Donnerstag, 15. September 2016

ALIBI oder Der Mord an Roger Ackroyd - Krimi-Hörspiel von Agatha Christie (1956) mit Charles Regnier


In der Nacht von Freitag auf Samstag (17.09.16) sendet der Deutschlandfunk um 00:05 Uhr bzw. ein historisches Hörschätzchen aus 1956: "ALIBI oder Der Mord an Roger Ackroyd" von Agatha Christie. Lief zuletzt im September 2015.

Hercule Poirot will sich in King's Abbot zur Ruhe setzen und Kürbisse züchten. Sein Nachbar ist Dr. Sheppard, Arzt im Dorf, der gerade den Tod der Witwe Ferrars bescheinigt hat. Sie starb an einer Dosis Gift. 

Mord oder Selbstmord? Dann ist auch der Fabrikant Roger Ackroyd tot, erstochen. Er hatte Dr. Sheppard noch gestanden, dass er und Mrs. Ferrars heiraten wollten. Sie hätte ihren Mann gehasst, mit Gift getötet und sei erpresst worden. 

Nur von wem? Hercule Poirot hatte Ackroyds Stiefsohn Ralph Paton im Wald mit einer "Brünetten" beobachtet. Jetzt ist er verschwunden.

Unterstützt von Dr. Sheppard nimmt der Detektiv die Ermittlungen auf. Bald sind alle verdächtig, die mit Roger Ackroyd zu tun hatten.

Aus dem Englischen von Friedrich Pütsch
Hörspielbearbeitung: 
Lotte Schickel
Regie: Wolfgang Schwade

Mit Charles Regnier, Joseph Offenbach, Hans Paetsch, Holger Hagen, Josef Dahmen u.v.a.

NDR 1956
Länge ca. 56' / mono

Agatha Christie (1890-1976), Krankenschwester, Erfinderin der Amateurdetektive Hercule Poirot und Miss Marple, ist mit rund 70 Romanen in Millionenauflage die erfolgreichste Kriminalschriftstellerin. "The Murder of Roger Ackroyd" entstand 1926

Zum Webradio des Senders
Zur Phonostar-Aufnahmeseite
Infos zur kostenlosen Aufnahme von Radio-Sendungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.