Samstag, 28. April 2012

DAS RITUAL DER RACHE - Commissario Montalbano vermisst einen guten Freund

Krimi-Rezension von Elke Heid-Paulus

Im Umland von Vigàta liegt ein Toter in einem Plastiksack. Wenig später taucht eine Frau im Kommissariat auf, die ihren Ehemann als vermisst meldet. 

Commissario Montalbano fühlt sich an eine Geschichte aus der Bibel erinnert, an den Verrat des Judas. Denn: Der Leichnam wurde in dreißig Teile zerstückelt, im sogenannten Töpferland verscharrt, der Schuss in den Nacken deutet auf Rache wegen Verrats hin, und bei dem Toten handelt es sich offensichtlich um einen Fremden. Die Tat eines bibelkundigen Mafioso? Oder nur die blühende Fantasie eines Commissario? (Verlagsinfo)

Gibt es eigentlich jemanden, der die Montalbano Bücher nur wegen der Krimihandlung liest? Oder stehen nicht vielmehr der kauzige Commissario und die Mitglieder seines Teams mit ihren unterschiedlichsten Macken im Mittelpunkt des Interesses der Leser? 

Bei mir ist das jedenfalls so, und auch mit dem neuesten Buch der mittlerweile 18 Bände umfassenden Krimireihe aus dem sizilianischen Vigàta habe ich mich bestens unterhalten gefühlt (mein Mann offenbar auch, denn so oft habe ich ihn schon lange nicht mehr beim Lesen laut lachen gehört).

Persönliche Meinung: 5***** (von 5 möglichen)

Andrea Camilleri legt sehr großen Wert auf die Ausarbeitung seiner verschiedenen Figuren, die sich kontinuierlich weiterentwickeln und dem Leser im Laufe der Jahre mit ihren Marotten und Eigenheiten schon richtig ans Herz gewachsen sind. Neueinsteigern würde ich demzufolge empfehlen, mit dem ersten Band der Reihe „Die Form des Wassers“ zu beginnen und Buch für Buch zu genießen.

Der Autor schreibt mit leichter Hand, wunderbar ironisch und immer wieder Seitenhiebe an die italienische Politik austeilend. Da verzeiht man ihm auch, dass er relativ lange braucht, um den eigentlichen Kriminalfall zu entwickeln. 

Aber ab circa der Hälfte des Buches kommt dann Tempo in die Handlung, und von da an geht es Schlag auf Schlag, so dass man schließlich Seite um Seite verschlingt.

DAS RITUAL DER RACHE ist gebunden (288 Seiten) bei Lübbe in einer Übersetzung von Moshe Kahn für 19,99 Eruro erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.