Freitag, 6. Juli 2012

LARGO WINCH - Action-Kinofilm im ZDF Montags-Kino


© ZDF und Thomas Brémond

Der Action-Kinofilm LARGO WINCH wird vom ZDF in seiner Reihe "Montagskino" am 09.07.12 zu sehen sein:
Als sein Adoptivvater, ein mächtiger Firmenboss, ermordet wird, rückt der junge Largo Winch ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Konkurrenten und zwielichtige Gestalten haben es auf den unkonventionellen Erben abgesehen. Gejagt durch die halbe Welt, macht sich Largo daran, den Mörder seines Vaters zu finden und dem Geheimnis seiner Herkunft auf die Spur zu kommen.

In Hongkongs Victoria Harbor kommt ein alter Mann ums Leben. Es handelt sich um den Großindustriellen Nerio Winch (Miki Monojlovic). Die Nachricht von seinem Tod versetzt die internationale Finanzwelt in helle Aufregung, Übernahmegerüchte machen die Runde. Nerios enge Mitarbeiterin Ann Ferguson (Kristin Scott Thomas) muss verhindern, dass Machtkämpfe innerhalb des Konzerns die Abwehr einer Übernahme stören.

Die Mitglieder des Aufsichtsrats sind überdies in Aufregung, weil sie erst jetzt erfahren, dass Nerio einen Erben hat: seinen Adoptivsohn Largo Winch (Tomer Sisley). Nerio hatte die Existenz des Waisenkindes geheim gehalten, ihm aber eine gute Ausbildung gesichert. Largo ist davon überzeugt, dass sein Vater ermordet wurde, und sucht nach Hinweisen. Aber er muss auch beweisen, dass er der rechtmäßige Erbe des riesigen Vermögens ist.

Um die notwendigen Dokumente präsentieren zu können, muss er nach Europa reisen. Doch bei dem Versuch, die Papiere, die in einem verlassenen Kloster im Mittelmeer liegen, an sich zu bringen, wird auf Largo geschossen, und nur ein tollkühner Sprung ins Meer kann ihn vor seinen Verfolgern retten.

Dies ist der Beginn einer abenteuerlichen und gefährlichen Jagd quer über den Globus.Largo setzt alles daran, um rechtzeitig in Hongkong die Zerschlagung der Winch-Gruppe zu verhindern - und den Mörder seines Vaters zur Rechenschaft zu ziehen.

Die Figur des Largo Winch wurde von dem Belgier Jean van Hamme erschaffen und war zunächst der Held in sechs Abenteuerromanen, die Ende der Siebziger veröffentlicht wurden. Ab 1990 wurde dann eine Serie von Comics publiziert, die sich in Frankreich, nicht zuletzt aufgrund der Zeichnungen Philippe Francqs, zu einem großen Erfolg entwickelte.

Später folgte eine 39-teilige TV-Serie, bevor der beliebte Held dann in "Largo Winch - Tödliches Erbe" sein erstes Leinwandabenteuer zu bestehen hatte. Und auch hier wurde eine Fortsetzung produziert: 2011 folgte mit "Largo Winch II - Die Burma Verschwörung" der zweite Kinofilm, den das ZDF zu einem späteren Zeitpunkt ausstrahlen wird.

Dann wird übrigens Hollywood-Aktrice Sharon Stone als kühle Staatsanwältin mit von der Partie sein.

Der Franzose Tomer Sisley wurde 1974 in Berlin geboren, im Alter von neun Jahren zog die Familie dann nach Frankreich. Das Multitalent beherrscht vier Sprachen und ist in seiner Heimat auch als Stand-up-Comedian sehr erfolgreich. Aufgrund seiner beeindruckenden Athletik absolvierte Sisley seine Stunts als Largo Winch selbst.

Ihm zur Seite stehen unter anderen die vielseitige Britin Kristin Scott Thomas ("Easy Virtue - Ein unmoralisches Angebot") sowie der europäische Charakterdarsteller Miki Manojlovic ("Irina Palm").

Den ursprünglich in New York beheimateten Firmensitz der Winch-Gruppe verlegte Regisseur Jérôme Salle nach Hongkong.  (Quelle ZDF)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.