Montag, 27. Juni 2016

EISENBERG (Hörbuch) - Andreas Föhr überrascht mit einer neuen, spannenden Protagonistin

Krimi-Tipp von Nicole Ludwig

Rachel Eisenberg ist Fachanwältin für Strafrecht mit guten Beziehungen zur örtlichen Staatsanwaltschaft in München. Ihre Praxis führt sie zusammen mit ihrem Ex-Ehemann, den sie emotional und geschäftlich nicht loslassen will.

Als sie ihren neuen Mandanten kennenlernt, kann sie ihren Augen kaum trauen. Der Obdachlose, der eine junge Frau grausam ermordet und entstellt haben soll, ist Heiko Gerlach. Wie konnte ein Professor für theoretische Physik plötzlich auf der Straße leben müssen?

Einst waren sie ein Liebespaar, Gerlach ist kaum wiederzuerkennen. Ist er wirklich in der Lage gewesen, eine Frau zu ermorden, ihr die Hände abzuschneiden und an ihren Kopf zu nageln?

Es gibt DNA-Spuren von ihm auf der Leiche, sein Alibi ist wackelig und die Zeugin, die ihn entlasten könnte, verschwindet spurlos.

Rachel sieht sich gezwungen eigene Ermittlungen aufzunehmen. Die Spur führt zu einem Blutracheschwur.

Andreas Föhr ist einer der wenigen Autoren, denen es gelingt, trotz des Fehlens seiner bisherigen Hauptfiguren (in diesem Fall Wallner und Kreuthner), einen tollen Krimi zu schreiben. Ich war skeptisch, ob eine Rachel Eisenberg genug Witz und Charme hat, mich genauso zu begeistern wie ich es von Andreas gewohnt bin.

Gut gefallen hat mir, dass man zu Beginn (Prolog) eine Situation geschildert bekommt, die erst am Ende entsteht. So weiß man, dass es dramatisch wird, aber nicht, wie es ausgeht.

Ebenfalls fand ich es sehr positiv, dass die eigentliche, kriminalistische Handlung sehr schnell beginnt. So ist man als Hörer sofort mitten in der Geschichte und hatte gar keine Zeit, das bekannte Ermittler-Duo Wallner-Kreuthner zu vermissen.

Sicherlich ist es auch der hervorragenden Leistung des gewohnten Sprechers Michael Schwarzmaier zu verdanken, dass sich das Hörbuch nicht „fremd anfühlte“.

Das Ende gefiel mir, weil es einerseits den Fall komplett abschließt, aber Fragen über Rachel offen lässt, die hoffentlich in einem Nachfolge-Krimi beantwortet werden.

Ich hoffe natürlich, dass Andreas Föhr auch einen neuen Wallner-Krimi schreibt, so dass man zwei verschiedene Krimi-Buch-Reihen von ihm parallel lesen/hören kann.

Autor: Andreas Föhr
Verlag: Argon Verlag
Auflage: Juni 2016
Sprecher: Michael Schwarzmaier
gekürzte Lesung
7 Audio Cd mit 8 Std. 41 Min.
Preis: 16,99 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.