Mittwoch, 18. November 2015

DER DOPPELGÄNGER - Krimi-Hörspiel von und mit Friedrich Dürrenmatt (1960)

Quelle Foto Dürrenmatt 1989: Wikimedia / Author: Elke Wetzig (elya)
unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 Unported
DER DOPPELGÄNGER ist das erste Hörspiel des weltbekannten Schweizer Schriftstellers Friedrich Dürrenmatt. Im Stück, das bereits 1946 geschrieben, aber erst 1960 produziert wurde, tritt der Autor selber auf als Autor. Zu hören im Deutschlandfunk in der Nacht von Freitag auf Samstag (21.11.15) um 00:03 Uhr. Lief zuletzt im Juli 2015.

Dürrenmatt spielt einen Schriftsteller, der im Gespräch mit einem Regisseur das Hörspiel vom «Doppelgänger» erfindet. Es ist die Geschichte eines Mannes, der für einen Mord verurteilt wird, den sein Doppelgänger begangen hat. Zwar beteuert der Mann seine Unschuld und belegt sie mit seiner Unfähigkeit zu töten.

Doch schliesslich wird er vom Doppelgänger gezwungen, die Tat nachzuholen. Wie so oft bei Dürrenmatt gerät auch dieses frühe Stück zum mörderischen theologischen Gleichnis: Einer trage des anderen Last.

1946 schickte der junge Friedrich Dürrenmatt sein erstes Hörspiel ans nahe gelegene Radiostudio in Bern. Im beiliegenden, handgeschriebenen Briefchen schrieb er bescheiden: «Mein Name wird Ihnen unbekannt sein, und es sind denn auch wenige, die ihn kennen. Wenn ich Ihnen ein Hörspiel zusende, so nur deshalb, weil mich das Hörspiel als neue künstlerische Möglichkeit interessiert, die noch viel zu wenig in Betracht gezogen wird.»

«Der Doppelgänger» sprengte die damals im Hörspielbereich üblichen dramaturgischen Normen dermassen, dass es nicht überrascht, dass der Text von den Verantwortlichen des Schweizer Radios abgelehnt wurde. Es dauerte bis ins Jahr 1960, bis der Norddeutsche Rundfunk sich dazu entschliessen konnte, den Hörspiel-Erstling des inzwischen berühmt gewordenen Schweizers zu produzieren. 

Mit: Friedrich Dürrenmatt (Der Hörspielautor), Gustav Burmester (Der Hörspielregisseur), Siegfried Wischnewski (Der Mann/Pedro), Hanns Ernst Jäger (Der Doppelgänger/Diego), Anneliese Römer (Die Frau), Karen Hüttmann (Eine Frauenstimme)

Musik: Siegfried Franz
Regie: Gustav Burmester, 
Produktion: NDR/BR 1960, 
Dauer: 43'

Infos zur kostenlosen Aufnahme von Radio-Sendungen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.