Samstag, 1. Oktober 2016

DER OFFENE SARG (Hörbuch) - Besser als DIE MONOGRAMM MORDE

Krimi-Tipp von Nicole Ludwig

Lady Athelinda ist eine bekannte Autorin von Kinderbüchern, in denen das detektivische Können der Kleinen im Mittelpunkt steht. Sie hat bisher ein beachtliches Vermögen damit verdient und plant, ihr Testament zu ändern. 

Anstatt als Haupterben ihre beiden leiblichen Kinder einzusetzen, möchte sie jetzt, dass ihr treuer Sekretär Joseph all ihren Besitz erbt. Sie lädt ausgewählte Gäste auf ihr Landgut ein und verkündet zum Entsetzen aller ihren Entschluss. 

Kurze Zeit später wird Joseph tot aufgefunden. Unter den Gästen befinden sich auch Meisterdetektiv Hercule Poirot und der junge Polizist Edward Catchpool. Gemeinsam nehmen sie die Ermittlungen auf und je mehr Zeit vergeht, umso seltsamer entwickeln sich die Ereignisse.

Die Geschichte wird von einem hervorragend sprechenden Wanja Mues erzählt. Er versteht es, den Hörer in seinen Bann zu ziehen und um Jahre zurück in die Vergangenheit reisen zu lassen. 

Nachdem mir das erste Hörbuch mit dem auferstandenen Hercule Poirot nicht so gut gefallen hat („DIE MONOGRAMM MORDE“), waren meine Erwartungen nicht sehr hoch. Es ist eben nahezu unmöglich, sich mit einer Agatha Christie zu messen, ohne zu verlieren.

Doch DER OFFENE SARG hat mir deutlich besser gefallen, wenn ich auch nach wie vor Hastings vermisse, der leider von dem dümmlich wirkenden Catchpool ersetzt wurde. 

Die Geschichte selbst ist interessant ausgedacht und hätte es gar nicht nötig, den berühmten Poirot als „Zugpferd“ zu benutzen. 

Besser wäre aus meiner Sicht ein selbst geschaffener Protagonist gewesen. Ich hoffe, Sophie Hannah traut sich demnächst, eigene Figuren zu erfinden, die sich Buch für Buch weiterentwickeln können.

Autorin: Sophie Hannah
Verlag: der Hörverlag
Auflage: September 2016
Sprecher: Wanja Mues
Ungekürzte Lesung
MP3-CD mit 1 Std 17 Min.
Preis: 16,99 Euro

1 Kommentar:

  1. Die Geschichte klingt ganz interessant - die "Monogramm-Morde" haben mich auch nicht so sehr begeistert - denke, ich könnte Frau Hannah aber noch eine Chance geben...

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.