Samstag, 2. April 2016

KRIMI-TOTAL - Das Krimi-Dinner für Zuhause: DER HANF DES VERDERBENS


Sie werden immer beliebter und die Themenauswahl wird immer raffinierter: Krimi-Dinner-Spiele für Zuhause. Eine kostengünstige und (wie wir finden) amüsantere Alternative zu den teuren Krimi-Dinnern mit Schauspielern in einem Restaurant oder Hotel. 

Diesmal haben wir uns von KRIMI total DER HANF DES VERDERBENS genauer angesehen. Thematisch ist es im Hippie-Feeling der 60er Jahre angesiedelt und damit wahrscheinlich besonders reizvoll für jene, die dieser prägenden Zeit noch eigenes Erleben entnehmen können.

Die 8-9 Spieler für dieses Spiel bewegen sich zwar lt. Spielvorgabe in der Altersgruppe der Mitt-Dreiziger, aber dies ist ja ein Rollenspiel und gerade der "Peace-Generation" dürfte es nicht schwerfallen, sich spielerisch zurückzuversetzen. Sehr schön, wenn man die Spiel-Teilnehmer altersmäßig mischen kann und so generationenübergreifend ein historisches Lebensgefühl vermitteln könnte. Spielbar ist es für jede erwachsene Altergruppe, die mit dem Credo "Sex, Drugs & Rock'n Roll" was anfangen kann.

Das Szenario des wahrlich bunten Treibens findet auf einer idyllischen See-Insel inmitten einer Hippie-Kommune statt. Der illustre Kreis der Protagonisten ernährt sich durch Obst- und Gemüse- Eigenanbau und lebt spirituell erleuchtet (nicht zuletzt dank einer lukrativen Hanfplantage) im Sinne von "Peace & Happiness", Mondgott-Rituale zelebrierend.

Dem wöchentlichen Bibelkreis würden wir dieses spezielle Krimi-Dinner für Zuhause, wegen der Drogenthematik, der heidnischen Religionsbräuche und der lockeren Moral der 60er Jahre nicht unbedingt empfehlen. ;-)

Und darum geht's:
Die kleine frei liebende Gemeinde freut sich auf ein ausgelassenes Erntefest zu Ehren des Mondgottes Chandra, da wird das in jeder Hinsicht jüngste Mitglied der Kommune, die attraktive Uschi, tot aufgefunden. 

Niemand muss die Leiche spielen/finden, das Spiel setzt nach dem Leichenfund ein.

Mit jeder Einladung verschickt der Gastgeber eine Rollenbeschreibung, die den Spielern hilft, sich vorzubereiten. Alle Spieler haben eine eigene Vita und sie erfahren mit der Rollenbeschreibung auch, ob sie der Mörder sind, ob sie lügen dürfen oder wann sie die Wahrheit sagen müssen. Natürlich, darf niemand etwas den anderen verraten.

Später, am Spielabend, gibt es noch geheime Hinweise für jeden Spieler, die in 6 Spielrunden (z.T. mit eingestreuten Gerüchten) am Ende zur "Anklage" und später zur "Lösung" führen. Sehr praktisch: es gibt auch einen Inselplan, der hilfreich bei der räumlichen Vorstellung der Vorgänge ist.

Zeit sollte man schon einplanen und von mindest. 3 Stunden Spielzeit ausgehen. Das Spiel lässt sich bei Bedarf um ein paar "Statisten" ohne Rollenbeschreibung und Verdächtigungspotenzial erweitern.

Das Thema dieses Krimi Dinners für Zuhause bietet reichlich Styling-Möglichkeiten (Hawai-Hemd, Strandmode, Stirnband etc), die sich aus dem heimischen Kleiderschrank oder dem familiären Umfeld gut zusammenstellen lassen und deshalb ist  DER HANF DES VERDERBENS in der Rollenausgestaltung recht  leicht zu verwirklichen.

Für dieses Spiel sollte man aber unbedingt eine "locker-flockige Truppe" zusammenstellen, die Spaß hat, sich aktiv in ein solches Hippie-Thema einzubringen. Der in manchen Krimi-Dinnern gefragte Typ "vornehm zurückhaltender englischer Adel" würde den Spielfluss hier nur ausbremsen.

Den Täter zu ermitteln, ist knifflig und steht nicht im Vordergrund beim Krimi-Dinner DER HANF DES VERDERBENS. Hier ist vorrangig nicht das detektivisch korrekte Ermitteln gefragt (das passiert eher beiläufig im Spielspaß), sondern die Spielfreude aller Beteiligten.

Anleitung
Einladungskarten
Rollenbeschreibungen
Hinweise
Gerüchte
Inselplan
Anklage
Lösung

Wem dieses Thema nicht so liegt, von KRIMI total und anderen Anbietern gibt es viele verschiedene Themen für Krimi-Dinner Zuhause (Siehe auch: Liste Krimi-Dinner nach Themen sortiert).

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.