Dienstag, 29. November 2011

EWIG BÖSE (Hörbuch) - Mysteriös und verwirrend

Autor: Christopher Ransom
Verlag:
Downtown Hörbuch Hamburg
Auflage: 10. November 2011
Sprecher: Johannes Steck
gekürzte Lesung
4 Audio CD mit 310 Minuten
Preis: 15,99 Euro

Krimi-Rezension: Nicole Ludwig

James Hastings arbeitet erfolgreich als Double von Rapper „Ghost“, als ein schreckliches Ereignis ihn völlig aus der Bahn wirft.

Seine geliebte Ehefrau Stacey wird überfahren und stirbt. James gibt seinen Beruf auf und bekämpft sein Selbstmitleid mit Alkohol.

Eines Tages zieht im Haus nebenan eine Frau namens „Annette“ ein und versucht, James wieder ins Leben zurück zu helfen. Jedoch hat die neue Nachbarin eine mysteriöse Vergangenheit und dunkle Geheimnisse.

Zeitgleich passieren seltsame Dinge. James bekommt Anrufe von seinem eigenen Telefonanschluss und hört Stacey sprechen. Eines Tages liegen ihre Schuhe mitten im Haus und James meint, ständig irgendwo ihre Stimme zu hören.

Treibt Jemand ein perfides Spiel mit ihm oder wird James langsam wahnsinnig und zur Bedrohung für sein Umfeld?

Persönliche Meinung: 3,5 Sterne
(von 5 möglichen)

Zuerst sollte man die ausgesprochen gute Leistung von Johannes Steck erwähnen. Ihm gelingt es allein mit seiner Stimme und Betonung, Spannung zu erzeugen, wo eigentlich gar keine mehr vorhanden ist.

So interessant sich der Anfang gestaltet, so schnell flacht der Spannungsbogen leider wieder ab.

Die Neugier des Hörers weicht eher Verwirrung und Unverständnis. Irgendwann wird es unglaubwürdig und abstrus. Was sind Wahnvorstellungen des Protagonisten und was ist Wirklichkeit?

Ideal für diese Geschichte finde ich die Erzählung aus der Ich-Perspektive.

Wer gerne mysteriöse Geschichten ohne zwingenden Wahrheitsgehalt mag, dem wird das Hörbuch sehr gut gefallen. Der Autor hat sicherlich mehr Potential und wird hoffentlich noch bessere, verständlichere Krimis schreiben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.