Donnerstag, 21. August 2014

VIER UNSCHULDIGE UND EIN TODESFALL - Für Aufzeichnung der rbb Krimi-Show 2 x 2 Karten zu gewinnen!

© rbb
Vier neue Folgen der Fernsehsendung "Vier Unschuldige und ein Todesfall - Die rbb Krimi-Show" sind am 05., 12., 19. und 26. September 2014 um 21.00 Uhr im rbb Fernsehen zu sehen. U.a. werden die Schauspielerin Gesine Cukrowski, der Schauspieler und Musiker Stefan Jürgens, der Entertainer Jürgen von der Lippe und der Moderator Klaas Heufer-Umlauf im Studio ermitteln.

Medizinischen Sachverstand garantiert außerdem Krimi-Autor und Rechtsmediziner Prof. Dr. Michael Tsokos, Direktor des Instituts für Rechtsmedizin an der Berliner Charité.

Wir freuen uns 2 mal 2 Eintrittskarten für die Fernseh-Aufzeichnung einer Folge in Berlin am 
Samstag, 30.08.14 18:00 Uhr (Einlass 17:00

unter Krimifans verlosen zu dürfen.

Wer gerne bei der TV-Krimi-Show dabei sein möchte, schreibt uns bis zum 27.08.14 bitte an 
redaktion@krimikiosk.de 

"Ein Mord, eine Leiche und vier Verdächtige" ist eine unterhaltsame Show vor Publikum kombiniert mit allem, was ein fesselnder Krimi zum Mitraten braucht.

45 Minuten lang ermittelt ein prominent besetztes Rateteam: Sie nehmen Verdächtige ins Kreuzverhör, bewerten Zeugenaussagen, untersuchen Indizien oder fragen den prominenten Rechtsmediziner und Krimi-Autor Prof. Dr. Michael Tsokos. Und vor allem: Sie rätseln, kombinieren und stellen waghalsige Vermutungen auf.

Nach jeder Spielrunde müssen sie einen Verdächtigen in die Freiheit entlassen und am Ende steht die entscheidende Frage: Stimmt die Theorie der prominenten Ermittler? Haben sie den Mörder überführt? Oder vielleicht doch einen Unschuldigen hinter Gitter geschickt?

Mitmachen kann jeder einmal (Gewinnspielagenturen, automatisierte Dienste oder sonstige Gewinnspiel-Dienstleister sind ausgeschlossen) Automatisierte Gewinnspielteilnahmen werden disqualifiziert. 

Es entscheidet das Los aus allen richtigen Einsendungen. Die eMailadressen werden ausschließlich zur Gewinnbenachrichtigung benötigt und werden natürlich nicht weitergegeben. Rechtsweg ausgeschlossen. Die Gewinner werden mit gekürztem Namen auf dieser Webseite veröffentlicht.

Mittwoch, 20. August 2014

DIE LETZTE FLUCHT - Denglers 6. Fall als 2teiliges Hörspiel von Wolfgang Schorlau


Wolfgang Schorlaus 1. Teil des sechsten Dengler-Krimis DIE LETZTE FLUCHT wird WDR5 am Samstag (23.08.13) um 17:05 Uhr bzw. um 23:05 Uhr  senden. (Den 2. Teil zur gleichen Zeit in der Folgewoche). Lief zuletzt im Mai 2013.

Berlin, Heidereutersee. Ein Angler findet die Leiche der neunjährigen Jasmin am Ufer des Sees. Todesursache: zwei mit großer Wucht ausgeführte Schläge. Die Indizien (Textilfasern und Sperma) verweisen eindeutig auf Bernhard Voss, Professor am Fachbereich Pharmakologie der Charité. Voss' Anwalt, von der Unschuld seines Mandanten überzeugt, engagiert den Privatermittler und Ex-Polizisten Dengler aus Stuttgart.

Hotel Adlon. Etwa zur gleichen Zeit wird Dirk Assmuss, hochrangiger Marketingspezialist eines großen Pharmakonzerns, entführt. Der Maskierte verlangt kein Lösegeld, nur Antworten auf seine Fragen zu den Geschäftspraktiken der Pharmaindustrie. 

Die Geisel gibt in ihrer wachsenden Verzweiflung schockierende Interna preis. Als dem Professor eine spektakuläre Flucht aus der Untersuchungshaft gelingt, beginnt eine aberwitzige Verfolgungsjagd quer durch Berlin.

Hörspiel in zwei Teilen 

Mit Fabian Gerhardt, Anika Mauer, Andreas Grothgar, Denis Moschitto, Nina Vorbrodt u. a.

Produktion: NDR 2013/ 54' 
Regie: Leonhard Koppelmann 
Redaktion: Ursula Schregel

DIE SPUR DES BIENENFRESSERS - Krimi-Hörspiel


Der Krimi in der Nacht von Freitag auf Samstag (23.08.14)im Deutschlandfunk wird eine Audio-Reise nach Ghana und führt auf DIE SPUR DES BIENENFRESSERS. Reiseantritt um 00:05 Uhr. Lief zuletzt im November 2013.

Sonokrom, ein Dorf im Hinterland Ghanas, hat sich seit Jahrhunderten kaum verändert. Hier spricht man noch die Sprache des Waldes, trinkt aphrodisierenden Palmwein und wandelt mit den Geistern der Vorfahren. 

