Montag, 13. Februar 2012

PROF. VAN DUSEN und die Perlen der Kali - jetzt auch auf CD

Hörspiel
Autor: Michael Koser
Sprecher: u.a.
Friedrich W. Bauschulte & Klaus Herm
Verlag: Folgenreich
Auflage: Januar 2012
Audio CD mit 59 Minuten
Preis: 7,99 Euro



Krimi-Rezension: Nicole Glücklich
(Redaktionsmitglied "The Bakerstreet Chronicle")

Mit „Die Perlen der Kali“ erscheint nun bereits der 9. Teil von Michael Kosers unglaublich erfolgreicher Hörspielreihe der 80er Jahre:

Prof. Dr. Dr. Dr. van Dusen und sein Begleiter, Assistent und Chronist Hutchinson Hatch brechen zu einer Weltreise auf – eigentlich in der Absicht, dem Professor eine Erholungspause zu gönnen. Doch an Bord wartet schon gleich der nächste Fall auf ihn: das kostbare Collier von Lady Windermere, bestehend aus unersetzbaren schwarzen Perlen, wird gestohlen, und der einzige, der diesen schwierigen Fall aufklären kann, ist natürlich die Denkmaschine!

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

In dieser Episode um den größten Wissenschaftler und Amateukriminologen seiner Zeit reisen die beiden Protagonisten auf der SS Columbia von New York nach Southampton. 

Sofort denken wir bei dieser Linie an das wohl berühmteste Schiff überhaupt: die RMS Titanic. Und tatsächlich hat die Titanic mehr mit Van Dusen zu tun, als es den Anschein hat. 

Vor fast genau 100 Jahren, am 15. April 1912 starb der geistige Vater Van Dusens, Jacques Futrelle, an Bord der Titanic, als diese im Nordatlantik versank. Zu diesem Zeitpunkt hatte er 50 Abenteuer um seinen Amateurkriminologen Van Dusen verfasst. 

Es sollte mehr als 60 Jahre dauern, bis Van Dusen durch Michael Koser eine Renaissance erlebte, der die Denkmaschine nicht nur wieder zum Leben erweckte sondern regelrecht neu erfand. Seine Hörspiele dürften in Deutschland weitaus bekannter sein als die Originalgeschichten von Futrelle.

Wie in allen Episoden dieser Serie, die vom RIAS/DeutschlandRadio produziert wurden, übernehmen Friedrich W. Bauschulte und Klaus Herm als unschlagbares Duo auch in dieser Folge aus dem Jahr 1979 die Rollen von Augustus Van Dusen und Hutchinson Hatch.

Obwohl ich die Hörspiele als Kind nicht gehört habe und daher nicht aus nostalgischen Gründen Fan der Hörspielreihe bin, finde ich, dass man sie sich immer wieder anhören kann. 

In den letzten Jahren habe ich jeder der 70 Folgen sicher schon ein halbes Dutzend Mal gelauscht und ich finde sie immer noch toll. 

Als Zugabe zu jeder Neuveröffentlichung gibt es Anekdoten von Michael Koser im Booklet und Kommentare zur Episode auf der CD. So lohnt sich auch die Anschaffung dieser Neuauflage.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.