Samstag, 13. August 2016

DIE VILLA DES PATEN - Krimi-Kartenspiel vom Gmeiner Verlag



DIE VILLA DES PATEN heißt ein neues Krimi-Kartenspiel vom Gmeiner Verlag, in dem die Leibwächter eines Paten "besiegt" werden müssen.

Im Zentrum liegt die Karte eines Mafia-Paten/-Patin, die zufällig gezogen wird. Beschützt wird diese Person von Leibwächtern verschieden schweren Kalibers. Ein Spielleiter koordiniert das Spiel und verteilt nach dem Mischen "Polizeikarten" an die Teilnehmer. 

Wobei je nach Spiel-Schwierigkeitsgrad mehr oder weniger viele Polizeikarten eingesetzt sind.

Jede Leibwächter-Karte hat auf der zunächst sichtbaren Seite eine Zahl, die angibt mit wie vielen Waffen der jeweilige Leibwächter geschlagen werden muss (zwei, drei oder vier) und die außerdem eine benötigte "Waffe" mit der benötigten Position auf der Rückseite schon vorgibt. 

Die Leibwächter kann man nur unter bestimmten Spielbedingungen (zwei freie Seiten) "angreifen". Angreifen kann man sie mit den entsprechenden Symbolen auf den umgedrehten Vorderseiten der Polizeikarten. Die müssen dann abgespielt/abgelegt werden. Neue Karten werden gezogen.

Zusätzlich gibt es noch Joker-Varianten.

Das Spiel ist an sich nicht so kompliziert wie seine Beschreibung. Es ist für 2-4 Spieler konzipiert und ab 10 Jahren empfohlen.

Doch so richtig "kriminell" ist daran leider nur wenig. Das reine "Ablege-Spiel" basiert mehr auf Zufall, denn auf Kombinieren und ist lediglich im Design mit krimineller Fantasie ausgestattet. Auch die Formulierung "für Team-Player" auf dem ansprechend gestalteten Karton führt in die Irre, denn "Team-Playing" stellt man sich anders vor.

Wer etwas für verregnete Ferientage mit Kids sucht, hat wahrscheinlich eine gewisse Zeit Spaß daran, wer gerne ermitteln und kombinieren möchte oder im Team deduktiv wie Holmes & Watson agieren möchte, der sollte lieber zu einem anderen Spiel greifen.

DIE VILLA DES PATEN ist für 12,90 € erhältlich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.