Freitag, 1. Januar 2016

INSPECTOR BARNABY - Abschied von DS Ben Jones (ZDF)

© ZDF und Mark Bourdillon
TV-Tipp / TV-Kritik von Hannah Weidthaus

NACHTRAG: Siehe auch "100. Folge Inspector Barnaby muss reisen"
(vom 31.Juli 2016)

Zum Start des neuen Jahres sendet das ZDF ab 03. Januar 2016 sonntags um 22:00 Uhr eine neue Staffel mit fünf neuen INSPECTOR BARNABY -Krimis.

Leider, leider verlässt auch DS Ben Jones mit der Folge REIF FÜR DIE RACHE ohne echte Abschiedsfolge still und leise die Serie (zu den Gründen hier ein Interview mit Darsteller Jason Hughes).

Sein Weggang ist kein Thema innerhalb der Filme, lediglich in WER MIT GEISTERN SPIELT wird nebenbei erwähnt, dass DS Jones nach Brighton "wegbefördert" wurde. Seine letzte Erwähnung findet er dort mit einer Weihnachtskarte, die er an Sykes, den Barnaby-Terrier, verschickt hat.

In REIF FÜR DIE RACHE (03.01.16) wird eine Frau von einem riesigen Käse in der Käserei, die den weltbekannten Midsomer Blue herstellt, erschlagen. Barnaby und Jones stoßen in seinem letzten Fall auf geheime und umstrittene Modernisierungspläne. Andere Spuren führen in Sylvia Mountforts teure Privatschule. 

WER MIT GEISTERN SPIELT ... (10.01.16) Eine Geistertour in einem "Spukhaus" in Morton Shallows endet mit einem grausigen Fund: Ein Toter liegt im Treppenhaus, von einem Schwert durchbohrt..

Dies ist der erste Einsatz für "den Neuen", DS Charlie Nelson. Ihm wird genauso wenig eine vernünftige  Einführungsepisode gegönnt wie seinem Vorgänger ein angemessener Abschied. Er erscheint an seinem ersten Tag einfach am Tatort und man stellt sich DORT gegenseitig einander vor. Das war's.

DA HILFT NUR BETEN (17.01.16) denkt man sich mitunter auch als Zuschauer dieser Folge... Am Ufer eines stark angeschwollenen Flusses wird eine maskierte Frauenleiche gefunden. Ein Restaurator arbeitet an einem Fresko in der Dorfkirche, und die Tote hat für ihn ihren Mann verlassen. Barnaby und Nelson entdecken auf dem Fresko eine Leiche mit Maske, einen Toten auf einem Rad, einen Gesteinigten und andere Tote mit Beigaben. 

DER TRÜFFELSCHWEIN-MÖRDER beschäftigt am 24.01.15 die Midsomer-Gemeinde. Ein Farmer wird ermordet im Wald aufgefunden, von Wildschweinen angefressen. Unmittelbar vorher haben ihn Johnny Linklater und die tyrannische Köchin Ruth Cameron in ihrem Nobel-Restaurant gesehen

Bei FLIEG MÖRDER, FLIEG (31.01.16) muss man als Zuschauer leider heftig gegen aufkommende Müdigkeit vor Langeweile kämpfen. Der Eigentümer des Finchmere Airfields wird tot aus einem Flugzeug abgeworfen. Barnaby und Nelson dringen in die Welt von Stunt-Fliegern und Flieger-Helden ein und entdecken neue und alte Wunden.

Man muss es leider sagen: Die Luft ist raus aus Midsomer. Der ursprüngliche Charme der Barnaby-Krimis, die noch nie von besonderer Spannung geprägt waren, sich aber durch liebevoll schrullig gezeichnete britische Charaktere auszeichneten, ist mit dem Ausscheiden von DS Ben Jones endgültig verflogen.

Blass und ausstrahlungslos agiert John Barnaby, alias Neil Dudgeon, als farbloser Statist inmitten einer Vielzahl von verdächtigen Akteuren in irrwitzig komplizierten Handlungen, zwischen sich mehrenden Mordopfern und motivschwachen Mördern.

Die Produzenten setzen dem langweiligen Treiben mit der neuen Figur des Charlie Nelson (Gwilym Lee) einen neuen Typ entgegen, der (lt. Urteil von Mrs. Barnaby) "gutaussehend" wohl eine jüngere Zuschauer-Gruppe als das Stammpublikum ansprechen soll. Außerdem wird John Barnaby, dem bei dem Gedanken nicht ganz wohl ist, nun auch eine junge Familie haben, denn die Macher haben die echte Schwangerschaft der Schauspielerin Fiona Dolman in die Serie eingebaut, so dass Sarah Barnaby während dieser Staffel ebenfalls schwanger ist. 

Das Baby wird ganz nebenbei auch geboren, aber wie der Vater nimmt man daran in der letzten Folge nur telefonisch teil und wundert sich, dass so eine Gelegenheit, den Charakteren mehr Profil zu geben, von den Produzenten verschenkt wurde.

Mit FLIEG MÖRDER, FLIEG ist der 99. Fall der MIDSOMER MURDER gelöst und vielleicht ist nach 100 Folgen wirklich jeder Winkel der so mörderischen wie fiktiven Gegend Midsomer im Vereinigten Königreich ausgeleuchtet und jede Geschichte erzählt. Ein wenig blitzt vom alten Charme der Tom-Barnaby-Krimis noch in REIF FÜR DIE RACHE und TRÜFFELSCHWEINMÖRDER auf, doch der so dringend benötigte frische Wind für die Serie bleibt leider aus.

Vielleicht hätte man einfach bei der Besetzung des neuen Ermittler-Teams mehr auf charismatischere Typen setzen sollen, denn der einzige echte Star, dem man gerne in den neuen Barnaby-Folgen zusieht, läuft auf vier Pfoten, bellt und heißt SYKES.

Inspector Barnaby -Neil Dudgeon
Sergeant Charlie Nelson - Gwilym Lee
Sarah Barnaby - Fiona Dolman

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.