Sonntag, 21. Mai 2017

Mo Hayder: DIE BEHANDLUNG (DVD) - Heftige Pädophilen-Thriller-Kost von Mo Hayder im ZDF

Nick Cafmeyer (Geert Van Rampelberg) & Danni Petit (Ina Geerts) / © ZDF und NyklyN

TV-Tipp / TV-Kritik von Nicole Ludwig

Im Montagskino zeigt das ZDF am 29.05.17 um 22.15 Uhr als Free-TV-Premiere: Mo Hayders Thriller DIE BEHANDLUNG

Inspektor Nick Cafmeyer aus Antwerpen wird zu einem außergewöhnlich schrecklichen Tatort gerufen. Ein Ehepaar und der 6-jährige Sohn wurden 3 Tage wie Tiere in ihrem eigenen Haus gefangen gehalten. Zuletzt wurde der kleine Junge entführt und bleibt vorerst verschwunden. 

Später findet man seine Leiche. Missbraucht, stranguliert und in den Rücken gebissen bietet sich ein furchtbares Bild. Während der Ermittlungen ist bei Kindern immer wieder die Rede von einem Troll, der aus dem Baum kommt und Jungen Furchtbares antut. 

Für Cafmeyer besonders schwer zu ertragen, denn er hat mit seinen eigenen Dämonen zu kämpfen. Als er selbst erst 9 Jahre alt war, wurde sein jüngerer Bruder Björn während des gemeinsamen Spielens an den Bahngleisen entführt. Der kleine Junge tauchte nie wieder auf und so quält es Nick sehr, dass der ehemalige hauptverdächtige Nachbar Plettinckx, ihn ständig mit angeblichem Wissen, was aus Björn geworden ist, behelligt. 

Als Plettinckx Name auch bei den aktuellen Ermittlungen auftaucht ist Nick kurz vor dem Durchdrehen. Bevor er den bekannten Pädophilen jedoch vernehmen kann, erhängt sich dieser vor seinen Augen. Mit ihm zusammen verschwindet auch die letzte Hoffnung, jemals zu erfahren, was wirklich vor 25 Jahren aus Björn geworden ist. Trotzdem lässt Plettinckx Hinweise zurück, die Nick helfen. 

Ein Film, der unter die Haut geht und von Menschen gesehen werden sollte, die diese Art Filme spannend finden, kein Problem bzw. Erfahrungen mit dem Thema Missbrauch jeglicher Art haben und sich bewusst machen können, dass diese Geschichte nur eine reine Fiktion von Mo Hayder  ist. Ansonsten wird es wahrscheinlich zum Teil nur sehr schwer auszuhalten sein, den Film anzusehen.

Wenn man das Buch oder Hörbuch von Mo Hayder kennt, dann muss man hinnehmen, dass die Namen der Protagonisten und die Handlungsorte sich zu 100% unterscheiden. Der Film duldet keinerlei Unaufmerksamkeit, ansonsten kann man schnell den Überblick verlieren, in welcher Zeit er gerade spielt und/oder an welchem Schauplatz sich die Handlung abspielt. 

Sehr gut gemacht: Die Kameraführung gibt den Bildern Zeit zu wirken. Es wird nicht pausenlos geredet und dem Zuschauer wird Raum für eigenes „Kopfkino“ gegeben.

Die Schauspieler sind durchweg sehr gut ausgewählt und spielen ihre Rollen sehr eindrucksvoll. Besonders Geert Van Rampelberg nimmt man seinen persönlichen Schmerz und Leidensweg als Inspektor Nick Cafmeyer ab.

Genau wie in der Buchvorlage, gibt es durchgehend Spannung bis zur Grenze des Unerträglichen. Als Zuschauer sieht man Dinge kommen, von denen man hofft, dass sie nicht geschehen werden. Wenn es dann doch passiert, kommt es meist noch schlimmer als befürchtet. 

Ein rundum sehr gut gelungener Thriller, jedoch nur für Hartgesottene

Wäre schön, wenn noch mehr Thriller von Mo Hayder verfilmt würden und die schauspielerische Besetzung beibehalten würde.

DIE BEHANDLUNG ist auch als DVD für Euro 7,99 und als Blu-ray für 8,97 Euro erhältlich.

Buch: Carl Joos
Literarische Vorlage: Mo Hayder
Regie: Hans Herbots
Redakteur: Christian Krusche

Besetzung
Nick Cafmeyer - Geert Van Rampelberg
Danni Petit - Ina Geerts
Ivan Plettinckx - Johan Van Assche
Roland Claeren - Dominique Van Malder
Nancy Lammers - Ingrid De Vos
Chris Gommaer - Michael Vergauwen
Steffi Vankerkhove - Laura Verlinden
Hans Vankerkhove - Roel Swanenberg

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.