Montag, 19. September 2016

KALTBLÜTIG - Truman Capote-Klassiker nach wahrem Verbrechen als 3teiliges Hörspiel (2002)

Truman Capote 1968 Quelle Foto (bearbeitet): Wikimedia
unter Author: Eric Koch Anefo unter CC 3.0
Das 3-teilige Krimi-Hörspiel KALTBLÜTIG nach dem Roman "In Cold Blood" von Truman Capote startet mit Teil 1 auf BR2 Info am Mittwoch (21.09.16) um 20:03 Uhr. Beide folgenden Hörspiel-Teile werden jeweils in den Folgewochen zur gleichen Zeit gesendet. (Lief zuletzt im Juli 2015)

Ein kleiner Ort namens Holcomb in Westkansas/USA. In der Nacht vom 14. zum 15. November 1959 wird die vierköpfige Familie Clutter, die in einem einsam gelegenen Farmhaus wohnt, aus den Betten geholt, gefesselt, und – nachdem die Einbrecher das Haus durchsucht haben – durch Kopfschüsse mit einem Gewehr getötet. 

Die Brutalität der Morde entsetzt die Menschen über die Grenzen der Gemeinde hinweg – man glaubt an einen persönlichen Racheakt. Denn die Beute ist mager ausgefallen: Nur etwa 50 Dollar finden die Täter im Haus der Clutters. Völlig pleite setzen sich die beiden, der 31-jährige Perry Smith und der 28-jährige Richard (Dick) Hickock, nach Mexiko ab. 

Dort leben sie von kleinen Gaunereien, doch schon nach kurzer Zeit geht ihnen das Geld aus. Sie kehren in die Staaten zurück. Perry weiß, dass es Wahnsinn ist, ausgerechnet nach Kansas zu fahren – noch dazu mit einem gestohlenen Wagen. 

Die beiden haben Glück: Sie werden zwar erkannt, können aber rechtzeitig nach Miami entkommen – von da aus fliehen sie weiter Richtung Westen, nach Las Vegas

Am 30. Dezember 1959 werden Perry Smith und Dick Hickock in Las Vegas verhaftet – zunächst nur wegen Scheckbetrugs. Aber in den Verhören belasten sich die beiden jungen Männer gegenseitig und gestehen schließlich auch die Morde. Im März 1960 werden sie zum Tod verurteilt

Erst fünf Jahre später, im April 1965, wird das Urteil vollstreckt. 

Über diesen Zeitraum hinweg wird Truman Capote zum engsten Vertrauten der beiden Häftlinge, die ihm völlig emotionslos Vorgeschichte und Einzelheiten der Tat erzählen. Das macht den Autor zum Kronzeugen eines extrem kaltblütigen Verbrechens. 

Übersetzung aus dem Amerikanischen: Kurt Heinrich Hansen
Bearbeitung und Regie: Irene Schuck
Komposition: Michael Mitzkus

Mit Gerhard Garbers, Harry Täschner, Uli Philipp, Laura Maire, Nicola Fritzen, Wolfgang Pregler, Jens-Holger Kretschmer, Jens Wawrczeck u. a.

Produktion: BR 2002
Länge: 54 Minuten (Teil 1), 52 Minuten (Teil 2 und 3)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.