Samstag, 7. Januar 2017

DER TOD VON SWEET MISTER - Krimi-Hörspiel von Daniel Woodrell (2016) / Ursendung


Die Geschichte, die dem Krimi-Hörspiel DER TOD VON SWEET MISTER ist grausig. Zu hören sein wird sie am Montag (09.01.2017) um 21:30 Uhr im Dradio Kultur. (Details zum Buch)

Shug ist dreizehn und übergewichtig. Mit seiner Mutter Glenda und ihrem Lebenspartner Red lebt er in einer einsamen Gegend im südlichen Missouri. Red ist gewalttätig, tyrannisiert die Familie.

Auf Raubzügen lässt er den Jungen Medikamente klauen, die er veräußert. Shug lernt zu stehlen, zu lügen und aufzubegehren. Glenda liebt Shuggie, "Sweet Mister" nennt sie ihn zärtlich. Und ertränkt die Trauer über ihr verpfuschtes Leben im Alkohol. 

Dann taucht Jimmy auf.

Daniel Woodrell wurde 1953 in Missouri geboren. Mit seinem Stil begründete er den Country-Noir-Krimi. Sein Roman "Winters’s Bone" wurde erfolgreich verfilmt und in mehreren Kategorien für den Oscar nominiert. 2014 erschien sein Roman "In Almas Augen". Woodrell lebt mit seiner Frau, der Schriftstellerin Katie Estill, in seiner Heimatstadt West Plains/Missouri.

Übersetzung: Peter Torberg
Bearbeitung: Norbert Schaeffer
Regie: Roman Neumann

Mit: Jonas Minthe, Kathrin Angerer, Felix Goeser, Jens Wawrczeck, Marc Hosemann, Götz Schubert, Brita Subklew, Mirco Kreibich, Matti Krause, Hans-Peter Hallwachs

Komposition: Tarwater
Ton: Tobias Falke
Produktion: NDR 2016

Länge: 56'30

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.