Doch eine verstörende Entdeckung, ein unidentifizierbares fleischliches Ding und das gleichzeitige Verschwinden eines Dorfbewohners stören die ländliche Ruhe.

Wäre nicht die Geliebte des Ministers in den Fall verwickelt, wäre er schon längst ad acta gelegt worden. Der Städter Kayo, Gerichtsmediziner und Anhänger wissenschaftlicher Vernunft, wird mit der Aufklärung beauftragt - schwierig für jemanden, der nicht unbedingt an Übersinnliches glaubt und zugleich von seinem Vorgesetzten an der kurzen Leine gehalten wird.

Nii Parkes, geboren 1974 in Großbritannien, wuchs in Ghana auf, schreibt Prosa und Lyrik und performt seine Texte auf den Bühnen von New York, London, Amsterdam und Paris. „Die Spur des Bienenfressers“ ist sein erster Roman.

Mit Stefan Kaminski, Thomas Gimbel, Thomas Anzenhofer, Matthias Haase, Doris Plenert u. a.

aus dem Englischen von Uta Goridis 
Bearbeitung: Maria Franziska Schüller 
Regie: Thomas Leutzbach 
Produktion: WDR 2013/ca. 54'

Redaktion: Ursula Schregel

Dienstag, 19. August 2014

LA BOUTIQUE - Fünfteiliges Krimi-Hörspiel von Francis Durbridge (1968)


Der Schweizer Sender SRF1 sendet an den kommenden 5 Freitagen (ab 22.08.14) jeweils um 20:00 Uhr einen Teil des Fünfteilers LA BOUTIQUE von Francis Durbridge. (Lief zuletzt im Januar 2013)

Im Londoner Modesalon «La Boutique» geschieht ein Mord. Ein geheimnisvoller Gürtel aus ebendiesem Modegeschäft wird in der Manteltasche des Mordopfers gefunden: Robert Bristol, Chef-Inspektor bei Scotland Yard, weiss, dass ein ähnlicher Gürtel auch bei einem bekannten Popsänger entdeckt wurde.

Der berühmte Schlagerkomponist Lewis Bristol wird ermordet im exquisiten Modesalon «La Boutique» aufgefunden. Robert Bristol, sein Bruder und Chef-Inspektor bei Scotland Yard, muss zum ersten Mal ein Verbrechen aufklären, in das seine eigenen Geschwister und Verwandten verwickelt sind.

Der Modesalon, in welchem die Leiche seines Bruders gefunden wurde, gehört nämlich Lewis Ex-Frau Eve. Eine erste Spur führt den Inspektor zu einer gewissen Virginia Allen. Der Ermordete hatte besagte Dame auf einer Party des mysteriösen Millionärs Rolf Winter kennengelernt und dann aus den Augen verloren.

Mit: René Deltgen (Robert Bristol, Chef-Inspektor Scotland Yard), Hans-Helmut Dickow (Inspektor Eric Daly), Gerti Wiedner (Sekretärin Hilda), Günter Erich Martsch (Sergeant Thornton), Maximilian Wolters (Komponist Lewis Bristol), Anne-Marie Blanc (Katherine Kaufmann), Max Bachmann (Freddy Kaufmann), Elmar Schulte (Rolf Winter), Sibylle Brunner (Virginia Allen), Jürgen Cziesla (Ed Donovan), Sigrid Hausmann (Betty Lane), Michael Arco (André Marquand), Gertrud von Bastineller (Mrs Webb), Maria-Magdalena Thiesing (Eve Bristol), Giovanni Früh (Mario)

Musik: Hans Moeckel 
Übersetzung, Bearbeitung und Regie: Hans Hausmann 
Produktion SRF 1968
Dauer: je etwa 38'

Francis Durbridge (1912 1998) war 30 Jahre lang bei der BBC als Hörspiel-Autor tätig. Mit seinem Hobbydetektiv Paul Temple schaffte er 1938 den internationalen Durchbruch. Im deutschsprachigen Europa wurde Durbridge vor allem bekannt mit den Fernseh-Strassenfegern «Das Halstuch» und «Melissa».

Zur Phonostar-Aufnahmeseite  (Teil 1)

SCOTT & BAILEY - Realistische Polizeiarbeit in Manchester / Neue Staffel auf ZDFneo

© Foto: ZDF und Danielle Baguley
TV-Tipp / TV-Kritik von Petra Weber

Wenn ab Dienstag (26.08.14) um 22.00 Uhr die 3. Staffel von Scott & Bailey (6-teilig in Doppelfolgen) bei ZDFneo an den Start geht, erwartet uns wieder britische Krimi-Frauenpower vom Feinsten.

Neben DC Rachel Bailey (Suranne Jones)  & Janet Scott (Lesley Sharp) dirigiert vor allem von DCI Gill Murray (Amelia Bullmore) das "Major Incident Team" in Manchester.

Und schon mit dem ersten Fall zeigt sich, dass alte Konflikte und Probleme sich auch durch die neue Staffel ziehen. Rachels neu gewonnene Beziehung zu ihrer Mutter (von der sie offensichtlich die Liebe zum Alkohol übernommen hat) scheint genauso wenig tragbar wie ihre frisch geschlossene Ehe und Janets Privatleben als alleinerziehende Mutter birgt weitere Schwierigkeiten.

