Samstag, 5. Mai 2012

DER RICHTER UND SEIN HENKER - Schweizer Hörbuch aus 1986 nach Friedrich Dürrenmatt

DER RICHTER UND SEIN HENKER
Autor: Friedrich Dürrenmatt
Auflage: März 2012 / 
HörspielProduktion DSR 1986
Sprecher:
Hans Gerd Kübel, Ingold Wildenauer, Inigo Gallo
3 Audio-CD mit 189 Minuten 
für 23,90 Euro
bzw. Audible Download für 9,95 im Abo

Krimi-Rezension: Jörg Völker

Der moralisch ambivalente Inspektor Bärlach und der raffinierte Verbrecher Gastmann liefern sich seit Jahren einen Kampf. Dem todkranken Bärlach bleibt aber nicht mehr viel Zeit, seinen ewigen Gegenspieler zu überführen. 

Da bietet ihm ein Mord (den Gastmann nicht begangen hat) eine Möglichkeit, sein Ziel zu erreichen: Bärlach setzt einen kleinen auf einen grossen Verbrecher an, schwingt sich selbst zum Richter auf und missbraucht einen ahnungslosen Mörder als Henker.

Das Hörbuch ist eine Produktion des Schweizer Radios und Fernsehens aus dem Jahr 1986. Als Vorlage diente der gleichnamige Roman, den Friedrich Dürrenmatt bereits 1951 verfaßte. Das Buch hatte eine hohe Auflage. Im deutschsprachigen Raum wurde es sehr oft in der Schule gelesen. 

Das alles wirft naturgemäß die Fragen auf: Lohnt sich das Anhören heute noch? Kann man die dafür erforderliche Zeit nicht sinnvoller verbringen? 

Ich bin der Meinung, dass, wer so denkt, etwas versäumt! Denn: Der Text ist sehr gut aufbereitet und gegliedert und die Konflikte zwischen den handelnden Personen werden nachvollziehbar dargestellt. 

Während die eingespielten Musikteile passend sind und zur Atmosphäre beitragen, lassen die Sprecher die agierenden Personen lebendig werden. 

Die geschilderte Geschichte besitzt eine starke Authentizität. 

Bei mir als großer Liebhaber von Hörspielen ist die Erinnerung an damals wieder aufgefrischt worden. Für jüngere Hörer ist das Hörbuch eine gute Gelegenheit zum Eintauchen in die damalige Zeit!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.