Donnerstag, 12. November 2015

FEDERSPIEL - Thriller-Debüt von Oliver Ménard mit Gänsehaut-Feeling

Krimi-Tipp von Jörg Völker

Der Debütroman FEDERSPIEL von Oliver Ménard beschert dem Leser einen lupenreinen Thriller, eine Handlung mit Gänsehaut-Feeling und fesselnder Unterhaltung bis zum überraschenden Ausgang. 

Sarah Wagner, geschätzte Moderatorin eines Berliner Fernsehsenders, verschwindet plötzlich und unerwartet nach einer Sendung. Ihr Chefredakteur möchte jedes unangenehme Aufsehen vermeiden und beauftragt die versierte Journalistin Christine Leneve mit privaten Ermittlungen nach dem Verbleib Sarahs. Sie aktiviert ihren ehemaligen Partner und Freund Albert Heidrich als Helfer. Albert ist erfolgreicher Hacker.

Gemeinsam finden die beiden heraus, dass Sarah dramatische Ereignisse in ihrer Jugend erlebte. Ihre Zwillingsschwester Henriette und sie waren als Teenager in der Umkleidekabine eines Sportvereins von einem Unbekannten überfallen worden. Dieser schlug Henriette nieder und vergewaltigte Sarah. Danach entführte er Henriette, unter Hinterlassen einer Feder am Tatort. Nach vergeblichen Ermittlungen erhielt die Familie eine Kiste mit der Asche der mittlerweile getöteten Henriette

Christine und Albert entdecken in Sarahs Wohnung verschreibungspflichtige Medikamente. Dies führt sie zu Dr. Viktor Lindfeld, dem behandelnden Arzt. Der verschanzt sich zwar zunächst hinter seiner ärztlichen Schweigepflicht, ist dann aber doch bereit, wichtige Auskünfte zu geben.

Alle Anzeichen deuten mittlerweile darauf hin, dass hier IKARUS, ein gefährlicher Serienmörder aus DDR-Zeiten, erneut zugeschlagen hat. Sämtliche Indizien entsprechen seinem Modus operandi. 

Christine und Albert finden auch den damaligen Chefermittler Erik Bergmann, der einsam und verbittert über seinen Mißerfolg, sich dazu überreden läßt, tatkräftig bei den Nachforschungen der jungen Leute mitzuarbeiten.

Das schlagkräftige Team trägt unermüdlich alle Informationen zusammen, auch unterstützt von Sarahs Mutter. Die gefährliche Suche nach IKARUS und Sarah läuft nunmehr auf vollen Touren.

In einem anderen Handlungsstrang werden die Quälereien und Torturen, mit denen Sarah von dem Täter malträtiert wird, beschrieben.

Ein tolles Buch, mit interessanten Protagonisten und einer ungeheuer spannenden Geschichte!

Autor: Oliver Ménard
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 384
Verlag: Knaur TB
Preis: 9,99 €
eBook-Version: 9,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.