Sonntag, 8. Januar 2017

LAUTLOSE NACHT - Spannende Reise durch Eis & Dunkelheit in Alaska (von Rosamund Lupton)

Hör-Tipp von Nicole Glücklich
Redaktionsmitglied Baker Street Chronicle

Mit LAUTLOSE NACHT ist Bestseller-Autorin Rosamund Lupton ein spannungsgeladener neuer Roman gelungen.

Die britische Physikerin Yasmin fliegt mit ihrer gehörlosen Tochter Ruby nach Alaska, um ihren Mann Matt zu treffen, der dort einen Dokumentarfilm dreht. Doch die Polizei empfängt sie mit der Nachricht, dass Matt weit oben im Polarkreis umgekommen ist. 

Yasmin will das nicht glauben. Sie ist überzeugt, dass Matt am Leben ist und ihre Hilfe braucht. Zusammen mit der zehnjährigen Ruby macht sie sich auf eine lebensgefährliche Reise durch ewiges Eis und ewige Nacht, um ihn zu finden. Die erbarmungslose Kälte ist dabei das kleinere Übel. Denn auf der einsamen Straße nach Norden folgt ihren Reifenspuren ein zweiter Wagen, dessen Fahrer nichts Gutes im Sinn hat…

Rosamund Lupton ist eine britische Autorin, die bereits mit ihrem Debütroman LIEBSTE TESS zur internationalen Bestsellerautorin avancierte. Die 52-jährige wohnt heute mit ihrer Familie in London. Gesprochen wird die Hörbuch-Fassung von der deutschen Schauspielerin und Sprecherin Tanja Geke. Durch feine Nuancen versteht sie es, den unterschiedlichen Figuren einen ganz eigenen Charakter zu verleihen, sei es nun die entschlossene Yasmin oder die verängstigte Ruby. Dabei bleibt sie aber eher zurückhaltend und übertreibt bei ihrer Darstellung nicht, was für den Zuhörer sehr angenehm ist und ihn unterstützt, der Handlung folgen zu können, die von einem Charakter zum anderen springt.

Wer hinter LAUTLOSE NACHT einen Kriminalroman erwartet, wird leider ein wenig enttäuscht werden. Denn, obwohl es um ein Verbrechen geht, behandelt ein gutes Dreiviertel des Buches die irrwitzige Reise von Yasmin und ihrer gehörlosen Tochter Ruby zum Polarkreis

Spätestens nachdem Yasmin sich den Laster ihrer Mitfahrgelegenheit „borgt“ und sich alleine auf den Weg macht, wobei sie von einem zweiten Laster verfolgt wird, dürfte auch der letzte Filmfan Szenen aus „Duell“ vor dem geistigen Auge haben. Rosamund Lupton versteht es genau wie Spielberg, den Spannungsbogen hochzuhalten. Dies gelingt ihr nicht zuletzt durch einen Kniff: Die Geschichte wird nämlich aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Somit bleibt das Ende auch (zumindest eine Weile) nicht so deutlich vorhersehbar.

Ein spannendes und vielleicht in diesem Zusammenhang wenig beachtetes Thema spricht Rosamund Lupton in ihrer Geschichte ebenfalls an: In Alaska (und überhaupt in den USA) werden Erdöl und Erdgas vielfach mittels Fracking gefördert. Dass dabei nicht nur Unmengen sauberen Wassers verunreinigt, sondern auch Unfälle passieren können, wird in Deutschland ja bereits seit Jahren kontrovers diskutiert.

Insgesamt ist Rosamund Luptons Roman äußerst spannend, so dass man immer weiter hören möchte, wie es nun mit Yasmin und Ruby weitergeht und ob sie Matt endlich finden. 

Die Auflösung ist vielleicht keine solche Überraschung, aber das tut der Geschichte keinen Abbruch. Gerade für die kalte Jahreszeit eine absolute Empfehlung – schließlich reisen die beiden Protagonistinnen ja auch durch das ewige Eis und die lange Dunkelheit Alaskas!

Autorin: Rosamund Lupton
Verlag: ARGON
Auflage: November 2016
Sprecher: Tanja Geke
gekürzte Lesung
6 Audio CD mit 7 Std. 26 Min.
Preis: 15,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.