Freitag, 21. April 2017

DOPPEL-KOPF - Krimi-Hörspiel-Debüt von Juli Zeh (2005)


Montagabend (24.04.17) muss ein Mann im Krimi-Hörspiel DOPPEL-KOPF des Dradio Kultur um 21:30 Uhr sich und der Welt beweisen, wer er ist und vor allem, wer nicht. (Lief zuletzt im August 2011)

Ein Mann erwacht in einem fremden Bett neben einer fremden Frau, wahrscheinlich einer Hure. Aber sie behauptet, seine Ehefrau zu sein. 

Wenig später wird der Mann verhaftet, denn der Inhaber der bekannten Werbeagentur "Doppel-Kopf" in Leipzig wurde ermordet und die Spuren am Tatort weisen auf den Verhafteten hin.

Dieser behauptet aber, Kriminalschriftsteller zu sein und mit dem Mord nichts zu tun zu haben. Die Indizien und Gutachten bezeugen jedoch, dass der Mann Tino Doppel ist, der mit dem Ermordeten zerstrittene Teilhaber der Werbeagentur. 

Wie kann der Mann seine Identität beweisen, wenn jene Frau behauptet, er sei ihr Gatte, wenn seine Anwältin und selbst seine Lebensgefährtin ihn als Tino Doppel identifizieren? Oder will er nur nicht der sein, der er ist?

Juli Zeh wurde 1974 in Bonn geboren, Juristin und Schriftstellerin, mit zahlreichen Literaturpreisen ausgezeichnet. Seit 2007 lebt sie in Brandenburg. Deutschlandradio Kultur sendete zuletzt: "Nullzeit" (SRW 2013). 2016 erschien ihr Roman "Unterleuten". Romane: "Adler und Engel" (2001), "Spieltrieb" (2004). "Doppel-Kopf" ist Juli Zehs Hörspieldebüt

Regie: Ulrich Lampen

Mit: Christian Redl, Wolfgang Hinze, Rudolf Kowalski, Krista Posch, Leslie Malton, Christiane Roßbach, Bernd Gnann, Heinrich Gieskes, Gerda Heise, Andreas Szerda, Horst Hildebrand, Edgar Marcus

Ton: Dietmar Rötzel
Produktion: SWR 2005
Länge: 48'11

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.