Sonntag, 5. Februar 2012

GLAUSERPREISE 2012 - Die Nominierten


Das Syndikat hat die Nominierten für die diesjährigen Glauserpreise bekanntgegeben. Die PreisträgerInnen werden bei der Abschlussgala der CRIMINALE 2012,  in der Konzerthalle Olsberg/ Hochsauerlandkreis am 28.04.2012 bekannt gegeben.

In der SparteRoman (dotiert mit 5.000 Euro):
Mechtild Borrmann –  Wer das Schweigen bricht (Pendragon)
Lukas Erler  –  Mörderische Fracht (Kein & Aber)
Christian Mähr  –  Das unsagbar Gute (Deuticke)
Andreas Pittler  –  Tinnef  (Echo)
Michael Theurillat  – Rütlischwur (Ullstein)

Sparte Debut (mit 1.500 Euro dotiert)
Lena Avanzini - Tod in Innsbruck (Emons)
Heike Denzau  –  Die Tote am Deich (Emons)
Tom Hillenbrand –  Teufelsfrucht (Kiepenheuer & Witsch)
Carolin Römer   –  Die irische Meerjungfrau (Conte)
Tanja Weber  –  Sommersaat  (Aufbau)

Sparte Kurzgeschichte (dotiert mit 1.000 Euro)
Michel Bierbæk  –  Surfen
aus: Berlin Blutrot (Köln. Preuß. Lektoratsanstalt)
Lucie Flebbe  –   Weg zur Hölle
aus: He Shot Me Down (Rotbuch)
Nina George  –  Das Spiel ihres Lebens
aus: Scharf geschossen (KBV)
Kai Hensel  –   Frühling des Herzens
aus: Berlin Blutrot (Köln. Preuß. Lektoratsanstalt)
Stephan Pörtner  –  Blaue Liebe
aus: He Shot Me  Down (Rotbuch)
                             
Hansjörg-Martin-Preis (Kinder- und Jugendpreis mit 2.500 Euro dotiert)
Brigitte Glaser – Fremde Fracht. Ein Fall für Anja Kraft (Sauerländer)
Agnes Hammer – Nacht komm! (script 5)
Kirsten Reinhart – Fennymores Reisen (Carlsen)
Ulrike Rylance – Villa des Schweigens (dtv)
Maja von Vogel – Nachtsplitter (dtv)

Ehren-Glauser (undotiert)
Thomas Przybilka, Kriminalschriftsteller für seine Verdienste um den deutschsprachigen Kriminalroman und  für sein bisheriges Gesamtwerk im Bereich der Kriminalliteratur.

(Quelle Text: Das Syndikat )

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.