Der Reiz der Serie liegt wie bisher im Spannungsfeld der beiden Frauen, die sich nicht so recht entsceiden können, ob sie nun "nur" gute Kollegen oder doch Freunde sind.

Wenn Janet Scott ihre Stimme senkt, um langsam und akzentuiert Täter zu den schaurigsten Verbrechen zu verhören, sträuben sich ob der Normalität im Grauen die Nackenhaare. 

© ZDF und Matt Squire
Wenn Gill Murray ihre Mitarbeiter zusammenstaucht und Rachel Bailey sich jeder Disziplin verweigert, dann wirkt das alles so normal und realistisch, wie man es sich für manche deutsche Krimi-Reihe wünschen würde.

Unaufgeregt und präzise lösen sie ihre Fälle. Bei Scott & Bailey wird das Grausame nicht zelebriert, es ist nicht kunstvoll inszeniert, sondern realistischer Bestandteil täglicher Polizeiarbeit.

So auch im ersten neuen Fall (26.08.14), der gleich mit einigen überraschenden Wendungen aufwartet. FALSCHER VERDACHT beginnt mit dem privaten Besuch einer Frau bei Janet, die eine gemeinsame ältere Nachbarin vermisst. Als Janet die Tür öffnen lässt, findet sie den bettlägerigen Ehemann und eine geköpfte alte Frau im verwahrlosten Haus.

Die (Familien-) Geschichte, die dahinter steckt, ist grausam und widerlich. Und so normal, dass sie wirklich jeden Tag überall geschehen könnte...

HUNGER - Krimi-Hörspiel (2001)


HUNGER heißt das Krimi-Hörspiel auf WDR 1Live am Donnerstag (21.08.14) um 23:00 Uhr, das sich mit einem erschreckenden Thema beschäftigen wird. (Lief zuletzt im Mai 2011)

In Manhattan wird der junge Daniel Rowan tot aufgefunden. Mit einem Blähbauch, wie man ihn nur aus den ärmsten Ländern der Welt kennt. Daniel ist verhungert. Detective Bell ermittelt. Er glaubt nicht an einen Suizid und sieht seine Mord-Theorie bald bestätigt. 

Er sucht nach Hinweisen in Daniels Leben und dringt immer tiefer in die Geheimnisse der Familie und Freunde vor. Dabei kommt auch seine eigene Vergangenheit wieder zum Vorschein. 

Fast unmerklich verschwimmen die Grenzen zwischen Daniels Leben und seinem eigenen. Fasziniert ist Bell auch von Daniels Frau, Emma. Sie warnt ihn vor einem weiteren Todesfall.

Aus dem Amerikanischen von: Sylvia Morawetz
Bearbeitung und Regie: Annette Berger
Komposition: Lothar Manteuffel

Mit: Axel Gottschick, Daniel Minetti, Daniel Berger, Matthias Haase, Veronika Bayer, Bodo Primus, Eva Garg u.a. 

Ton: Rudi Stückrath
Produktion: WDR 2001
Länge: 54"32

Der Autor Todd Komarnicki, 1965 in Kalifornien geboren, lebt in New York. Arbeitete in den letzten Jahren vor allem als Filmproduzent und Regisseur. "Hunger" ist sein zweiter Roman.

Infos zur kostenlosen Aufnahme von Radio-Sendungen

Montag, 18. August 2014

DER PATHOLOGE Mörderisches Dublin - ARD zeigt 3 düstere Irish Noir Krimis von John Banville

© BBC/Steffan Hill
TV-Tipp/ TV-Kritik von Petra Weber

Dem unbestechlichen George Gently im ZDF setzt die ARD ab 24.08.14 sonntags um 21:45 Uhr eine 3teilige Mini-Serie mit Irish Noir-Krimis des Bestseller-Autors Benjamin Black (alias John Banville) mit dem Dubliner Pathologen Quirke (gespielt vom Iren Gabriel Byrne) entgegen, die 2013 von der BBC produziert wurde. 

Und auch wenn beide Serien in die Zeit der Fünfziger/Sechziger Jahre zurückreichen könnten sie unterschiedlicher nicht sein.

Quirke (Vor oder Nachname?), auch salopp Dr. Tod genannt,  ist ein dem Alkohol verfallener Pathologe, der sein freudloses Leben mit der Obduktion von Leichen  im Keller des Dubliner Family Hospitals verbringt, während sein Stiefbruder Malachy Griffin (Nick Dunning) ein paar Etagen höher, als anerkannter Gynäkologe mit Frau Sarah (Geraldine Somerville)  und Tochter Phoebe (Aisling Franciosi)  ein gesellschaftlich feudales Leben in der Dubliner Gesellschaft führt. Der Vater der beiden, Garett Griffin (Michael Gambon), von allen nur "der Richter" genannt, verteilt seine Zuneigung -anders als seinen Druck- keineswegs gleichmäßig auf die beiden Brüder.

Dass auch er NICHT FREI VON SÜNDE (am 24.08.14)  ist, zeigt sich schon in der ersten düster-dunklen Geschichte dieser Familie, in der eine tote junge Frau auf Quirkes Seziertisch, sich als frisch entbundene Patientin seines Bruders entpuppt. Die Suche nach dem Baby, das es gar nicht geben soll,  treibt ihn bis nach Boston  wo Quirke sich mit der geballten Macht von Kirche und Moral konfrontiert sieht.

