Freitag, 20. Januar 2012

ARNO STROBEL im Video-Interview



"Magus. Die Bruderschaft", der erste Thriller von Arno Strobel, war zunächst keine Erfolgsgeschichte. 

Zwanzig Verlage schrieb der damals noch unbekannte Autor an, genau zwanzig schickten ihm eine Absage. Doch Strobel wollte nicht aufgeben. Kurzerhand druckte er die Bücher selbst und lieferte sie zusammen mit einem Freund in verschiedene Buchhandlungen aus. Für ihn eine wichtige Erfahrung, wie er im Nachhinein feststellt: „Wenn ich nie irgendetwas riskiere, für das, woran ich glaube, dann werde ich auch keinen Schritt weiterkommen." (Info Audible)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.