Sonntag, 17. April 2016

DER BULLE UND DAS LANDEI - "Goldrausch" in Monreal / Neue witzige Folge der deutschen Crimedy-Serie in der ARD

© SWR/Christiane Pausch
TV-Tipp / TV-Kritik von Hannah Weidthaus

Monreal im GOLDRAUSCH zeigt die neue Episode aus „Der Bulle und das Landei", die am Donnerstag 21. April 2016 um 20:15 Uhr im Ersten gezeigt wird.

Uwe Ochsenknecht und Diana Amft sind in GOLDRAUSCH zum sechsten Mal als Monrealer Ermittlerpaar Killmer und Kati im Einsatz.

Kurz vor der Feier zu seinem 95. Geburtstag wird Karl Wolter ziemlich brutal ermordet. Sein Treppenlift wurde unter Strohm gesetzt und quasi zum elektrischen Stuhl umfunktioniert.

Killmer und Kati Biever nehmen die Ermittlungen auf, obwohl sie sich nach ihrem "Trennungsjahr "(man erinnere sich an die Elvis-Hochzeit) endlich schnell scheiden lassen möchten. Doch dieses Vorhaben entwickelt sich zum "running Gag", einer Scheidung mit Hindernissen.

Die Verdächtigen im Mordfall Wolter sind von gewohnt skurriler Art: ein "zurückgebliebener" Tagelöhner mit Glasauge, ein seniler Hühnerbaron sowie Fräulein von Blücher, Haushälterin mit eisigem Blick und trauriger Lebensgeschichte. 

Bei ihren Ermittlungen wird Killmer und Kati bald klar, dass die Tat auch mit Monreals Vergangenheit zu tun haben muss.

Monreal (den Ort gibt's wirklich) entwickelt sich zum besseren Hengasch (MORD MIT AUSSICHT). Auch hier wird die eigentliche Mordermittlung von viel Humor und Skurrilität begleitet, driftet jedoch nicht in bodenlos dümmliche Comedy-Albernheiten ab, sondern bleibt immer noch eine Kriminalgeschichte. Diesmal sogar eine, die einen am Ende überraschend traurig stimmt.

Anrührend wie die patente Oma Johanna Biever (Ulrike Bliefert) versucht, mit der vereinsamten, vornehmen Hermine von Blücher (Irm Hermann) warmzuwerden, während sie gleichzeitig Kati und Killmers anstehende Scheidung verhindern will. 

Leider wirkt Uwe Ochsenknecht mit seltsam dunkel gefärbtem Haar nicht glaubhaft so viel jünger, dass man ihm die romantischen Sequenzen mit der 20 Jahre jüngeren Diana Amft wirklich abnimmt. Und Diana Amft ist zu hübsch, als dass man wirklich annimmt, Killmer könne ihre "letzte Ehe-Chance" -wie Oma Biever anzunehmen scheint- sein, aber die Spiellaune aller an dieser Geschichte beteiligten Schauspieler macht diese kleine Unglaubwürdigkeit wieder wett und beschert einen amüsanten Krimiabend mit leisen Untertönen.

Personen:
Killmer - Uwe Ochsenknecht
Kati - Diana Amft
Ralf - Andreas Birkner
Oma Biever - Ulrike Bliefert
Bürgermeister Drömmer - Bernhard Schütz
Hermine Blücher - Irm Hermann
Georg Schaurig sen. - Charles Brauer
Alfred Schuschik - Ulrich Voß
Horst Schaurig - jun. Ingo Naujoks
Yvonne Schaurig - Sylvia Schwarz
Karl Wolter - Dieter Schaad
Notar - Jürgen Rißmann
Lieutenant - Patrick Abozen
und andere

Musik: Hansen & Jansen
Kamera: André Lex
Buch: Uwe Kossmann und Markus Hoffmann
Regie: Torsten Wacker

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.