Sonntag, 14. Juni 2015

CRY BABY Scharfe Schnitte (Hörbuch) - Gillian Flynns bestes Buch

CRY BABY
Autorin: Gillian Flynn
Verlag: Argon
Auflage: Mai 2015
Sprecherin: Christiane Marx
6 Audio CD mit 8 std. 48 Min.
ungekürzte Lesung
Preis: 9,99 €
Krimirezension: Nicole Ludwig

Die Journalistin Camille Preaker hatte ihrer alten Heimat in Missouri den Rücken gekehrt und wollte eigentlich nie, aber auch wirklich nie, mehr dorthin zurück. Als ihr Chefredakteur sie bittet, dort in einem Fall zu recherchieren, nimmt sie schweren Herzens und widerwillig die Aufgabe an. 

Im Städtchen „Wind Crap“ ist vor einem Jahr ein Mädchen grausam ermordet worden. Der Täter wurde nicht gefasst. Jetzt ist ein zweites Mädchen verschwunden und man befürchtet das Schlimmste. 

Camille wird schnell von den Dämonen und Erlebnissen ihrer eigenen Kindheit eingeholt. Als sie selbst 13 Jahre alt war, verlor sie ihre Schwester. Starb diese wirklich an einer Krankheit oder gibt es ein düsteres Familiengeheimnis? 

Immer öfter wird Camille von Albträumen heimgesucht, die eine grauenvolle Gewissheit zu Tage fördern.

Persönliche Meinung: 
5***** (von 5 möglichen)

CRY BABY ist der erste Thriller der Autorin Gillian Flynn und hat mir noch besser als die Folge-Hörbücher FINSTERE ORTE und GONE GIRL gefallen!

Die Protagonistin wirkt sehr authentisch, -das mag mit daran liegen, dass Gillian Flynn selbst viele Jahre als Journalistin gearbeitet hat. 

Camille ist alles andere als eine typische Heldin. Ihre Psyche ist kaputt und sie steckt voller Selbsthass. Sie ritzt sich Wörter in die Haut und reagiert oft übertrieben. Auch wenn man ihr Verhalten nicht immer verstehen kann, mag man sie.

Die Sprecherin Christiane Marx macht ihre Sache mehr als gut. Sie nimmt den Hörer mit auf die Reise nach Missouri. 

Die Geschichte hat viel Tempo, ohne je hektisch oder oberflächlich zu wirken. Die Abgründe, die sich in der vermeintlich idyllischen, kleinen Stadt und der „heilen“ Familie auftun, sind erschreckend und wirken realistisch. 

Letztendlich ist die Geschichte vielleicht eher ein Familiendrama als ein Thriller. Ich kann das Hörbuch jedem empfehlen, der nicht nur „glatte“ Geschichten mag.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.