Dienstag, 31. Januar 2012

SONDERBERG & CO. - Für Freunde historischer Krimi-Hörspiele











Von Nicole Glücklich
Redaktionsmtglied "The Bakerstreet Chronicle"

Ein wunderbarer Leckerbissen für Freunde historischer Krimis ist die Reihe „Sonderberg & Co.“ des Schriftstellers und Hörspielmachers Dennis Ehrhardt. Dass historische Regionalkrimis funktionieren können, bewies ja auch bereits der Kollege Stefan Winges in Köln, Dennis Ehrhardts Ermittler agiert derweil im Düsseldorf der 1880er Jahre.

Mit seinem Privatdetektiv Dr. Friedrich Sonderberg und dessen Assistentin Minnie Cogner schickt er das typische Gespann aus Spürnase und Gehilfen auf Verbrecherjagd, wie wir es auch aus den klassischen Vorlagen von Sherlock Holmes und Dr. Watson oder Prof. Dr. van Dusen und Hutchinson Hatch kennen – hier ist allerdings zur Abwechslung auch mal eine Frau im Spiel.

Dr. Sonderberg, „Mittsechziger, Schmetterlingssammler und angesehener Detektiv aus Leidenschaft“, ist zwar nicht ganz so exzentrisch wie seine berühmten Vorbilder, dafür aber ein nicht weniger geschickter Ermittler, und auch an seiner Seite findet sich mit seiner vorlauten Assistentin ein kluger Kopf.

Die Geschichtenreihe gibt es sowohl als Bücher – bisher erschienen „Der Tote im Rhein“ und „Der Mord auf Schloss Jägerhof“ – wie auch, und das sei besonders hervorgehoben, als aufwändig produzierte Hörspielreihe mit vielen, teilweise bekannten Sprechern – hier neben den beiden Geschichten, die auch in Buchform erschienen sind, „Die Jablotschkowsche Kerze“ und „Der malaiische Dolch“ sowie das Kurzhörspiel „Der Dieb im Aufzug“. Der fünfte Teil „Das psychomagnetische Experiment“ wird im März 2012 erscheinen.

Eigentlich stieß ich durch Zufall wieder auf die Serie. „Wieder“, denn das Hörspiel zu „Der Tote im Rhein“ schlummerte bereits seit geraumer Zeit auf meiner Festplatte und wurde durch den Hinweis eines Bekannten reaktiviert. 

Was ich persönlich an der Reihe besonders schön finde, ist der subtile und klassische Aufbau der Geschichten, die ganz ohne abstrus konstruierte Handlung und Knalleffekte auskommen, dafür aber mit Humor und sehr viel Liebe zum Detail aufwarten. Produktionen großer Verlage fehlt dies heutzutage bedauerlicherweise manchmal aufgrund der schnell hintereinander erscheinenden Episoden. Von „Sonderberg & Co.“ erscheinen zwar höchstens zwei Folgen pro Jahr, diese sind dafür aber ein echter Hörgenuss.

Wer nun Lust bekommen hat, gemeinsam mit Dr. Sonderberg und seiner Assistentin auf Verbrecherjagd zu gehen, kann dies entweder als Download für 7.99 Euro tun oder per Doppel-CD für 15 Euro. Sowohl die Bücher als auch die Hörspiele erscheinen im Verlag des Autors.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.