Sonntag, 10. Juni 2018

DER MANN OHNE GESICHT - Krimi-Hörspiel von Dorothy L. Sayers (2002)

Quelle Foto (bearbeitet): Wikimedia / Author: Man vyi unter public domain. This applies worldwid

Am Montag (11.06.18) um 21:30 Uhr darf  Lord Peter Wimsey im Deutschlandfunk Kultur ermitteln, im Hörspiel-Krimi DER MANN OHNE GESICHT von Dorothy L. Sayers. (wurde zuletzt im August 2014 gesendet)

Wieder einmal ist Scottland Yard überfordert. Kurz nach Mitternacht eilt der Dorothy L. Sayers' adeliger Ermittler Lord Peter Wimsey zur Hilfe, um den Mörder eines gesichtslosen Toten zu stellen.

Am einsamen Strand von East Felpham wird die Leiche eines Mannes im Badeanzug gefunden. Er wurde erwürgt und sein Gesicht bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt, seine Straßenkleidung ist verschwunden. Auch vom Mörder gibt es keinerlei Spuren am Tatort. 

Inspektor Parker von Scotland Yard ermittelt bald die Identität des Toten. Während er die Theorie vom verschmähten Liebhaber als Mörder verfolgt, entwickelt der Privatdetektiv Lord Peter Wimsey eine viel interessantere Version des möglichen Mordmotivs und des Tathergangs. 

Dorothy Leigh Sayers (1893-1957), eine der ersten Frauen mit Oxford-Diplom, arbeitete in einer Werbeagentur und übersetzte u.a. Dantes "Göttliche Komödie" ins Englische. Mit Lord Peter Wimsey schuf sie eine der brillantesten Detektivfiguren der europäischen Kriminalliteratur. 

Regie: Klaus Zippel
Komposition: Michael Hinze

Darsteller: Dagmar von Thomas, Peter Fricke, Klaus Manchen, Peter Groeger, Hilmar Eichhorn u.a.
Produktion: MDR/SWR/SFB-ORB 2002 

Länge: 49'03 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.