Freitag, 26. Juni 2015

STRAFE (Hörbuch) - Spannender Roman -kein Krimi- von Håkan Nesser & Paula Polanski

STRAFE
Autoren:
Håkan Nesser & Paula Polanski
Verlag: Der Hörverlag
Auflage: Mai 2015
Sprecher:
Dietmar Bär
Katja Riemann
5 Audio CD mit 6 Std 13 Min.
ungekürzte Lesung
Preis: 17,99 €
Krimirezension: Roswitha Meidl

Max Schmeling, der eigentlich gar nicht Schmeling heisst und auch nicht Boxer sondern Schriftsteller ist, wird von seinem Jugendfreund Tibor Schittkowski kontaktiert. In einem Brief teilt er ihm mit, ihn sehen zu müssen, eher widerwillig kommt Max der Bitte nach. Hat doch Tibor ihm vor langen Jahren zweimal das Leben gerettet.

Tibor, unheilbar erkrankt, in seinem derzeitigen Leben drastisch eingeschränkt und ohne Hoffnung auf Besserung, bittet Max bei deren Begegnung um einen Gefallen. 

Dann geht die Handlung zurück in die Vergangenheit, das Leben der beiden wird aufgerollt, die Handlung bekommt einen roten Faden, der sich durch beider Leben zieht. Max lässt sich darauf ein Tibor den Wunsch zu erfüllen und gerät in eine gefährliche Lage.

Persönliche Meinung: 5***** (von 5 möglichen)
-nicht als Krimi sondern als Roman gewertet-

Das Problem bei STRAFE ist, dass eine zu deutliche Rezension oder Inhaltsbeschreibung jegliche Spannung beim Lese- oder Hörvergnügen rauben würde. Man muss also eher vage bleiben und sich auf das Wesentliche konzentrieren: auf Max und Tibor, auf deren Freundschaft, die wahrscheinlich keine ist sondern eher eine Verwebung ihrer Leben über lange Zeit bis zum Ende, und auf „Strafe“. 

Der Titel des Buchs erschließt sich im letzten Drittel, so wie man das Buch als Gesamtes in Dritteln sehen kann. 

Im ersten Drittel wird man an die Leben der beiden und ihrer diversen Beziehungen zu anderen herangeführt, im zweiten Drittel fügt sich eins zum anderen und im dritten Drittel möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand bzw. vom Ohr nehmen. Wozu in der Hörversion auch die Lesung von Dietmar Bär wesentlich dazu beiträgt.

STRAFE ist kein Krimi im herkömmlichen Sinn, kein Thriller, kein Buch, aus dem das Blut fließt, wenn man es auswringt. 

Geheimnisvoll ist schon der Co-Autor von Håkan Nesser, „Paula Polanski“, ein Synonym. Warum diese Variante gewählt wurde erschließt ich auch im letzten Drittel, und das wiederum darf nicht verraten werden, sonst braucht man das Buch erst gar nicht zu lesen oder zu hören.

Håkan Nesser entfernt sich weiter von seinen typischen Nesser-Krimis und es tut ihm gut und dem Leser (der keinen Krimi sucht) auch. Kaufempfehlung für dieses  Hörbuch als Roman!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.