DER SILBERNE SCHWAN (31.08.14) ist ein Schönheitssalon, in dem nicht nur Rosenwasser an die Frau gebracht wird. Der miese Erpresser Leslie White (schmierig gut gespielt von Lee Ingleby, Krimifans als John Bacchus aus den Gently Krimis bekannt) versorgt die Damen der Gesellschaft solange mit Glücksdrogen bis er ihre Familien in großem Umfang erpressen kann. Dass er auch Phoebe Griffin als Opfer auserkoren hat, war ein Fehler.

© BBC/Steffan Hill
Als EINE FRAU VERSCHWINDET (07.09.14), scheint sie niemand und schon gar nicht ihre Familie zu vermissen. Lediglich ihrer Freundin Phoebe lässt das Verschwinden keine Ruhe und sie setzt den inzwischen völlig dem Alkohol verfallenen Quirke auf den "Fall" an, der gar keiner sein darf an.

Obwohl alle drei Geschichten in sich abgeschlossen sind, offenbart sich das, worum es dem anerkannten irischen Autor John Banville geht, erst nach Abschluss der letzten Folge, die den Kreis zur ersten schließt.

Das übergreifende Thema dieser im wahrsten Sinne auch in den Aufnahmen dunklen (franz. Noir = schwarz) Geschichten ist die Beziehung von Bluts- und Wahl-Verwandten zueinander und die Liebe, die sie sich nicht geben können, wollen oder dürfen.

Dazu bedient sich der irische Autor vieler biblisch-mythologischer Anspielungen. So sind die Namen der Protagonisten mit Bedacht gewählt: Quirke ist von der Wortbedeutung her eine "Marotte/Spleen", etwas, das sich dreht. Quirkes verstorbene Frau nennt Banville Delia (auch Delila), was mit charakterschwach, aber auch „Flirt“ übersetzt werden kann und in der Bibel der Name der Frau ist, die Samsons Kraft raubte). Malachi (Maleachi) entspricht dem Propheten, der den geistlichen Verfall beklagt, Sarah der Erzmutter und Beherrscherin, und Phoebe, der "hell Leuchtenden", jener, die jugendliches Licht in die Düsternis der Verstrickungen bringt. Und nicht zuletzt "der Richter", der genau das tut. Er richtet über die Schicksale anderer. Gnadenlos.

Nicht ohne Hintergedanken ist auch der Arbeitsplatz der beiden Ärzte  im kirchlich geprägten Dublin der 50er Jahre das "Family Hospital", das amüsanterweise von einem nicht sichtbaren "Moriarty" geführt wird, hier gibt es ein klares Oben und Unten, eine Hölle und den Glauben an einen Himmel.

Natürlich fehlen auch nicht die für einen irischen "Noir"-Krimi obligaten literweise getrunkenen alkoholischen Getränke (vorzugsweise Whiskey), die Quirke zeitweise in den Entzug bringen. Zur kriminalistischen Auflösung (die nicht im Vordergrund der Geschehnisse steht) trägt er deswegen nur am Rande bei.

Fazit:
"DER PATHOLOGE - Mörderisches Dublin" ist schwer verdauliche Roman-Kost, nicht immer stringent, vor allem aber sehr langsam erzählt, dazu mit Lücken in der Logik und Aufklärung, in dunklen braunschwarzen Szenen (eben Noir) aufgenommen, die mit überschwerer, lauter und sehr nerviger Trauermusik (Rob Lane) unterlegt sind und denen man eine weniger studiohafte Synchronisierung gewünscht hätte. Wegen des plötzlichen Auftauchens von vorher nicht eingeführten Personen und der Vielzahl der Protagonistennamen sowie der verschiedenen Ebenen, auf denen der Autor den Zuschauer erreichen will, ist aufmerksames, konzentriertes Zusehen nötig, um die Zusammenhänge und die sich daraus verzwickt entwickelnden tragischen Familienverhältnisse zu verstehen. 

Trotzdem: 
Auf eine sehr traurige, schaurig schwarze Weise, hat mir diese (Familien-)Geschichte gefallen.

Regie - John Alexander
Drehbücher:
Andrew Davies, Connor McPherson Folge 1
Andrew Davies Folge 2
Connor McPherson Folge 3
nach den gleichnamigen Romanen von John Banville alias Benjamin Black
Kostüm - Lorna Marie Mugan

Sonntag, 17. August 2014

PHÖNIXKINDER (Hörbuch) - Ermittlungen im Altenheim

PHÖNIXKINDER
Autorin: Christine Drews
Verlag: Radioropa
Auflage: Juli 2014
Sprecherin: Cathrin Bürger
1 MP3 CD (auch Daisy)
ungekürzte Lesung
mit 9 Std. 35 Min.
Preis: 19,95 €
Krimirezension: Biggi Friedrichs

Der Geruch nach Asche liegt noch in der Luft, als Charlotte Schneidmann und Peter Käfer im Seniorenstift Sonnenschein ankommen.

Einer der Bewohner, der demente Ludger Steinkamp, ist bis zur Unkenntlichkeit verkohlt. Alle Indizien deuten auf Brandstiftung, aber nicht nur das - das Opfer wurde regelrecht zu Tode gefoltert. Grausame Rache? Oder ein letzter Versuch, Informationen von Steinkamp zu erpressen?

