Dienstag, 20. Oktober 2015

TAG NULL - Rasantes Thriller-Debüt mit explosivem Finale!

Krimi-Tipp von Jörg Völker

TAG NULL ist ein gelungener Thriller, schlank, schnörkellos und rasant, der das aufregende Schicksal eines „begnadeten“ Schützen und Auftragsmörders schildert. 

Tom ist schon immer ein völlig unaufgeregter Typ, der mit geradezu stoischer Ruhe seine Schießübungen absolviert und dabei märchenhafte Trefferquoten erzielt. Er macht dementsprechend schnell Karriere bei der Bundeswehr

Auch der folgende Wechsel zu den Spezialeinsatzkräften mit Auslandseinsätzen und der damit verbundene gravierende Unterschied der Ziele (vorher Schießscheiben, jetzt lebendige Menschen!) lassen ihn ziemlich unbeeindruckt. Auf dem Balkan, im Irak und in Afghanistan versieht er seinen blutigen Dienst reibungslos und sehr professionell. Er tötet überraschend und präzise.

Jetzt wird man auch in kriminellen Kreisen auf den außergewöhnlichen jungen Mann aufmerksam. Er ist der personifizierte Auftragskiller. Eine neue Karriere beginnt. Tom wird sozusagen von Auftrag zu Auftrag durchgereicht und verrichtet seine „Arbeit“ völlig unauffällig und genau.

Dann kommt der Wendepunkt: er lernt zwischen zwei Aufträgen eine sympathische Frau kennen und verbringt einen netten Abend und eine lange Nacht mit ihr und entwickelt zu seiner Verblüffung plötzlich tiefe Gefühle für eine andere Person, für eine Frau! Die beiden bleiben in sehr lockerer Verbindung.

Sein nächster Auftrag: eine junge Frau soll getötet werden. Als er sein Ziel erfasst, muss er zu seiner völligen Verwirrung feststellen, dass diese Frau eine frappierende Ähnlichkeit mit seiner Bekannten hat. Plötzlich hat er Hemmungen, kann seinen Auftrag nicht wie gewohnt durchführen und schießt absichtlich daneben.

Dieses Desaster kann er gegenüber seinen Auftraggebern nur notdürftig kaschieren. 

In einem zweiten Handlungsstrang lernt man die Kommissare Berg und Landers kennen und ihre aktuellen Fälle bei der Bekämpfung der organisierten Kriminalität.

Die beiden Stränge vereinigen sich bald zu einem, wobei der erfahrene Berg feststellt, dass es eine undichte Stelle bei den Ermittlungsbehörden geben muss, was ihre ohnehin schon diffizile Arbeit noch weiter erschwert.

Berg kommt Tom näher, als diesem zunächst lieb sein kann, während dieser bei seinen Kunden langsam, aber sicher in Misskredit gerät. Schließlich wird er sogar zum Verfolgten.

Als Folge schließen Berg, Landers und Tom praktisch ein Zweckbündnis auf Zeit. Sie können nun das kriminelle Netz von beiden Seiten aufrollen, das sich schon wie ein Krake in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik eingenistet hat.

Es gibt Auseinandersetzungen mit vielen Toten. Die Handlung kulminiert schließlich in einem sehr explosiven Finale. Der Ausgang überrascht.

Ich gebe diesem Thriller-Debüt meine uneingeschränkte Lese-Empfehlung!

Autor: Leif Tewes
Format: broschiert
Seitenzahl: 234
Verlag: fhl Leipzig
Preis: 12,00 €
eBook-Version: 7,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.