Montag, 23. April 2012

TÖDLICHE GESCHENKE - Eine Fülle von Personen & Mysterien

Krimi-Rezension von Elke Heid-Paulus

Vor zwanzig Jahren folgte Oren seinem jüngeren Bruder Josh in die dunklen Wälder, die das kleine Städtchen Coventry im Norden Kaliforniens umgeben. Doch zurück kam nur Oren. Von Josh fehlt seitdem jede Spur. Längst hat der örtliche Sheriff den Fall zu den Akten gelegt. 

Und Oren, den viele für verdächtig hielten, wurde von seinem Vater auf ein entferntes Internat geschickt. Die verschrobenen Einwohner Coventrys scheinen zur Ruhe zu kommen. Doch dann kehrt Oren überraschend in seine Heimatstadt zurück. Und er ist nicht der Einzige, der unvermutet auftaucht. (Verlagsinfo)

Interessanter Klappentext, oder? Mich hat er auf alle Fälle angesprochen, und ich hatte mich schon auf einen spannenden Krimi/Thriller eingestellt. Aber bereits nach den ersten Seiten setzte die Ernüchterung ein, denn da war bereits recht deutlich, dass dieses Buch in den Gothic Novel und Mystery-Bereich abdriftet.

Die Autorin Carol O' Connell hat ihre Geschichte in einer kalifornischen Kleinstadt angesiedelt und erschlägt den Leser von Beginn an mit einer Vielzahl seltsamer Gestalten. Anscheinend möchte sie nachhaltig den Eindruck vermitteln, dass jeder Bewohner dieses Ortes ein dunkles Geheimnis mit sich herumträgt und die sprichwörtlichen Leiche im Keller hat.

Allerdings bin ich der Meinung, dass O'Connell hier den Bogen eindeutig überspannt: Jeder ist verdächtig und hat etwas zu verbergen, aber schlussendlich hat mich das schon allein wegen der Fülle der Personen und der dazugehörigen Mysterien gelangweilt. Das war mir einfach viel zu unglaubwürdig und an den Haaren herbeigezogen.

Dazu kommt, dass die Geschichte einfach nicht gut genug geschrieben ist und die Einzelcharaktere nicht differenziert genug herausgearbeitet sind, damit ein wirkliches Interesse an ihnen bei dem Leser geweckt wird.

TÖDLICHE GESCHENKE ist broschiert (416 Seiten) bei btb in einer Übersetzung von Renate Orth-Guttmann für 14,95 Euro erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.