Die brandgefährlichen Spuren führen Charlotte und Käfer tief in die Vergangenheit des Münsterlandes. Verlagsinfo

Im Pflegeheim "Sonnenschein" ist auf der Demenzstation ein Feuer ausgebrochen. Für den demenzkranken Ludger Steinkamp kommmt jede Hilfe zu spät. 

Die Ermittlungen von Charlotte und ihrem Kollegen Peter Käfer gestalten sich sehr schwierig. Die Demenzkranken behindern die Ermittlungen. Sie kennen keine Grenzen und betreten das abgesperrte Zimmer, Dinge aus dem Zimmer verschwinden spurlos und natürlich fehlt den meisten Heimbewohnern die Erinnerung an die Ereignisse. Auch der Hausmeister, der vernommen wird, und der zuständige Pfleger sind keine große Hilfe. 

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

In verschiedenen Erzählsträngen begleitet der Hörer die Ermittler, lernt die Sichtweise von Annette, der Tochter des Mordopfers, kennen und bekommt einen Einblick in die Psyche des Täters. Käfer verliebt sich in Annette, was Chalotte nicht so sehr begeistert. 

Das Mordmotiv, auch das Mordopfer bleibt für die Ermittler erst einmal sehr rätselhaft. Ludger Steinkamp scheint sehr vermögend gewesen zu sein, wie er zu seinem Vermögen kam und wo es sich befindet, ist ebenfalls unklar. Seine Familie wusste sehr wenig von ihrem Familienoberhaupt. Die Familienmitglieder haben ihn nie im Pflegeheim besucht.

Nicht nur die Ermittler graben tief in der mysteriösen Vergangenheit des Mordopfers, auch Annette möchte ihren Vater näher kennen und verstehen lernen. Sie und ihr Bruder wurden von ihm in verschiedene Internate gesteckt.

Annette wurde gegen den Willen ihres Vaters Konditorin, ein Grund aus dem die beiden nie ein gutes Vater-Tochter-Verhältnis entwickelten. Seine Frau wiederum hatte Steinkamp nach Strich und Faden betrogen. Der Verstorbene scheint zudem zwei total verschiedene Leben geführt zu haben.

Von Anfang an ist dieser Krimi der Autorin Christine Drews spannend und sehr fesselnd erzählt, dabei erhöht sich im Laufe der Handlung das Tempo und die Geschichte hat auch einige Überraschungen auf Lager.

Die Hörbuchsprecherin Cathrin Burger macht die Dialoge sehr lebendig und erzählt sehr spannend. 

Durch viele Gespräche mit verschiedenen Personen kommen die Ermittler einem raffinierten Betrug auf die Schliche. 

Während dieser Ermittlungen erfährt der Hörer sehr viel Interessantes über das Thema Demenz. Falls ich jemals zu viel Geld haben werde, weiß ich dank dieses Krimis, wo und wie ich es am Fiskus vorbei anlegen könnte ... 

Christine Drews Kriminalroman besticht durch einen sehr interessanten, vielschichtigen Plot, sympathische Figuren und hat so einige Überraschungen für den geübten Krimihörer parat, daher gibt es von mir die volle Anzahl Sterne.

Ebenfalls von Christine Drews:
SCHATTENFREUNDIN - hörenswerter 1. Fall von Charlotte & Käfer

Samstag, 16. August 2014

DUELL AM CHIEMSEE - Mit einigen Schwächen

Krimi-Rezension von Biggi Friedrichs

Frank Janek hat es geschafft. Trotz einer Vergangenheit als Mitglied einer berüchtigten Motorradgang und einiger Vorstrafen hat er Karriere als Schauspieler gemacht. Bei Dreharbeiten im Chiemgau erwartet ihn allerdings eine böse Überraschung. Sein tot geglaubter Ex-Komplize Markus Bosch taucht auf und erpresst ihn. 

Bosch hat Janek wegen einer alten Sache in der Hand und zwingt ihn, bei einem Überfall auf einen Drogenkurier mitzumachen. Der Coup endet in einem Desaster, mit der Folge, dass Janek neben der Drogenmafia auch noch die Polizei am Hals hat. 

Doch Janek ist ein Mann, der sich zu wehren weiß … Verlagsinfo

Die Sprache in diesem Krimi ist einfach, einige Polizisten benutzen derbes Vokabular und sind auch sonst nicht zimperlich im Umgang mit dem einzigen Verdächtigen, Frank Janek. Die Ermittlungen konzentrieren sich ausschließlich auf Frank Janek, der allerdings nicht nur mit der Polizei seine Probleme bekommt. 

Die einzelnen Erzählstränge wechseln ab. Man erlebt das Geschehen aus Sicht von Kommissar Gruber, der den Verdächtigen kennt, von seiner Kollegin Bischoff und natürlich von Janek.

Persönliche Meinung:
3 *** (von 5 möglichen)

Ein durchschnittlicher Krimi mit einigen Schwächen. Von Lokalkolorit ist leider überhaupt nichts zu spüren, das hatte ich schon erwartet, wenn bei einem Roman "Chiemgau-Krimi" auf dem Cover steht. 

Die Handlung war mir zu konstruiert und nicht ganz schlüssig.

