Montag, 18. Mai 2015

PETER VOSS, DER MILLIONEN-DIEB - Krimi-Hörspiel in 5 Teilen (1960)

Quelle Foto: Wikimedia *

Ab kommenden Mittwoch (20.05.15) ist PETER VOSS, DER MILLIONEN DIEB mit 5 Teilen auf BR2 von 20:03 bis 21:00 Uhrin den nächsten Wochen jeweils mittwochs zu hören. Das Krimi-Hörspiel ist aus dem Jahr 1960. Der Autor Ewald Gerhard Seeliger (geb. 1877) war zu diesem Zeitpunkt bereits ein Jahr tot.

Mr. Stockes, Bankier in St. Louis, hat sich um zwei Millionen Dollar, die er in Kupferaktien steckte, verspekuliert und ist nun finanziell am Ende. Ein Jahr zuvor war auch Peter Voss, sein Kassierer, am Ende. 

Damals half Mr. Stockes dem liebeskranken Voss über eine Krise hinweg und bot ihm eine Stelle an. Seitdem fühlt sich Peter Voss seinem Chef zu ewigem Dank verpflichtet, so dass er ihm jetzt einen gewagten Vorschlag macht: Mr. Stockes soll ihn beschuldigen, die zwei Millionen Dollar geklaut zu haben. 

Er selbst werde untertauchen, bis die Kupfer-Aktien wieder gestiegen sind. Mr. Stockes lässt sich zu diesem kühnen Vorhaben überreden und verspricht, Peters Ehefrau Polly in den Plan einzuweihen. Dazu bleibt aber keine Zeit mehr. 

Als Mr. Stockes Polly aufsucht, erwartet sie ihn bereits mit dem berühmten Privatdetektiv Bobby Dodd, der Peter Voss das Handwerk legen will. Dodd und Polly machen sich gemeinsam auf die Suche. 

Dank seiner raffinierten Verwandlungskünste hat es der inzwischen steckbrieflich gesuchte Peter Voss nämlich geschafft, per Schiff bis in die Nähe der englischen Küste zu fliehen. Bobby Dodd und Polly lassen allerdings auch nicht lange auf sich warten.

Ewald Gerhard Seeliger, geb. 1877 in Rathau/Schlesien, gest. 1959 in Cham/Oberpfalz. Autor von Romanen und Erzählungen. Werke u.a. Peter Voss, der Millionendieb (1913, mehrfach verfilmt), Handbuch des Schwindels (1922), Der Streit um die Rote Rose (1928), Zwei richtige Menschen (1931).

Von Ewald G. Seeliger
Peter Voss - Arno Assmann
Mrs. Polly Voss - Ingrid Pan
Bobby Dodd, Privatdetektiv - Günter Pfitzmann

Ferner: Herbert Kroll, Alfons Teuber, Gustl Datz, Wolf Petersen, Gernot Duda, Gustl Weishappel, Hans Nielsen, Klaus Havenstein, Ulrich Beiger, Josef Sieger, Helmut Haupt, Michael von Block, Kurt Marquardt

Komposition: Raimund Rosenberger
Regie: Heinz-Günter Stamm
BR 1960

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.