seines Elternhauses in Zürich wird ihm ein silberner Caravan zum Zufluchtsort. Von dort aus versucht er nun seine Unschuld zu beweisen. 

Christian Kohlund & Katrin Bauerfeind
© ARD Degeto/Graf Film/Jan Rovinský
Borcherts Fall (28.04.16)
Zufällig wird Borchert Zeuge eines kleinen Lebensmittel-Diebstahls: Eine junge Asiatin wird festgenommen und rüde behandelt, Borcherts Hilfeversuche bringen ihn selbst auf die Polizeiwache ins Kommissariat von Hauptmann Furrer (Felix Kramer). Die junge couragierte Anwältin Dominique Kuster (in dieser Episode noch dargestellt von Katrin Bauerfeind), übernimmt den Fall der inhaftierten Asiatin und muss dabei auf Borcherts Hilfe zurückgreifen, weil ihre Mandantin nur mit ihm reden möchte. 

Zeitgleich wird bekannt, dass der sechsjährige Adoptiv-Daniel, Sohn eines ehemaligen Radprofis, entführt wurde.

Borcherts Abrechnung (05.05.16)
Nach seiner Verhaftung glaubt Thomas Borchert, dass seine Anwältin Dominique Kuster (ab jetzt von Ina Paule Klink gespielt) ihn vor Gericht vertritt. Doch der sind seine Geschäfte zu heikel. Jetzt ohne anwaltlichen Beistand, versuchen seine Arbeitgeber ihn zu erpressen um ihn über deren Mitschuld zum Schweigen zu bringen.

Dazu nutzen sie jede Menge konstruierte Beweise, wie z.B. ein illegales Konto mit abgezweigten Korruptionsgeldern, das auf Borcherts Namen läuft. Dominique hilft ihm, der Spur des Geldes zu folgen, was Überraschendes zutage fördert.

Die ersten beiden Folgen dieser "Zürich-Krimis" mögen nicht so recht zueinanderpassen und das liegt nicht nur am Austausch der Schauspielerinnen für die Rolle der Dominique Kuster von Katrin Bauerfeind zu Ina Paule Klink

Gibt es in "Borcherts Fall" steckenweise noch trotz aller Vorhersehbarkeit und überstrapazierter Klischees wenigstens einen Hauch von Spannung, beschränkt sich diese in "Borcherts Abrechnung" nach einem gemächlichen Kammerspiel, das sich als Wirtschaftskrimi verstanden wissen möchte, auf die letzten 15 Minuten. Und dies auch nur für Krimi-Unerfahrene, die den "überraschenden" Dreh bis dahin nicht schon längst vermuten.

Ina Paule Klink greift nur ins bekannte "wir sind die Guten" - "Alex-Repertoire" aus den Wilsberg-Krimis und Christian Kohlund (Traumhotel) legt den Unternehmensanwalt so undynamisch wie naiv an, dass man manchmal laut auflachen möchte, z.B. als er unbedarft in eine Schweizer Bank marschiert und sich ernsthaft wundert, dass er die Konten seines Ex-Arbeitgebers, der ihn gefeuert hat, nicht mehr einsehen darf. Sein behäbiges Taumeln zwischen brasilianischen Prostituierten auf einer Sexparty wirkt nicht minder unglaubwürdig für diesen angebl. in der Vergangenheit so erfolgreichen, korrumpierenden Firmenanwalt, der natürlich wieder eine besonders tragische Familiengeschichte mit sich herumschleppt und inzwischen vom Bösewicht zum Retter bekehrt wurde.

Da treten die  schwachen Dialoge, die zahlreichen Logikmängel und Erklärungslücken fast schon in den Hintergrund. 

Die letzten Szenen bestätigen dann: Ab sofort ermitteln sie also gemeinsam, die Alex aus den Wilsberg-Krimis und der Markus Winter aus dem Traumhotel...

Einziger Lichtblick sind die Nebenrollen: angefangen bei Hauptmann Furrer, Sekretärin Regula und Barmann Pablo. Hier blitzt etwas Originalität auf, die man sich für Folgekrimis verstärkt wünschen möchte.

Viel von Zürich zu sehen gibt's nicht, zumal ein großer Teil in Prag gedreht wurde. Man fragt sich erneut, warum die Sender so viele neue Krimi-Serien anfangen, deren Folge-Episoden meist ein Jahr auf sich warten lassen, statt weniger, aber dafür bessere Krimi-Serien wie z.B. die Usedom-Krimis zügiger voranzubringen.

