Mittwoch, 7. Dezember 2011

DIE ELFTE GEISSEL - Spannend, düster, aber aufbaufähig

Krimi-Rezension von Elke Heid-Paulus

Die Pariser Polizistin Blandine Pothin wird zu einem Noteinsatz gerufen: Zwei Mädchen wurden von der Metro überfahren. Selbstmord, Unfall oder Mord? Nach der Auswertung der Videoaufnahmen ist klar, die beiden Opfer wurden absichtlich vor den Zug gestoßen. Schnell ist eines der Mädchen identifiziert: Amandine Clerc, Psychologie-Studentin. Besteht ein Zusammenhang zwischen dem Mord und einem Kinderschänder-Ring, der zurzeit Frankreich seit Monaten in Atem hält? (Verlagsinfo)

Das Maß der Dinge für düstere, französische Thriller ist für mich noch immer Jean-Christophe Grangé, und mit diesem wird der junge Autor Aurélien Molas verglichen.

Nach der Lektüre seines Debüts "Die elfte Geissel" muss ich allerdings konstatieren, dass hier durchaus noch Raum für Entwicklungsmöglichkeiten gegeben ist und Luft nach oben bleibt. Auch bei der Beschreibung der, im wahrsten Sinn des Wortes brenzligen Atmosphäre in den Pariser Vorstädten, habe ich schon weitaus beeindruckendere Szenarien bei Dominique Manotti gelesen.

Persönliche Meinung: 3,5 Sterne (von 5 möglichen)

Keine Frage, Molas hat sich bemüht, einen spannenden und düsteren Thriller zu schreiben, und das ist ihm streckenweise auch gelungen. Aber bei dem heiklen Thema Pädophilie erwarte ich einfach etwas mehr Fingerspitzengefühl und eine etwas "dezentere" Herangehensweise von einem Autor.

Alles in allem war mir die Handlung dann doch etwas zu oberflächlich und zu offensichtlich konstruiert, mit Personen, die für diese dunkle Geschichte einfach zu blass blieben.

Vielleicht hat der Autor sich doch zu stark an den großen Vorbildern orientiert und es darüber versäumt, seinen eigenen Figuren entsprechende Konturen zu geben und Leben einzuhauchen. Warten wir mal das nächste Buch ab!

DIE ELFTE GEISSEL ist als Taschenbuch (480 Seiten) bei PIPER für 9,99 Euro in einer Übersetzung von erschienen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.