Mittwoch, 17. Februar 2016

MEINE SEELE SO KALT (Hörbuch) - Wechselnde Erzählperspektiven mit drei Sprechern

Hörer-Meinung von Nicole Ludwig

Eine Frau holt ihren 5-jährigen Sohn Jacob von der Schule ab. Der für ihn noch neue Schul-Alltag lässt ihn auf dem Heimweg aufgeregt plappern und an der Seite seiner Mutter herumhüpfen. Trotz des regnerischen und dunklen Novemberabends sind beide bester Laune. 

Doch dann passiert die Katastrophe. Kurz vor der eigenen Haustür lässt die Frau ihren kleinen Sohn los und dieser rennt blindlings los. Es folgt ein Knall, der kleine Junge wirbelt durch die Luft und bleibt reglos liegen. Jacob ist sofort tot. Das Auto, das ihn erfasst hat, setzt zurück, wendet und braust davon.

Die Ermittlungen von Detective Inspector Ray Stevens und seine Kollegin Kate verlaufen zunächst im Sand. Sie beschließen jedoch, dass Jacobs Tod nicht nur ein Fall für die Statistik bleiben soll und geben nicht auf.

Einmal mehr ein Hörbuch, das mit der Bezeichnung „Psychothriller“ (in der Beschreibung) falsche Erwartungen weckt. Über weite Teile ist es schlichtweg ein Roman, der sich ausführlich mit dem Privatleben der Protagonistin Jenna beschäftigt. Der eigentliche Kriminalfall bleibt völlig im Hintergrund.

Hinzu kommt, dass Jenna ziemlich unsympathisch ist und viele ihrer Handlungen nicht nachvollziehbar waren. Nach ca. der Hälfte des Hörbuches wird die ganze Geschichte dann quasi „auf links gedreht“ und der Hörer fragt sich, ob die Tracks durcheinander sind oder er etwas Wesentliches verpasst hat. Es dauert, bis man wieder in die Story hinein findet. Auch das iyst Geschmackssache.

Die wechselnden Erzählperspektiven lockern die Geschichte auf, verwirren jedoch wegen der Zeitsprünge zuweilen fürchterlich. Insgesamt  ist das Hörbuch leider nur mäßig spannend, der Klappentext verspricht hier mehr, als der Roman halten kann.

Autorin: Clare Mackintosh
Verlag: Lübbe Audio
Auflage: Januar 2016
Sprecher: Sabina Godec, Thomas Balou Martin, Philipp Schepmann
gekürzte Lesung
Audio CD mit 466 Min.
Preis: 12,99 Euro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.