Durchgängige Rollen und ihre Darsteller
Thomas Borchert - Christian Kohlund
Dominique Kuster - Katrin Bauerfeind (in Folge 1)
Dominique Kuster -Ina Paule Klink (ab Folge 2)
Dr. Reto Zanger - Robert Hunger-Bühler
Matthias Duplessis - Richard van Weyden
Hauptmann Furrer - Felix Kramer
Regula Gabrielli Anita Vulesica
Juan Pablo - Iván Gallardo

Sonntag, 24. April 2016

DAS MONA-LISA-VIRUS (Hörbuch) - Komplexe, spannende Geschichte mit Mystery-Elementen, Cliffhangern & Rätseln

Krimi-Tipp von Nicole Ludwig

Helen Morgan arbeitet in Boston als Wissenschaftlerin/Neuroästhetikerin. Sie ist in steter Sorge um ihre Tochter Madeleine. Diese macht eine Therapie in einer psychiatrischen Klinik. 

Eines Morgens wird Helen darüber informiert, dass Madeleine spurlos verschwunden sei. Die Spur führt nach Polen und Spanien.

Zeitgleich geschieht in Südamerika Furchtbares. Ein Bus mit einer Gruppe amerikanischer Schönheitsköniginnen wird entführt. Nach und nach tauchen die Mädchen wieder auf. Man hat sie chirurgisch schwer entstellt, sie aber am Leben gelassen. 

Ebenfalls parallel zu den Geschehnissen wird in Italien ein Da-Vinci-Wandgemälde zerstört, in Leipzig ein historisches Gebäude gesprengt und viele Computer auf der ganzen Welt mit einem Virus infiziert, der Bilder verändert. 

In mehreren Ländern gibt es eine außergewöhnlich hohe Anzahl von toten Bienenvölkern. All diese Ereignisse hängen zusammen und es ist fraglich, ob es möglich ist, die Verantwortlichen zu stoppen.

DAS MONA-LISA-VIRUS ist eine sehr komplexe Geschichte mit Mystery-Elementen, die keine Unaufmerksamkeit verzeiht. Basierend auf realen Personen und Vorkommnissen in weiter Vergangenheit ist die Grundidee spannend und neu.

Tanja Geke liest perfekt und bringt somit die erforderliche Ruhe in das Hörbuch. Es ist erstaunlich, dass es dem Autor Tibor Rode zum Schluss wirklich gelingt, alle Handlungsstränge logisch zusammen zu führen und die enstandenen zahlreichen Fragen alle zu klären.

Lediglich, dass es besonders im ersten Drittel aberwitzig viele Cliffhanger gibt, nervt. Der dazugehörige ständige und schnelle Wechsel zwischen den Handlungssträngen (auch zeitlich) stört den Hörfluss. Insgesamt aber ein sehr spannendes Hörbuch, das nicht nur Mystery-Fans zu empfehlen ist.

DAS MONA-LISA-VIRUS
Autor: Tibor Rode
Verlag: Lübbe Audio
Auflage: März 2016
Sprecherin: Tanja Geke
6 Audio CD mit 468 Min.
gekürzte Lesung
Preis: 16,99 €

Samstag, 23. April 2016

BLUTSTEIN - Schweden-Krimi von Johan Theorin als Hörspiel (2012)

Johan Theorin
(Quelle: Wikimedia. Author Arild Vågen
unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported license)
Am Montag (25.04.16) wird wieder einmal ein Krimi von Johan Theorin als Hörspiel um 21:30 Uhr zu hören sein: BLUTSTEIN  , diesmal im dradio Kultur (wurde in den letzten Jahren häufiger gesendet)

Wenn sich Elfen und Trolle im Steinbruch bekriegen, färbt ihr Blut den Stein rot. Vendela kennt diese alten Geschichten, denn sie hat ihre Kindheit auf Öland verbracht. Nun will sie mit ihrem Mann in eine Villa in der Nähe des Steinbruchs ziehen.

Ein Nachbar ist der alte Gerlof, der ihr von den mysteriösen Tagebüchern seiner verstorbenen Frau erzählt. Mit Per, frisch geschieden und Erbe eines Hauses, geht sie joggen. 

Als Pers Vater, der Filmproduzent Jerry Morner, umgebracht wird und seine Studios in Flammen aufgehen, verfolgt Per die Spuren. 

Gerlof und Vendela wollen ihm helfen. Keiner ahnt, dass auch Per in Gefahr ist.

Aus dem Schwedischen von: Kerstin Schöps
Hörspielbearbeitung: Andrea Czesienski
Regie: Götz Naleppa
Mit: Otto Mellies, Judith Engel, Erika Skrotzki u.a.
Produktion: DKultur 2012
Länge: ca. 56'30

Johan Theorin, geboren 1963 in Göteborg, hat mit seinen drei veröffentlichten Romanen des geplanten Jahreszeiten-Quartetts internationalen Erfolg und wurde in dreizehn Sprachen übersetzt. Deutschlandradio produzierte 2009 "Öland" und "Nebelsturm" (2011).

