Montag, 9. November 2015

TRUTHAHN, MORD UND CHRISTMASPUDDING - Ein Weihnachtskrimi, altmodisch & erfrischend zugleich

Krimi-Tipp von Nicole Glücklich
Redaktions-Mitglied Bakerstreet Chronicle

Bereits den vierten Band der Reihe Null-Null-Siebzig hat Autorin Marlies Ferber mit ihrem neuesten Roman TRUTHAHN, MORD UND CHRISTMASPUDDING geschrieben:

Ex-Agent James Gerald und seine Ex-Kollegin Sheila freuen sich auf eine geruhsame Vorweihnachtszeit zu Hause in London. Doch daraus soll nichts werden, denn Sheilas Jugendfreund Bruce nistet sich kurzfristig bei ihr ein und dann wird auch noch ihre Freundin Rosalind brutal ermordet! 

Hinter Sheilas Rücken nimmt James die Ermittlungen auf. Zu seinem Entsetzen deutet alles darauf hin, dass der Anschlag in Wahrheit Sheila galt. James wittert höchste Gefahr. Sheilas einzige Sorge gilt währenddessen dem bevorstehenden Weihnachtsfest ... 

Wieder einmal beweisen James und Sheila, dass sie ganz und gar nicht zum alten Eisen gehören: weder in der Liebe noch im Leben.

Die äußerst amüsante Reihe um die beiden Seniorenspürnasen James und Sheila geht in die vierte Runde – verliert dabei aber keineswegs an Spannung und Humor. Ganz im Gegenteil: Diese vorweihnachtliche Mördersuche hält so manche überraschende Wendung bereit. 

Die Liebe der Autorin zu Großbritannien ist unübersehbar. Nicht nur die augenzwinkernden Seitenhiebe auf den bekanntesten Agenten aller Zeiten, James Bond, sondern auch auf andere bekannte Klassiker der Kriminalgeschichte. In diesem Fall vor allem auch Agatha Christies „Vier Frauen und ein Mord“, denn James und Sheila tauchen dieses Mal in die Welt des (Amateur-)Theaters ein.

Mit der Null-Null-Siebzig-Reihe hat Marlies Ferber eine neuartige und eigenständige Krimireihe geschaffen, die dennoch sehr klassisch einzuordnen ist. Hier gibt es keine Berge von Leichen und auch keine detailliert beschriebenen, brutalen Morde. 

Die Kriminalromane erinnern vielmehr an die Geschichten von Agatha Christie mit Drehungen und Wendungen – klassische Whodunnits eben. In einer Zeit, da die meisten Kriminalgeschichten kaum mehr ohne bluttriefende Beschreibungen auskommen, wirkt dies altmodisch und erfrischend zugleich. Und dass es beim Publikum ankommt, dürfte wohl außer Frage stehen.

Ich wünsche mir jedenfalls, dass James und Sheila noch einige Abenteuer bestehen dürfen, bevor sie endgültig in Rente geschickt werden! Eine tolle Lektüre für verregnete Sonntage und Vorweihnachtsabende vor dem Kamin.
Autorin: Marlies Ferber
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 320
Verlag: dtv
Preis: 9,95 €
eBook-Version: 7,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.