Mittwoch, 7. Oktober 2015

WILSBERG 48 STUNDEN - Overbeck in Not / Witzige neue Folge im ZDF

©  ZDF und Thomas Kost
TV-Tipp/ TV-Kritik von Liane Liebenrath

Im Samstagskrimi am 10.10.15 um 20:15 Uhr im ZDF verbinden Overbeck und WILSBERG 48 STUNDEN.

Die neue WILSBERG-Folge startet mit einer Vorschau – Overbeck ist vom Dienst suspendiert und ein Mann wurde mit Overbecks Dienstwaffe erschossen. Was liegt näher, als Overbeck als Verdächtigen zu verhaften.

48 Stunden vorher, Kommissarin Springer (Rita Russek) sollte eigentlich befördert werden, stattdessen verspricht ihr der Kriminalrat Unterstützung in der Abteilung, ein neuer Planposten wurde geschaffen. 

Gleichzeitig kommandiert er Overbeck (Roland Jankowsky) dazu ab, auf die kriminalrätliche Tochter  in den nächsten Stunden aufzupassen. Sie hat gerade ihren Abschluss an der Uni, das Staatsexamen, hinter sich gebracht und sollte sich nicht in einem üblen Partyzustand befinden, wenn sich die ganze Familie zur Feier trifft.

Springer ahnt Böses, die Planstelle soll mit der Tochter des Kriminalrats besetzt werden. Overbeck jedoch freut sich, die von ihm verehrte Juliane kann nun ganz offiziell von im beschützt werden. Die pfeift aber auf Overbeck als er sie in einem Lokal aufspürt, und verlässt samt Overbeck die Location. 

Was dann kommt ist ein Filmriss für Overbeck, k.o. Tropfen setzen seiner Beschützerrolle ein Ende.

Jetzt wird einer benötigt, der Overbeck hilft und sich an keine Regeln hält. Da kommt nur Wilsberg (Leonard Lansing) in Frage, der sich durch die k.o. Tropfen und Pflanzendüngerszene arbeitet, den Dienstwagen von Overbeck entwendet, den Unterschied zwischen Glas- und Plastikflaschen als wichtiges Detail erkennt und wieder die geschätzte typische Wilsbergsche Ermittlungsmethode an den Tag legt.

Werden sie jetzt Freunde, Wilsberg und Overbeck? Die Chancen stehen 50:50, erst die nächste Folge wird den Weg weisen. Ohne Wilsberg wäre es jedenfalls schlecht um Overbeck bestellt.

Diese Folge der Serie WILSBERG wirkt schneller und ereignisreicher als üblich. Witzige Details, anregende Dialoge, Kommissarin Springer zwischen Ruhe und Verzweiflung aber immer mit Stil, das Töchterchen des Kriminalrats so richtig in der Klemme, Ekkehardt „Ekki“ Talkötter als qualifizierter Helfer bei Recherchen am Rande der Amtsgewalt als Finanzbeamter und Alex Holtkamp als ruhender Pol.  Eine Wilsbergfolge, die viel Unterhaltung bietet.

Georg Wilsberg - Leonard Lansink
Ekkehardt Talkötter - Oliver Korittke
Alex-  Ina Paule Klink
Kommissarin Springer - Rita Russek
Overbeck - Roland Jankowsky

Juliane Landau - Julia Hartmann
Thomas Schindler - Janek Rieke
Kriminalrat Landau - Thomas Huber
Sebastian Bachmann - Mirko Lang
Lemmy - Tino Mewes
Miriam Milana - Dagny Dewath
Diskobesitzer - Kasem Hoxha
Streifenpolizist - Ben Ruedinger
Reinigungskraft Renate - Daniela Lebang
und andere

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.