Montag, 19. März 2018

51° WEST - Krimi-Hörspiel nach wahrer Begenbenheit von Bodo Traber und Tilman Zens (2007)


Dass das Leben auf einer Hochsee-Yacht kein reines Vergnügen sein muss, beweist das Krimi-Hörspiel 51° WEST, das BR2 am Mittwoch (21.10.10) um 20:03 Uhr senden wird. Die Handlung des Hörspiels wurde von einer wahren Begebenheit inspiriert. Lief zuletzt im Oktober 2010.

Vor der Küste von Martinique wird eine treibende Hochseeyacht gefunden. Es ist die "Persephone", die drei Wochen zuvor mit sechs Personen an Bord von Gran Canaria zu einer Weltumsegelung ausgelaufen ist. 

Nun sind nur noch zwei Menschen auf dem Schiff. Das polizeiliche Verhör der Überlebenden bringt die grauenhaften Ereignisse an Bord ans Licht: Während der Reise kommt es zwischen dem Bootseigner Johan und dem erfahrenen Segler Robert zu einem Machtkampf, der auch unter der restlichen Besatzung Feindseligkeiten aufbrechen lässt. 

Tag für Tag zu sechst auf engstem Raum zu sein lässt die Nerven der ehemaligen Freunde blank liegen.

Der Kampf um die Kontrolle des Bootes wird zum Kampf ums nackte Überleben, bei dem sich eine Gruppe zivilisierter Menschen in Bestien verwandelt. 

Von Bodo Traber und Tilman Zens
Regie: Petra Feldhoff
Produktion: WDR 2007
Länge: 45 Minuten
Redaktion: Natalie Szallies

Bodo Traber arbeitet u.a. als Synchron-, Bühnen- und Drehbuchautor. Für den WDR schrieb er zuletzt das Hörspiel "Vor Sonnenaufgang" (2010).

Tilman Zens ist Absolvent der Filmhochschule Ludwigsburg und gab mit dem Killer-Thriller "Such mich nicht!" sein Debüt als Filmregisseur.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.