Dienstag, 28. März 2017

NORD BEI NORDWEST - Zwei neue Krimi-Folgen mit Hinnerk Schönemann als geheimnisvoller Tierarzt in der ARD

© NDR/Degeto/GORDON Photography 

TV-Tipp / TV-Kritik von Hannah Weidthaus

Das Erste zeigt an zwei Donnerstagen hintereinander zwei neue Filme der Krimireihe „Nord bei Nordwest" (NDR/ARD Degeto). 

Nord bei Nordwest - Estonia am 30.03.17 um 20:15 Uhr
In der Seniorenresidenz Schönblick wird ein Mann bei einem Schusswechsel tödlich verletzt. Er steckt dem zufällig hinzukommenden Tierarzt Hauke Jacobs (Hinnerk Schönemann) noch ein Stück Metall zu. Polizistin Lona Vogt (Henny Reents) glaubt, dass der Anschlag eigentlich ihrem Vater galt. Er war anscheinend nicht der harmlose Handlungsreisende, als der er sich ausgab, sondern arbeitete vermutlich für einen Nachrichtendienst. Ist der Mord politisch motiviert oder gibt es hier eine private "Abrechnung"?

Nord bei Nordwest - Der Transport am 06.04.17 um 20:15 Uhr
Eine schwedische Gang plant während des Motorradrennens „Nordic Ride“ im fiktiven Schwanitz ein Verbrechen. So viel scheint sicher zu sein. Doch schon vor Beginn der Aktion geraten die Mitglieder in Streit. Anführer Ole Mantell (Dennis Strohøi) erschießt schon in den ersten Minuten der Folge ein Gruppenmitglied. Als die Leiche des toten Gangsters am Ostsee-Strand angespült wird, übernimmt Lona Vogt (Henny Reents) die Ermittlungen, unterstützt vom Tierarzt Hauke Jacobs (Hinnerk Schönemann). 

Erfreulicherweise gibt es gleich zwei Episoden nacheinander und nicht erst wieder in ein bis zwei Jahren wie bisher. Solche langen Zwischenräume tun der horizontal erzählten Hintergrund-Geschichte um den "Tierarzt" Hauke Jacobs einfach nicht gut, weil man zu viel vergisst. Und so kommt jetzt endlich langsam Licht in die Biographie des Tierarztes, der offensichtlich nicht immer Veterinär war.

In Sachen Krimi-Handlung lassen die beiden Folgen leider zu wünschen übrig, vieles ist zu konstruiert, wenig glaubhaft und das Tempo könnte streckenweise deutlich anziehen. Dennoch verfolgt man die amüsanten Geschichten mit dem spröden Tierarzt, seinem Hund Holly und seinen beiden rothaarigen weiblichen Akteuren gerne, es muss ja nicht alles Thriller-Niveau haben.

In der Folge "Estonia" müssen Tierfreunde im ersten Teil ein paar Mal schlucken, dafür dürfen in "Der Transport" Krimi-Fans schmunzeln bei div. Wallander-Anspielungen (z.B. Herrn "Mantell" aus "Ystad"). In Sachen Romantik wird Haukes Grund für seine Zurückhaltung langsam klar und auch für welche der beiden streitbaren Frauen sein Herz nun wirklich leise schlägt, bleibt kein Geheimnis mehr.

Das Ende von "Estonia" ist für einen deutschen Krimi dieser Machart wirklich überraschend. "Gut und Böse" verwischen eben schnell, wenn Recht und Gerechtigkeit nicht übereinstimmen...

Hauke Jacobs - Hinnerk Schönemann
Lona Vogt - Henny Reents
Jule Christiansen - Marleen Lohse

Reimar Vogt - Peter Prager

Musik: Stefan Hansen
Laufzeit: 88 Min.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.