Samstag, 12. Dezember 2015

KALTER ZORN - Kühler Thriller über einen international agierenden Serienkiller

Krimi-Tipp von Jörg Völker

Auch KALTER ZORN, der zweite Thriller von Ilja Albrecht (nach SIBIRISCHER WIND), ist ein sehr empfehlenswertes Buch. Wieder gelingt es dem Autor, außergewöhnlich geschickt und spannend zu erzählen.

Dieses Mal wird das Team um Kiran Mendelsohn und Bolko Blohm auf den Plan gerufen, weil die amerikanische Austauschschülerin Patricia Masterton außerhalb von Xanten ermordet aufgefunden wurde. Die Leiche befindet sich in einer Jagdhütte, drapiert wie in einer Inszenierung, ohne Hinterlassen von Täterspuren.

Die erste Vermutung, dass hier ein Serienmörder am Werk war, wird rasch zur Gewissheit, denn es gibt zwei entsprechend verübte Taten in den USA.

Um die Zusammenarbeit mit den amerikanischen Ermittlern zu vertiefen und deren bisherige Erkenntnisse zu nutzen, wird Kiran in die USA geflogen, während seine Teamkollegen in Deutschland recherchieren.

Kiran trifft so zum ersten Mal wieder auf seine ehemaligen Ausbilder und Mitschüler, die er vor Jahren in Amerika kennengelernt hatte. Da er bei der damaligen Abschlussprüfung einen Kollegen getötet hatte, hat er einen ziemlichen Bammel vor dem Zusammentreffen, obwohl ihn nach Überprüfung des Vorfalls keinerlei Schuld traf.

Die vielfältigen Ergebnisse der Nachforschungen zwingen Kiran, immer wieder zu „Updates“ des von ihm zu Beginn erstellten Täterprofils, das dadurch immer genauer wird.

Der Täter schlägt wieder zu, dieses Mal in Deutschland. Kiran kehrt zurück, weil sich der Mörder offensichtlich weiter in Deutschland aufhält. In einer gewagten Aktion wendet sich Kiran an die Öffentlichkeit, um den Täter zu provozieren. Er soll aus der Deckung herauskommen und Fehler machen.

Ilja Albrecht beschreibt das turbulente und durch seine blutigen Taten verstörende Geschehen kühl und schnörkellos, so dass das Vorgehen der Ermittler genau dokumentiert wird. Außerdem versteht der Leser besser, warum Kiran so anders „tickt“, wobei festzustellen ist, dass er die „Dämonen seiner Vergangenheit“ durch die USA-Reise und die Wiederbegegnung mit den Ausbildern und den Mitschülern endlich „beherrscht“. 

Der Spannungsbogen der Erzählung wird bis zum überraschenden Ende durchgehalten. Ich bin neugierig auf weitere Fälle für dieses Ermittlerteam.

KALTER ZORN
Autor: Ilja Albrecht
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 320
Verlag: blanvalet
Preis: 8,99 €
eBook-Version: 7,99 €

1 Kommentar:

  1. I love thrillers. Warm greetings from Montreal, Canada. :)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.