Donnerstag, 31. Mai 2012

NECKARTREIBEN - Internet-Missbrauch, seelische Abgründe & ein Schuss Whisky

Krimi-Rezension von Jörg Völker

Ein friedlicher Sommer sieht anders aus. In den frühen Morgenstunden wird Kommissar Brander auf die Tübinger Neckarinsel gerufen: Im Fluss treibt eine Tote. 

Doch die junge Frau ist keineswegs ertrunken. Sie wurde erschossen. Kurz vor ihrem Tod hatte sie über einen Chat Kontakt zu dem Mitspieler eines Online-Rollenspiels. Gab es im realen Leben eine Verbindung zwischen der Toten und dem Unbekannten? 

Und wer ist der unbekannte Fremde, der Branders Kollegin weiße Lilien schickt? Auch in seinem vierten Fall ermittelt Brander mit der ihm eigenen Nachdenklichkeit, einer Prise Humor und einem guten Tropfen Whisky. (Verlags-Info)

Sybille Baecker hat mit diesem Buch einen Regionalkrimi geschrieben, der voll und ganz nach meinem Geschmack ist: eine gute, spannende Geschichte; ein unterhaltsamer, flüssiger Schreibstil; lebensechte Personen mit kleinen oder größeren Macken; angesiedelt in einer süddeutschen Universitätsstadt und ihrer Umgebung. 

Das Ermittlerteam um Kommissar Andreas Brander muss einen rätselhaften Mordfall aufklären, der die Beamten in viele Bereiche zwischenmenschlicher Beziehungen blicken läßt, mitunter in seelische Abgründe. 

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

Die moderne Kommunikationstechnik und manch zweifelhafter Gebrauch (richtiger: Missbrauch) des Internets spielen eine große Rolle. Letztendlich sind es aber die Menschen, die den Fall lösen! 

Das ausgefallene Hobby des Andreas Brander, die Verkostung und der Genuss schottischen und schwäbischen Whiskies (ich wusste gar nicht, dass es so etwas gibt), ist ein echtes Sahnehäubchen bei den geschilderten Freizeitaktivitäten der Protagonisten. Auch der Humor kommt nicht zu kurz! 

Ich habe mich sehr gut unterhalten und freue mich schon auf weitere Werke der Autorin.

NECKARTREIBEN ist als Taschenbuch (317 Seiten) bei Emons für 10,90 Euro erschienen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.