Montag, 2. Januar 2012

PARASITEN - Feinfühlige Beschreibung aus Opfersicht


Krimi-Rezension von Elke Heid-Paulus

Der erste Tote stammt aus den besten Kreisen. Der zweite kommt aus der Szene und ist den Sonderermittlern um Kommissar Christian Beyer nur allzu bekannt. Beide bieten einen abscheulichen Anblick: denn die Leichen sind von Parasiten – Würmern, Maden und sogar Spinnen – geradezu übersät. 

Wurden sie vom Mörder ausgesetzt? Welche Botschaft steckt dann dahinter? Und was verbindet die beiden Opfer? Ritualmorde oder organisiertes Verbrechen? Was Beyer und Co schließlich zu Tage fördern, raubt selbst den hartgesottenen Ermittlern den Atem. (Verlagsinfo)

Über Menschenhandel und Zwangsprostitution habe ich dieses Jahr einige Bücher von deutschen bzw. europäischen Autoren gelesen. Marina Heib hat mich angenehm überrascht, denn mit viel Fingerspitzengefühl und offensichtlich sehr guter Recherche, hat sie mit „Parasiten“ einen fesselnden und nie voyeuristisch wirkenden Kriminalroman geschrieben.

Persönliche Meinung: 5 ***** (von 5 möglichen)

Feinfühlig beschreibt sie aus Opfersicht die schier unglaublichen Erlebnisse einer Betroffenen und zeigt die Verstrickungen von Wirtschaft und Politik mit diesem Sumpf der osteuropäischen Mafia.

Die Autorin fordert Aufmerksamkeit, denn sie rollt die Ereignisse vom Ende her auf. Wo liegen die Gründe für die Verbrechen – das ist hier die zentrale Frage. Man entwickelt als Leser große Sympathie für die handelnden Personen, kann deren Motivationen absolut nachvollziehen und freut sich klammheimlich über den Tod der Bestien im Biedermann-Gewand.

Ständige Orts- und Perspektivwechsel sorgen dafür, dass der Spannungsbogen ohne Längen konstant hoch gehalten und die Handlung vorangetrieben wird. Ein realitätsnaher und deshalb auch stellenweise harter Page-Turner aus der Feder einer deutschen Autorin, uneingeschränkt empfehlenswert!

PARASITEN ist als Taschenbuch (336 Seiten) bei Piper für 9,99 Euro erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.