Montag, 5. Juni 2017

THEATERBLUT - Krimi-Hörspiel von René Freund (2003)

Quelle Akt: Wikimedia Sigmund Lipinsky (1873–1940) / gemeinfrei

Am Mittwoch (07.06.17) fließt im BR2 um 20:03 Uhr im Krimi-Hörspiel THEATERBLUT.

Max Diabelli, Spross einer berühmten Wiener Schauspielerdynastie, beginnt als Dramaturgie-Assistent an einem renommierten Wiener Theater. Als leidenschaftlicher Fotograf macht er Aktfotos von der Schauspielerin Carla Winheim - jetzt liegt sie tot in ihrer Garderobe, ermordet mit drei Messerstichen. 

Wer hat die lebensfrohe Nachwuchshoffnung auf dem Gewissen? Noch ist diese Frage nicht geklärt, da scheinen die Ereignisse dem Theateraberglauben vom Gesetz der Serie recht zu geben: Bald gibt es ein zweites Mordopfer zu beklagen, das ebenfalls für Max Modell stand. 

Dann wird eine gewisse Manu engagiert - eine Jugendliebe von Max. Sie läuft ernsthaft Gefahr, Mordopfer Nummer drei zu werden.

THEATERBLUT
Von René Freund

Mit Robert Ritter, Michou Friesz, Bibiana Zeller, Gertraud Jesserer, Agnes Riegl, Peter Simonischek und anderen

Regie: Götz Fritsch 
ORF 2003

René Freund, geb.1967 in Wien, Journalist, Autor. Übersetzungen und Theaterstücke. Werke u.a. "Wiener Theaterblut" (2001), "Liebe unter Fischen" (2013), "Niemand weiß wie spät es ist" (2016). Weitere Hörspiele "Schluss mit André" (ORF 2005), "Klinik unter Almen" (ORF 2007), "Bei mir wirst du schön" (SWR 2008), "Liebe unter Fischen" (NDR 2014).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.