Dienstag, 20. Juni 2017

VERBLENDUNG - Stieg-Larsson-Krimi-Hörspiel (2010) / Dreiteiler auch als Download

Foto Noomi Rapace in L.A. Quelle: Wikimedia / Author: Eric Broms unter CC 4.0

VERBLENDUNG ist -wie jeder Krimi-Fan weiß- der erste Teil der weltweit millionenfach verkauften "Millennium"-Romantrilogie des Schweden Stieg Larsson.

Am Donnerstag (22.06.17) um 21:05 Uhr startet auf WDR 1Live der erste Teil des 3-teiligen Hörspiels (weitere Teile jeweils Folgewoche zur gleichen Zeit).

Nach der Sendung auch befristet als kostenloser Download

Lief zuletzt im März 2011. 

An seinem 82. Geburtstag erhält der einflussreiche Industrielle Henrik Vanger per Post anonym ein Geschenk. Das Päckchen enthält eine gepresste Blüte hinter Glas, genau wie in den Jahren zuvor. Vangers Lieblingsnichte Harriet hatte ihm einst jedes Jahr dieses Geschenk gemacht, bis sie 1966 spurlos verschwunden war.

Seitdem erhält Vanger jedes Jahr anonym eine Blume. Harriets Leichnam jedoch wurde nie gefunden. Vanger beauftragt den Star-Journalisten Mikael Blomkvist.

Blomkvist, Mitherausgeber des Magazins "Millennium", wurde wegen Verleumdung des Industriellen Hans-Erik Wennerström zu einer Geldbuße und einer Gefängnisstrafe verurteilt. Deshalb soll ihn der Auftrag des Multimillionärs Vanger zumindest aus seiner finanziellen Misere befreien: Er will das spurlose Verschwinden von dessen Lieblingsnichte Harriet vor fast 40 Jahren aufklären. 

Der alte Vanger glaubt, dass Harriet ermordet wurde und der Mörder noch lebt. Blomkvist beginnt seine Recherchearbeit mit dem Durchforsten der Unterlagen, die Vanger in den vergangenen Jahrzehnten über die anderen Familienmitglieder gesammelt hat – eine Familie voller unsympathischer Gestalten.

Aber findet sich unter ihnen tatsächlich Harriets Mörder?

Aus dem Schwedischen von Wibke Kuhn 
Bearbeitung und Regie: Walter Adler 
Komposition: Pierre Oser 
Produktion: WDR 2010 
Redakteurin: Natalie Szallies

Mit Ulrich Matthes, Sylvester Groth, Anna Thalbach, Jürgen Hentsch u.v.a.

Stieg Larsson war schwedischer Journalist und Herausgeber des antirassistischen Magazins EXPO. 2004 starb er mit 50 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts. Er galt als anerkannter Experte für Rechtsextremismus. 2006 wurde ihm posthum der Skandinavische Krimipreis als bester Krimiautor Skandinaviens verliehen. 

Direkt zur Phonostar-Aufnahmeseite (Teil 1) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.