Die Polizisten reagieren teilweise sehr unprofessionell und emotional, manche Szene (Achtung Spoiler: z. B. die Liebesszene zwischen Bischoff und Reupold auf Mallorca) hätte sich der Autor sparen können, die passt nicht in das Geschehen.

Allerdings hat mich das Ende dann doch überrascht.

DUELL AM CHIEMSEE
Autor: Wolfgang Schweiger
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 264
Verlag: Pendragon
Preis: 10,99 €
eBook-Version: 8,99 €

Weitere Chiemgau Krimis:
FRAU MAIER FISCHT IM TRÜBEN - stimmig

Freitag, 15. August 2014

PRIMETIME - Reality-TV-Show im Krimi-Hörspiel (auch als Download)


Eine Reality-Show zur PRIMETIME steht im Mittelpunkt des Krimi-Hörspiels, das Dradio am Montag (18.08.14) um 21:33 Uhr senden wird. (Lief zuletzt im Mai 2014). Die Sendung steht nach der Ausstrahlung auch als Download zur Verfügung.

"Watch-Watch", die Realityshow eines privaten Fernsehsenders, gilt als Erfolgsformat. Während der Ausstrahlung der neuen Staffel erhält Produzent und Moderator Josh van de Berg einen anonymen Drohbrief: "Hörst Du nicht sofort auf mit Deinen öffentlichen Menschenversuchen, machen wir Dich und Dein Schweineteam platt."

Während Kommissar Beilharz Sicherheitsmaßnahmen einleitet, bewirbt sich seine junge Kollegin Kalske als Show-Kandidatin. Beim Casting explodiert eine Briefbombe.

Regie: Alexander Schuhmacher
Produktion: Dkultur 2013

Oliver Bukowski, 1961 in Cottbus geboren, studierte Philosophie und Sozialwissenschaften, lebt als Autor in Berlin. Schreibt Theaterstücke und Hörspiele. Für Deutschlandradio schrieb er die Krimi-Reihe "Serjosha & Schultz" (sechs Episoden). Zuletzt: "Abseits der Route" (DKultur 2012).

Donnerstag, 14. August 2014

KOSTENLOSE eBOOK KRIMIS - Download bei Amazon


Heute ist bei den kostenlosen eBook Krimis auf Amazon einiges an Kurzgeschichten, aber u.a. auch Fantasy und etwas Grusel zu finden. Wir wünschen viel Spaß beim Doanloaden!
Wie immer: Preis vor dem Kauf unbedingt prüfen, da Gratisangebote meist zeitlich begrenzt sind!

(Ohne Kindle kann man mit dieser kostenlosen App die Texte auch am PC (Windows und Mac), Android Smartphone, iPad, iPhone lesen).

Und die Welt stand Kopf
Neun Geschichten. Sie sind der Stoff, aus dem Alpträume sind. Geschichten über Tragödien, die uns jeden Tag genauso zustoßen können und die unsere Welt vollkommen auf den Kopf stellen. Buchinfo

Auftrag Mord! Silvana
Während Martin Seibler längst seinen wohlverdienten Ruhestand genießt, ist es an Silvana Nowak, einen international operierenden Kinder-Händler-Ring zu zerschlagen. Schon nach den ersten Morden wird klar, dass dieser Auftrag sie an Grenzen führen wird, von denen sie vorher nicht einmal wusste... Buchinfo
Schmucklos

Helens Liebe gilt dem Klavierspiel. Fast vollkommen erblindet, kann sie nur noch hell und dunkel unterscheiden. Schwarze und weiße Tasten. Das Unterrichten musste sie schon vor langer Zeit aufgeben. Als sie bei einer Hausratsversteigerung in einer Villa im noblen Hamburger Stadtteil interhude auf einem "Blüthner"-Flügel spielen darf, steht für sie eines fest: Sie muss dieses Instrument besitzen! ... Doch sie ist nicht allein bei der Versteigerung: Jemand anderes hat ebenfalls ein großes Interesse an dem "Blüthner" - jedoch nicht aus musikalischen Gründen ... Buchinfo


___________________________________

Zur Zeit immer noch kostenlos
(prüfen! kann sich jederzeit ändern):


Stiller Schmerz
Bonus Short-Story von Karin Slaughter
Schuld und Blut
Wer seine Schulden nicht begleicht, muss büßen. So zumindest sieht es die Londoner Unterweltgröße Jim „The Crim“. „The Crim“ kennt keinen Spaß: Wer nicht liefert, zahlt mit dem, was er hat – und seien es seine Finger... Buchinfo


Sherlock Holmes und das Rätsel der eiskalten Hand
Auf Burlington Hall, dem Sitz des Herzogs von Coventry und fiktiven jüngsten Sohns von Queen Victoria, ereignen sich mysteriöse Dinge. Was zunächst als harmloser, wenn auch makabrer Scherz während des Frühstücks der herzoglichen Familie beginnt, entwickelt sich bald zu einer mörderischen Tragödie und perfiden Verschwörung, der drei Menschen zum Opfer fallen... Buchinfo
Privatdetektive
16 Romane in einem Band. Mehr als 2000 Seiten.

