Mittwoch, 10. Mai 2017

TOD UNTER GURKEN (Hörspiel) - Nonsens zwischen feinem schwarzem Humor und platten Wortspielen

Hörer-Meinung von Nicole Glücklich

Mit gleich mehreren kurzen Kriminalgrotesken möchte Kai Magnus Sting seine Leser und Hörer beglücken:

Alfons Friedrichsberg, Privatier und Hobbydetektiv, ist im gesetzteren Alter, hochintelligent, trinkt gern, isst noch lieber und freut sich über alles Abwegige und Mörderische, was seine Neugier und seinen großen Geist weckt.

Und deshalb steckt er seine Nase immer wieder in Dinge, die ihn eigentlich nichts angehen: Falsch zusammengebaute Leichen, ein Verrückter, der in seinem Keller Tote sammelt, eine Frau, die einem Philip-Marlowe-Roman entsprungen zu sein scheint und am Ende einer Zugfahrt nicht mehr unter den Lebenden weilt, ein Wellness-Hotel, in dessen Recreation-Center zwei final entspannte, will heißen, tote Gäste liegen, ein Narziss, der sich auf dem Höhepunkt selbstverliebter Schönheit ins Jenseits befördert und ein Tod, der auch mal Erholung braucht.

So blickt Alfons Friedrichsberg, manchmal unterstützt von seinen Freunden Jupp Straaten und Willi Dahl, mit denen er ein kriminalistisches Alt-Herren-Trio bildet, in die Abgründe seiner Mitmenschen. Denn nichts liegt näher als ein heimtückischer Mord.

Die vom SWR produzierte Hörfassung ist kürzlich im Hörverlag als Doppel-CD erschienen. Unter den Sprechern dieses Hörbuchs sind unter anderem so bekannte Namen wie Bastian Pastewka und Annette Frier zu finden.

Alle Sprecher machen ihre Arbeit wirklich sehr gut, das kann jedoch leider auch nicht über den Inhalt hinwegtäuschen. „Tod unter Gurken“ besteht aus den beiden Teilen „Fein Gemetzeltes“ und „Klinisch tot“, insgesamt bieten sie etwa zweieinhalb Stunden Mord für die Ohren.

Laut Ankündigung handelt es sich bei den kurzen Geschichten aus der Feder von Kai Magnus Sting um Kriminalgrotesken – man könnte es auch schlicht Nonsens nennen. Sprachlich ist es ein Balanceakt zwischen feinem schwarzem Humor und platten Wortspielen, inhaltlich schwankt es leider zwischen Klamauk und vollkommener Sinnfreiheit

Teile des Hörspiels sind als Radiofassung gesendet worden, außerdem gibt es ein Bühnenprogramm des Autors, das als Grundlage dieser Sammlung diente. Am Ende muss wohl jeder selbst für sich entscheiden, wie abstrus er Geschichten gerne serviert bekommt, mein Geschmack war es leider nicht.

TOD UNTER GURKEN 
Autor: Kai Magnus Sting
Verlag: Der Hörverlag
Auflage: März 2017
Sprecher: Jochen Malmsheimer, Bastian Pastewka, Annette Frier, Kai Magnus Sting
2 Audio CD mit ca. 2 Std. 35 Min.
Hörspiel
Preis: 12,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.