Mittwoch, 18. November 2015

ZERSCHUNDEN - Unterhaltsamer True Crime Thriller mit interessanten rechtsmedizinischen Infos

Krimi-Tipp von Jörg Völker

ZERSCHUNDEN ist ein sog. True-Crime-Thriller, verfasst von dem bekannten Rechtsmediziner und Bestsellerautor Michael Tzokos und seinem Co-Autor Andreas Gößling.

Der BKA-Rechtsmediziner Fred Abel muss mit seinem Team aushilfsweise tagesaktuelle Fälle in Berlin bearbeiten. Die ansonsten dafür zuständigen Kollegen sind durch Notfälle in Berlin und Brandenburg gebunden.

So gelangt auch der Mord an einer älteren Frau auf seinen Tisch. Sie wurde in ihrer Wohnung in einer Berliner Senioreneinrichtung aufgefunden. Ihr Leichnam weist eine rätselhafte Aufschrift auf, „RESPECTEZ ASIA“, geschrieben mit einem Lippenstift auf ihre Beine.

Bargeld in geringerer Menge wurde aus der Wohnung entwendet. Am Tatort fanden sich zwar fremde DNA-Spuren, die aber für einen DNA-Abgleich nicht ausreichend sind.

Abel lässt daher eine spezielle Gen-Untersuchung vornehmen. Damit lässt sich immerhin eine größere Gruppierung von Blutsverwandten bestimmen, denen der Täter zuzurechnen ist.

Bei den nachfolgenden Ermittlungen wird schnell festgestellt, dass ein sehr ähnlicher Mordfall in London in Flughafennähe geschehen ist. Der Tathergang und die Signatur stimmen überein. Und sehr bald wird ein Tatverdächtiger gefunden und verhaftet. Abel ist verblüfft, denn er kennt den Mann aus gemeinsamen Bundeswehrzeiten.

Der alte Freund, Lars Moewig, hat eine todkranke Tochter, die in der Klinik liegt und bald sterben wird. Abel traut Lars die Untaten nicht zu.

Er unternimmt daher größte Anstrengungen, den wahren Täter zu finden. Dazu aktiviert er sein im Laufe des Berufslebens geknüpftes weltweites Netzwerk an Kriminalisten, Rechtsmedizinern und Profilern. Er beginnt gleichzeitig eine turbulente und hektische Reisetätigkeit zu den bald auftauchenden weiteren Tatorten des unbekannten Serientäters, der immer wieder an Orten in der Nähe von europäischen Flughäfen seine Opfer findet.

In einem anderen Handlungsstrang werden Details aus dem Leben des getriebenen Täters beschrieben.

Da die Buchabschnitte durch genaue Zeitangaben strukturiert sind, gerät der Leser noch zusätzlich in den Sog der spannend erzählten Geschichte.

Tzokos und seinem Mitautor Gössling ist es geglückt, unterhaltsam zu schreiben und dabei eine Menge an Fachwissen einfließen zu lassen.

Ich bin gespannt auf weitere Fälle mit Fred Abel!

ZERSCHUNDEN
Autoren: Michael Tzokos & Andreas Gößling
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 432
Verlag: Knaur TB
Preis: 14,99 €
eBook-Version: 12,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.