Zum Webradio des Senders
Zur Phonostar-Aufnahmeseite
Infos zur kostenlosen Aufnahme von Radio-Sendungen

Freitag, 22. April 2016

BLINDBAND - Krimi-Hörspiel von Gilbert Adair (2000)


Ein BLINDBAND ist ein Buch mit unbedruckten Seiten, also ohne Inhalt. Am Samstag (23.04.16) um 21:05 ist es ein interessantes Hörspiel auf NDR Info.

"Erblindeter Autor sucht Amanuensis", textet ein Schriftsteller in der Times. Der einst gefeierte Literat sucht verzweifelt nach einem Weg, endlich wieder etwas zu Papier zu bringen. Dazu braucht er einen Gehilfen, der ihm seine Augen und Hände leiht. 

Aber was geschieht, wenn das menschliche Werkzeug auf einmal seine eigenen Pläne verfolgt? 

Zwei Männer sitzen sich gegenüber, der eine redet, der andere tippt. Seite um Seite entrollt sich die bedrohliche Wahrheit um zwei verschränkte Schicksale, die sich in der Dichterklause zusammengefunden haben, um zu beenden, was einmal begonnen wurde.

Nach dem gleichnamigen Roman von Gilbert Adair
Übersetzung aus dem Englischen: Thomas Schlachter
Bearbeitung: Klaus Arriens
Regie: Angeli Backhausen 

Mit Hans Peter Hallwachs, Andreas Fröhlich, Heinrich Giskes, Peter Nottmeier
WDR 2000 

Donnerstag, 21. April 2016

VOGEL IM KÄFIG - Krimi-Hörspiel mit Peter Fricke (1989)

Foto: Wikimedia unter public Domain
Die Hauptrolle im Krimi-Hörspiel von Eva Maria Mudrich, das WDR5 am Samstag (23.04.16) um 17:05 Uhr sendet spielt ein VOGEL IM KÄFIG. (Lief zuletzt im Oktober 2015)

Als Peter Kettler von der Arbeit nach Hause kommt, findet er seinen Wellensittich im Käfig eingeschlossen – ein untrügliches Zeichen dafür, dass jemand in seiner Wohnung gewesen sein muss. Und der erste Hinweis auf eine perfide Schlinge, die sich langsam um ihr Opfer zuzieht. Denn Kettler sperrt seinen Vogel nie ein, wenn er für längere Zeit das Haus verlässt. 

Kurz darauf meldet sich ein Fremder am Telefon. Er erkundigt sich nicht nur nach dem Befinden des Vogels, sondern kündigt auch Kettlers baldigen Tod an. 

Als Molekularbiologe hat Kettler mit genmanipulierten Kolibakterien experimentiert und einen künstlichen Krankheitserreger entwickelt, der binnen kürzester Zeit ein qualvolles Ende bereitet. 

Und er hat nicht alle Kulturen seiner Versuchsreihe vernichtet. Jetzt soll Kettler selbst zum Opfer werden.

Mit Peter Fricke, Michael Thomas, Eva Garg, Giselheid Hönsch u. a.

Produktion: WDR/NDR 1989/53‘ 
Regie: Elmar Boensch 
Redaktion: Hannah Georgi

Eva Maria Mudrich (1927-2006), Journalistin und Autorin. Zahlreiche Science-Fiction- und Kriminalhörspiele u.a. "Das Glück von Ferida" (SDR/WDR 1973), "Die Minute" (SWF 1980), "Nachtschicht" (SDR 1989), "Vogel im Käfig"(WDR 1989).

Mittwoch, 20. April 2016

ALS DER HOHE RABBI LÖW DEN GOLEM ERSCHUF - Krimi-Hörspiel (1991)

alter jüdischer Friehof in Prag Quelle Foto: Wikimedia
Cedric muscat unter Public Domain
In der Nacht von Freitag auf Samstag sendet der Deutschlandfunk um 00:05 Uhr das Krimi-Hörspiel ALS DER HOHE RABBI LÖW DEN GOLEM ERSCHUF.

Im alten Prag fürchten die Juden um ihr Leben. Wieder einmal wird den bewährten Lügen Glauben geschenkt, sie würden zum Backen ihrer Osterbrote Christenblut verwenden. Einen Ausweg weiß nur der hohe Rabbi Löw.

Als Meister der Kaballa kennt er das Geheimnis, einen Golem zu erschaffen, einen künstlichen Menschen mit ungewöhnlichen Kräften, der das Judenvolk vor Schlimmem bewahren soll. 

Das stumme Wesen aus Lehm erfüllt dann zwar auch gehorsam seine Aufgaben, doch viele Menschen versetzt der unheimliche Golem in Angst und Schrecken ...

Regie: Manfred Täubert
Mit: Ulrich Voß, Eva Schäfer, Jens-Uwe Bogadtke, Hartmut Schreier, Heike Jonka, Jörg Schüttauf, Ulrich Lipka u.a.

Produktion: DS Kultur 1991
Länge: 53'16