Mittwoch, 2. Mai 2012

BEHZAT C. Jede Berührung hinterlässt eine Spur - Sympathischer Kommissar in Ankara


Krimi-Rezension Elke Heid-Paulus

Behzat C. ist ein mürrischer Kettenraucher, der gern flucht und zuschlägt. Als in der Nacht zu Neujahr eine junge Frau von der Terrasse einer Bar stürzt, glaubt er nicht an Selbstmord. 

Der Fall führt ihn und seine skurrilen Kollegen quer durch Ankara und in die dunklen Machenschaften des Geheimdienstes. (Verlagsinfo)

Ein Hauptkommissar mit Ecken und Kanten – Kettenraucher, Sportfan, gescheiterte Beziehung, problematische Familienverhältnisse, desillusioniert. 

Die einzige Konstante in seinem Leben ist seine Arbeit im Morddezernat. Insofern unterscheidet er sich nicht wesentlich von seinen skandinavischen, schottischen und englischen Berufskollegen. Allerdings sind sowohl seine Nationalität als auch sein Einsatzort eher ungewöhnlich, denn der türkische Kommissar ermittelt in Ankara.

Persönliche Meinung: 4**** (von 5 möglichen)

Die Krimihandlung an sich ist nicht neu, ein als Selbstmord getarnter Mord, in den Staatsschutz und Antiterroreinheiten samt ihren schmutzige Methoden verwickelt sind – Verschwörungstheoretiker werden einmal mehr ihre helle Freude an diesem Buch haben.

Emrah Serbes beschreibt detailliert die polizeiliche Ermittlungsarbeit aus der Innensicht der Hauptfigur, so wie wir es auch aus vielen anderen Büchern dieses Genres kennen.

Alles in allem ein sympathischer Protagonist mit hoher persönlicher Moral, dessen größtes Anliegen aber nicht das Lösen des Mordfalls ist. Angetrieben wird Behzat C. von einem tiefen inneren Rechtsempfinden, aber im Unterschied zu seinen westeuropäischen Polizeikollegen strebt er in erster Linie nach Gerechtigkeit für die Angehörigen der Opfer, damit diese wieder ihren inneren Frieden finden.

Dieser Krimi ist der Auftakt einer Reihe und wurde bereits vom türkischen Fernsehen verfilmt.

"BEHZAT C.. – Jede Berührung hinterlässt eine Spur" ist als Taschenbuch (320 Seiten) im Verlag binooki in einer Übersetzung von Oliver Kontny für 15,90 Euro erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.