Montag, 1. Juni 2015

DVD-Krimi-Tipp: TRUE DETECTIVE - Hochspannung abseits des US-Serien-Trashs


Krimi-DVD-Tipp von Liane Liebenrath

Eine Serie, 8 Folgen, zwei Hauptdarsteller. Mehr braucht es nicht um ein ungewöhnliches Serienformat zu kreieren. 

Bei TRUE DETECTIVE handelt es sich um eine abgeschlossene Geschichte, die in der nächsten bereits geplanten Staffel nicht mit den gleichen Darstellern fortgesetzt wird, sondern es sich dann um einen ganz anderen Fall mit hoffentlich ebenso guten Schauspielern wie Matthew McConaughey und Woody Harrelson in der 1. Staffel handeln wird ( Anthologieserie).

Die Polizisten Rust Cole und Marty Hart sind erst vor kurzem Partner geworden, schon beschäftigt sie ein bizarrer Todesfall. Eine junge Frau wird nackt an einen Stein lehnend gefunden, mit einem Hirschgeweih auf dem Kopf, inszeniert wie ein Ritualmord. 

Rust Cole, der vier Jahre undercover im Drogenmilieu gearbeitet hatte, zieht sich bei den Ermittlungen oft und gerne in sich zurück, seine Gedanken vertraut er einem großen Notizbuch an, das ihn bis zum Schluss begleiten wird. Kaputt von verbotenen Substanzen und verfolgt von Visionen ist er trotzdem der besonnene, ruhigere Teil des Teams.

Marty Hart, scheinbar in bestem familiären Umfeld aufgehoben, verheiratet, zwei Kinder, erlaubt sich Seitensprünge und Alkoholexzesse und ruiniert dadurch seine Ehe. Unbegreiflich für Rust Cole, der seine zweijährige Tochter bei einem Unfall verloren hatte und dessen Ehe in die Brüche gegangen war.

Die Ermittlungen führen die beiden in Kirchen, zu einer Glaubensgemeinschaft, undercover in eine Rockerbande, in die Tiefen der Polizeiarbeit, die sich nicht von ihrer besten Seite zeigt und schließlich zur Lösung des Falls und der Trennung der Partnerschaft der beiden Cops. 

Beides allerdings nur vermeintlich, denn 17 Jahre später werden sie durch Befragungen ihrer ehemaligen Kollegen wieder zusammengeführt und es stellt sich heraus, dass Cole stetig daran weitergearbeitet hatte. 

Beide sind nicht mehr bei der Polizei und gehen jetzt als Privatdetektive (Rust Cole inzwischen schwer heruntergekommen) noch einmal dem Fall nach, um ihn dann wirklich zum Abschluss zu bringen. Nur auf einer weit höheren Ebene als vor Jahren angenommen wurde.

Sogar den Verdacht der eigenen Kollegen, dass Rust Cole eigentlich kein geniales Befragungstalent von Verdächtigen besitzt sondern vielleicht selbst die Hinweise platziert hätte, nimmt er gelassen und reagiert mit Qualitätsarbeit.

DVD-Kritik:
Wer meint, es handele sich um den üblichen amerikanischen Serienkrimi, Cops die gute Arbeit machen, die besessen sind von einem Fall, ein bisschen bizarres Sektenumfeld und private, alkoholische Probleme, der irrt gewaltig. Allein schon die Dialoge sind es wert, sich diese Serie anzusehen. 

McConaughey geht in der Rolle des Menschen mit Todessehnsucht auf, die Situationen, in die er sich begibt, sind gewagt aber realistisch dargestellt. Die Zeitlinie in dieser Serie ist keine Gerade, sondern es gibt Rückblenden, Interviews in einer Art verschwimmenden Mitte der Zeitschiene und dann die Gegenwart, die Lösung des Falls. 

Und das alles beinahe in jeder Folge ohne auch nur einen Ansatz von Verwirrung zu stiften. Es bleibt immer klar und strukturiert, so dass man sich ganz auf den Text einlassen kann.

Herausragend: der Soundtrack. 
Ein Glücksgriff: der Regisseur, Cary Fukunaga 
(2014: Auszeichnung mit einem Emmy für Regie bei „True Detectives“)

Die 2. Staffel wird ab 21. Juni 2015 im Original auf HBO zu sehen sein: Es geht um drei Polizeibeamten (Colin Farrell, Taylor Kitsch, Rachel McAdams) und einen ehemaligen Karrierekriminellen (Vince Vaughn), die nach einem Mord in ein Netz aus Verschwörung verwickelt werden. Man darf gespannt sein, wann sie nach Deutschland findet.

Die DVD der 1. Staffel TRUE DETECTIVE ist für 13,99 Euro erhältlich, Blu-ray TRUE DETECTIVE für 19,99 Euro


Anzahl Disks: 3
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Warner Home Video
Erscheinungstermin: September 2014
Produktionsjahr: 2013
Spieldauer: 420 Minuten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.