Montag, 28. November 2016

DER MANN GEGENÜBER - Hörspiel-Krimi (1993) Vorlage zu Hitchcocks "Fenster zum Hof"


Das Hörspiel DER MANN GEGENÜBER, das BR2 am Mittwoch (30.11.16) um 20:03 Uhr sendet basiert auf Cornell Woolrichs Erzählung "Rear Window" von 1942, nach der auch Alfred Hitchcocks Film "Das Fenster zum Hof" entstand. Lief zuletzt im Oktober 2015

Ein Mann namens Jeffries glaubt, durch sein Fenster gesehen zu haben, dass im gegenüberliegenden Haus ein Mann seine Frau umgebracht hat. Der beobachtete Nachbar will sich des unbequemen Zeugen entledigen, er betritt dessen Wohnung und liegt kurz darauf mit gebrochenem Genick im Hof, genau unter Jeffries Fenster im dritten Stock.

Boyne, der ermittelnde Beamte, will alles genau wissen: wie es zu dem Fenstersturz kam, was Jeffries gesehen haben will etc. Und dabei entsteht zwischen den beiden Männern ein Gespräch, das weit über den vermeintlichen Mord hinausgeht. 

Bearbeitung: Norbert Jochum
Regie: Alfred Behrens
Mit: Rüdiger Vogler, Gerd Wameling, Hermann Lause und Thomas Ahrens
Produktion: HR/SWF/NDR 1993
Länge: ca. 54'00

Der New Yorker Cornell Woolrich (1903 - 1968) war einer der einflussreichsten Suspense-Autoren der 30er- und 40er-Jahre. Rund 25 Filme wurden nach seinen Stoffen gedreht, z.B. "Die Braut trug schwarz" und "Das Geheimnis der falschen Braut" von François Truffaut.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.