Mittwoch, 2. Mai 2012

MIMIS KRIMIS (eBook) - Kurz-Krimis mit Aachener Buchhändlerin als Detektivin

Krimi-Rezension von Tanja Werner

MIMIS KRIMIS ist eine Sammlung mit sechs Kurzkrimis von Andrea Tillmanns um die resolute Buchhändlerin Mechthild Berger, die von allen Mimi genannt wird. Vollkommen unblutig und mit einer sehr sympathischen Protagonistin in Miss-Marple-Manier sind die kleinen Geschichten solide gemachte Krimi-Unterhaltung. 

Mimis kleine Buchhandlung im Zentrum von Aachen ist, wie ihre Eigentümerin, auf Krimis spezialisiert. Damit hat Mimi einen Teil ihres Hobbies zum Beruf gemacht: Denn selbst großer Krimi-Fan lässt Mimi es sich nie nehmen, die kleineren und größeren Verbrechen in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft selbst zu lösen. 

Dabei wird sie tatkräftig unterstützt von ihrer robusten Mitarbeiterin Roswitha. Die Damen agieren manchmal zum Erstaunen, zwischendurch aber auch zum Leidwesen der örtlichen Polizei immer auf eigene Faust und durchaus zielstrebig. 

Sie ermitteln mit gesundem Menschenverstand und einer großen Portion Neugier. Dabei behält Mimi auch dann noch den Überblick und einen kühlen Kopf, wenn sie selbst die Hauptverdächtige ist. 

Mimis Krimis lesen sich unterhaltsam und in einem Rutsch, wie ein kurzer Roman. Jede einzelne Geschichte kann für sich alleine stehen, dennoch bauen die Stories aufeinander auf, so dass man Stück für Stück mehr von den freundlichen Charakteren eingenommen wird. 

Mimis Erlebnisse erzeugen sicherlich keine Gänsehaut und sorgen auch nicht für die bekannten schlaflosen Nächte ihrer Namensgeberin, aber nette kurze Krimi-Happen sind sie auf jeden Fall. 

Ich habe sie in einem Rutsch durch gelesen und fand sie unterhaltsam und gut geschrieben. Etwas zur Entspannung zwischendurch!

MIMIS KRIMIS gibt es als Kindle eBook für 0,99 Euro pro Doppelfolge.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.