Bao-Loi - Der letzte Tanz
Sie war wie von Sinnen, schloss ihre Augen und scheuchte die blutigen Gedanken fort. Rannte ins Nebenzimmer, schlüpfte in ihren engen Ballettanzug und schnürte hastig ihre Schuhe. In ihrem Kopf explodierten der Hahnenschrei und die Melodie der Sinfonie gleichzeitig. Und dann tanzte sie...Und die Welt stand still. Buchinfo
Die Frau am Tor
Robert Kessler, ein schon etwas älterer, einst sehr bekannter, weit gereister Reporter, führt ein zurückgezogenes, ruhiges Vorstadtleben. Auf einem nächtlichen Spaziergang in seinem Viertel trifft er am Tor eines Hauses auf eine völlig verwirrte junge Frau, die ihn verzweifelt um Hilfe bittet. Ohne zu wissen, auf was er sich einlässt, folgt er ihr ins Haus und findet dort einen Toten mit einem Küchenmesser in der Brust... Buchinfo


Die Kommissarin gibt auf
Marlene Schelm, genannt Lene, ist eine tüchtige aber auch eigenwillige Erste Kriminalhauptkommissarin in der Mordkommission. Ist es wirklich nur ein Zufall, dass die letzten drei Fälle auf ihrem Schreibtisch, sie an die Umstände erinnern, wie vor 14 Jahre ihre Tochter Tanja verschwunden ist? Buchinfo

Der wahre Grund des Brandes ist ihm nicht bekannt. Sven weiß nicht, wer Schuld daran ist - war es Sabotage? Ein Unfall? Er weiß nur, dass sein Freund in seinen Armen gestorben ist. Das dort alles voller Rauch ist - und er nur noch geradeaus weiter kann... Buchinfo



BLACK HEART - Spannender & aufregender Südafrika-Thriller mit zahlreichen Toten

Krimi-Rezension von Jörg Völker

Ein typischer Kapstadt-Winter. Nicht viel los. Aber mit ausreichend Arbeit für Mace Bishop und Pylon Buso, die gegen Geld ihren Sicherheitsservice für Ausländer anbieten. 

Während sich Bishop um seine depressive Tochter kümmert, beschützt Buso einen deutschen Waffenspezialisten, dem ein paar osteuropäische Gangster auf den Fersen sind. Und ein Pärchen aus den USA, das in den lokalen Spielkasino-Markt investieren will. 

Aber dann wird die Frau entführt, und ein Reporter interessiert sich etwas zu sehr für die Balkan-Beziehungen des Waffenspezialisten. Plötzlich kommt Bewegung in das beschauliche Kapstadt-Dasein. 

Und im Hintergrund zieht die skrupellose Anwältin Sheemina February geschickt die Fäden ... Verlagsinfo

„Black Heart“ ist der abschließende Band der „Revenge“-Trilogie von Mike Nicol. Die Kenntnis der beiden Vorgänger-Bände ist nicht nötig, denn der Autor erklärt immer wieder kurz die Zusammenhänge.

Persönliche Meinung: 
4**** (von 5 möglichen)

Wie seine Autoren-Kollegen Roger Smith, Deon Meyer und die mittlerweile in Deutschland lebende Charlotte Otter zeichnet Nicol ein ungeschminktes und teilweise verstörendes Bild von Südafrika nach der Apartheid. 

Trotz Mandela und Fußball-WM ist das Land noch nicht auf einem guten Weg. Einen funktionierenden Staat gibt es nur ansatzweise, einen Rechtsstaat vermisst man noch mehr. 

Viele Gruppen, oft nach alter Stammeszugehörigkeit organisiert, „kochen ihr eigenes Süppchen“. Immer wieder versuchen ausländische Investoren, obskure Geschäfte einzufädeln und schnelles Geld zu machen. 

In dieser Gemengelage versuchen die beiden ehemaligen Freiheitskämpfer und Waffenhändler Mace Bishop und Pylon Buso sich und ihre Familien über die Runden zu bringen. Sie arbeiten als Personenschützer für ausgesuchte Klienten. 

Mace' Frau ist ermordet worden. Er leidet sehr darunter, wie auch unter der nunmehr sehr fragilen Beziehung zu seiner Tochter. Pylons Frau ist hochschwanger.

Die Bank sitzt beiden "Helden" im Nacken. Ihre derzeitigen Aufträge laufen unerklärlicher Weise aus dem Ruder. Die Presse mokiert sich über ihre Misserfolge. Außerdem ist da noch die offene und verdeckte Auseinandersetzung mit der einflussreichen Anwältin Sheemina February.

Ein spannendes und aufregendes Buch, mit immer wieder neuen Konstellationen, vielen überraschenden Wendungen, zahlreichen Schießereien und vielen Toten.

Autor: Mike Nicol
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 480
Verlag: btb
Übersetzung: Mechthild Barth
Preis: 9,99  €
eBook-Version: 8,99 €

Ebenfalls aus der Revenge-Trilogie
PAYBACK - ein Thriller, in dem Frauen die Fäden ziehen

STERBEN UND STERBEN LASSEN - Major Schäfer gewohnt abgedreht und alkoholisiert

Krimi-Rezension von Tanja Werner

Es brodelt im beschaulichen Dienstort von Major Schäfer: Frederik Bosch, vor 26 Jahren für den Mord an der siebenjährigen Susanna Paulus verurteilt, hat sich nach seiner Entlassung aus der Haft ausgerechnet bei Schaching, wo das Verbrechen einst geschah, niedergelassen. 

