Samstag, 15. August 2015

HELL'S GATE - Lesenswerter Kenia-Krimi mit einem Massai-Ermittler

Buch-Tipp von Jörg Völker

Der eigenwillige Massai-Ermittler Mollel wird von Nairobi in die Provinz versetzt, in einen kleinen Ort direkt neben dem Nationalpark Hell's Gate. 

Hier gibt es bis auf ein paar Touristen, die den Nationalpark besuchen und im örtlichen Hotel absteigen, nur sehr wenig Abwechslung ...Verlagsinfo

Mollels Vorgesetzter hat wieder einen Spezialauftrag für seinen Massai. Er soll sich um Wilderer im sehr abgelegenen Nationalpark Hell's Gate kümmern. Das schmeckt dem eigenwilligen und stolzen Mollel überhaupt nicht. 

Er fühlt sich abgeschoben. Außerdem ist sein Auftrag nicht sehr präzise…

An Ort und Stelle angekommen muss er feststellen, dass dort seltsame Dinge geschehen. Ein notorischer Vergewaltiger wird trotz klarer Beweislage freigesprochen, während sein Opfer tot aufgefunden wird. 

Eine arme Rosenpflückerin wird wegen einer Lapalie entlassen und kurze Zeit darauf getötet. 

Mollels sofort aufgenommenen Ermittlungen lassen ihn schnell vermuten, dass die örtliche Polizeibehörde in alle Vorfälle irgendwie verwickelt ist. Auch eine Wildhüterin, stets im engen Kontakt mit den Polizisten, ist verdächtig. 

Schließlich taucht zu seiner Verblüffung noch sein Kollege aus Nairobi, Kiunga, im Gefolge einer europäischen Beobachterin auf, die anlässlich der Gewaltätigkeiten in Kenia während der letzten Wahlen das Land bereist. Wie sich schnell herausstellt, ist Kiunga nicht nur Begleiter, sondern auch heimlicher Überwacher der Dame.

Mit Zähigkeit und Ausdauer sowie sehr fintenreich ermittelt Mollel, wobei er mehrfach in Lebensgefahr gerät, aber nie aufsteckt! Er handelt getreu seinen Prinzipien der Aufrichtigkeit und Loyalität und entwirrt so manches Durcheinander.

Persönliche Meinung: 
4,5 Sterne (von 5 möglichen)

Der Autor Richard Crompton entwickelt ein großartiges Panorama des Lebens im krisengeschüttelten Kenia, lässt den Leser ursprüngliche Mythen und Verhaltensweisen verstehen und klärt darüber auf, wie fehlende staatliche und gesamtgesellschaftliche Strukturen verhindern, das fragile Gleichgewicht zwischen den dort lebenden Stämmen zu stabilisieren. Ausländischer Einfluss hilft oftmals nicht, sondern verschlimmert noch das Desaster.

Eine grundsolide und spannende Kriminalgeschichte ist durch die profunde Orts- und Sachkenntnis des Autors geschickt angereichert, ohne zu ermüden. Das auftretende Personal wirkt lebensecht und gut charakterisiert. HELL'S GATE ist ein lesenswerter Kriminalroman.

Autor: Richard Crompton
Format: Taschenbuch
Seitenzahl: 304
Verlag: dtv
Übersetzung: Christine Blum
Preis: 14,90 €
eBook-Version: 12,99 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.