Montag, 23. Januar 2017

GEFRORENER SCHREI (Hörbuch) - Nicht zu vergleichen mit Tana Frenchs ersten Werken


Hörermeinung von Nicole Ludwig

Der erste größere Fall für Detective Antoinette Conway. Noch relativ neu bei der Mordkommission Dublin, hat sie mit Vorurteilen zu kämpfen und ist froh, mit ihrem Kollegen Steve Moran einen fairen Partner an ihrer Seite zu haben. 

Als die junge Aislinn Murray tot in ihrem Haus gefunden wird, denkt zunächst jeder an eine Beziehungstat. Ein festlich gedeckter Tisch, ein unsicherer Freund, alles scheint zu passen. 

Als Antoinette das Gesicht der Toten sieht, weiß sie genau, dass sie schon einmal mit der Frau zu tun gehabt hat. Sie kann sich jedoch partout nicht an die Situation erinnern und weiß nur noch, dass sie das Opfer irgendwann förmlich abgewimmelt hatte. 

Bei ihrer Recherche stößt sie auf den seit Jahren verschwundenen Vater Aislinns. Könnte er mit der Tat zu tun haben?

Wer die beiden ersten Bücher/Hörbücher von Tana French kennt und mag, dem wird die Entwicklung, die ihre letzten Krimis genommen haben, nicht gefallen. 

Vor allem anfangs wird Tempo vermisst und an Raffinesse fehlt es der Story leider ebenfalls. Es gibt zu viele Längen, als dass richtig Spannung aufkommen könnte.

Die Geschichte wird aus der Sicht der Kommissarin erzählt und hört sich eher wie ein Roman an, der langsam vor sich hinplätschert. Daran kann auch die gute Sprecherin Nina Petri nichts ändern.

Das angespannte Arbeitsklima bei der Dubliner Polizei, die frauenfeindlichen Kollegen und frustrierte Beamte tragen zur stets negativen Grundstimmung bei. 

Vielleicht ist der Polizei-Alltag dort tatsächlich so, aber das möchte man in einem Krimi nicht ständig spüren. Es scheint fraglich, ob Tana French zukünftig noch einmal Bücher schreibt, die Krimifans so begeistern wie ihre Erstlingswerke (STERBENSKALT & SCHATTENSTILL).

Autorin: Tana French
Verlag: Argon Verlag
Auflage: Dezember 2016
Sprecherin: Nina Petri
gekürzte Lesung
2 MP3 CD mit 16 Std. 46 Min
Preis: 13,99 Euro 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.