Seine Rückkehr sorgt unter den Bewohnern für Empörung. Die werden sich schon beruhigen, ist Schäfer überzeugt. Doch dann kommen ihm Andeutungen zu Ohren, die Boschs Schuld in Frage stellen. 

Er beginnt nachzuforschen und stößt auf Ungereimtheiten und ignorierte Indizien. Und immer wieder auf einen angesehenen Bürger namens Luis Strommer, der offensichtlich etwas zu verbergen sucht. Verlagsinfo

Persönliche Meinung: 
4**** (von 5 möglichen)

In bewährter Manier, also abgedreht und praktisch unter ständigem Alkoholeinfluss löst Major Schäfer auch diesen Fall voller Verstrickungen und Ungerechtigkeiten. 

Eine alte Straftat augenscheinlich gesühnt, der Täter bestraft und nach 26 Jahren Haft entlassen – wird durch die Unglücksfälle der Gegenwart wieder aufgerollt und bringt ein ganzen Dorf in Aufruhr. 

Georg Haderer zeichnet dabei ein vielschichtiges Bild seiner bisweilen sehr speziellen Charaktere, aber auch der Handlung. Stringent und logisch werden die Geschehnisse der Vergangenheit mit den Verhaltensweisen der Gegenwart zusammengeführt.

Wobei die Grenzen zwischen den Bösen und den Guten immer mehr verschwimmen.

Es gelingt Georg Harderer dem Leser ein Krimi-Vergnügen zu bereiten, wie es in der letzten Zeit selten geworden ist. Nämlich packend von der ersten bis zur letzten Seite und mit viel Herz sowohl für die Story als auch für die darin agierenden Personen.

Allerdings reicht dieser Roman beiweitem nicht an den Vorgänger-Krimi,  ES WIRD TOTE GEBEN, heran und mir lag zudem eine eBook-Fassung des Verlags vor, in der sich  leider auch Rechtschreibfehler fanden, weshalb ich einen Stern abgezogen habe.

STERBEN UND STERBEN LASSEN
Autor: Georg Haderer
Format: gebunden
Seitenzahl: 368
Verlag: Haymon
Preis: 19,90 €
eBook-Version noch nicht veröffentlicht

Mittwoch, 13. August 2014

MATJESSAISON - Krimi-Hörspiel (1997)


In der Nacht von Freitag auf Samstag (16.08.14) ist um 00:05 Uhr im Deutschlandfunk MATJESSAISON.

Ein Schuss fiel nächtens in dem kleinen ostdeutschen Seebad. Auch die alte Dame hatte ihn wahrgenommen. Ein Schuss im Rotlichtmilieu – kein Grund zur Abreise. Ihr gefällt dieser Ort mit seinem hinter der Mauer etwas zurückgebliebenen Provinzstil.

Und den Leuten, die sich morgens an der Brücke treffen, wenn die Kutter anlanden. Den etwas Dürftigen mit seiner Mundharmonika und den Fischer mit seinem wettergegerbten Gesicht. Er hat den Toten heute Nacht am Immendiek gesehen und seinen Mörder auch. 

Schon einmal waren solche entsetzten Augen auf ihn gerichtet gewesen – zu einer anderen Zeit, in einer anderen Geschichte. Die Renate vom Obst hatte zuerst gehofft, dass der Tote Theo sei, der ihr nachstellt, sie drangsaliert. Doch der ist da. 

Wer fehlt, ist Johnny. Johnny aus Karl-Marx-Stadt mit dem Goldkettchen um den Hals und dem bunten Hemd.

Regie: Günter Bommert
Mit Kurt Böwe, Susanne Bard, Lutz Riemann, Hilmar Eichhorn, Udo Schenk, Elisabeth Wiedemann, Ulrich Voß, Frauke Poolman u.a.

Produktion: MDR 1997
Länge: ca. 54'00

Dienstag, 12. August 2014

CALIBRA oder DIE GEIßEL GOTTES - ARD Radio Tatort (Hamm)


Ab Mittwoch (13.08.14) ist CALIBRA oder DIE GEIßEL GOTTES, der neue (und beliebte) ARD Radio Tatort aus Hamm auf Sendung. Hier alle Sendetermine. Download und online nachhören kann man -wie immer- das Hörspiel nach den Radio-Sendungen ab Montag (18.08.2014, 23.00 Uhr) für 4 Wochen nachhören und auch downloaden:

Als Igor Jabontschek nach fünf Jahren aus dem Gefängnis entlassen wird, ist in Hamm nichts mehr wie es war. Kaum auf freiem Fuß, startet "Jabo" einen Rachefeldzug, der die Stadt in Angst und Schrecken versetzt und auch an Latotzke nicht spurlos vorübergeht. 

Bedauerlicherweise haben die Kollegen Scholz und Lenz gerade andere Sorgen und die Gefahr, die von Jabo ausgeht, zunächst unterschätzt. Ein schwerer Fehler, der dazu führt, dass die Task Force Hamm Mühe haben wird, im Strudel der Ereignisse auf Kurs zu bleiben.

Mit Uwe Ochsenknecht, Matthias Leja, Sönke Möhring, Hans Peter Hallwachs, Ralf Richter u. a.

Produktion: WDR 2014/ca. 54’
Regie: Claudia Johanna Leist 
Redaktion: Georg Bühren