Sonntag, 29. Januar 2017

MINUS 18 GRAD (Hörbuch) - Knapp 16 Stunden spannende Thriller Unterhaltung von Stefan Anhem

Krimi-Tipp von Tanja Werner

In Helsingborg an der schwedischen Westküste wird ein Auto aus dem Hafenbecken geborgen. Eigentlich wäre der Fall klar: ein Unfall. Doch bei der Obduktion stellt sich heraus, dass der Fahrer schon lange tot war, als das Auto ins Wasser stürzte.

Kommissar Fabian Risk und seine Kollegen untersuchen den mysteriösen Todesfall. Jemand glaubt, den Toten erst letzte Woche gesehen zu haben. Wie ist das möglich? Risk hat einen Verdacht, aber der ist so absurd, dass er ihn zunächst selbst nicht glauben will.

Eins ist allerdings sicher: Es wird noch weitere Opfer geben, ein Serienmörder ist am Werk. Nur durch Zufall ist die Polizei jetzt auf seine Spur gekommen. Der Tote im Hafenbecken war nicht das erste Opfer, und noch lange nicht das letzte ... Verlagsinfo

MINUS 18 GRAD ist mein erster Fabian-Risk-Krimi. Dass es sich hierbei um den dritten Teil einer Serie handelt, merkt man dem Thriller keine Sekunde an. Es fehlt keinerlei Information und es hätte in meinen „Ohren“ auch der erste sein können.

Stefan Ahnhem schreibt rüde und bisweilen obszön, aber packend und mit einer klaren Brutalität, die keine Fragen offen lässt. 

Schonungslos wie der Alltag der ermittelnden Beamten selbst, dabei verwirrend und traurig brandaktuell ist dieses Hörbuch. MINUS 18 GRAD deckt viele Abgründe unserer modernen Gesellschaft, aber auch Geheimnisse der Vergangenheit sukzessive auf. 

Der Thriller ist ein perfide inszenierter Racheakt, der aus vielen Strängen zusammengesetzt wird. Der Hörer darf keine Sekunde Aufmerksamkeit missen lassen. 

Die Vielschichtigkeit aber auch Wandelbarkeit der Charaktere zwingt zur Konzentration und manchmal auch zu einer hoch gezogenen Augenbraue. Hier schlägt das wirkliche Leben schonungslos zu und den einen waren Helden sucht man – realistischer Weise - vergeblich... 

Knapp 16 Stunden großartige Unterhaltung, schonungslos und nichts für Zartbesaitete.

MINUS 18 GRAD zieht den Höher mitten hinein in einen nicht sehr typischen Schweden-Krimi, der ganz ohne die übliche Melancholie und Düsterheit eines Wallanders auskommt. 

Von mir beide Daumen hoch und ein großes Lob auch an David Nathan, den Interpreten, der es schafft, die vielen Charaktere mit Leben oder auch Sterben zu füllen und dabei die Authentizität des Thrillers dem Hörer ganz nahe zu bringen.

Autor: Stefan Anhem
Verlag: Hörbuch Hamburg
Auflage: Januar 2017
Sprecher: David Nathan
2 MP3 CD mit 944 Min.
ungekürzte Lesung
Preis: 15,49 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.